»V 80-Buch des EK-Verlages

v80buchMit gro­ßer Span­nung habe ich mich an die Lek­türe die­ses Buches gemacht, denn die wich­tigste Ein­satz­pe­ri­ode die­ser Lok­bau­reihe lag in den 50er-Jah­ren. Meine Frage lau­tete: Wie viel Typi­sches der Epo­che III bei der DB wird wie­der­zu­ent­de­cken sein?

Die Ant­wort ist kurz und kna­ckig: viel, sehr viel. Und wei­ter­hin: „Die Bau­reihe V 80“ ist nach mei­nem per­sön­li­chen Anspruch an Bücher ein rundum gelun­ge­nes Werk. Das Buch besticht durch klare Glie­de­rung sowie viele und lie­bens­wert beschrie­bene Details zu den ört­li­chen oder betrieb­li­chen Beson­der­hei­ten. Hier wird regio­nale Bahn­ge­schichte wie­der spür­bar und erleb­bar! Das Buch ist für Modell­ei­sen­bah­ner eine Quelle der Inspi­ra­tion, wie die Bun­des­bahn vor 50 Jahre aus­sah und funktionierte.

V 80 und das Jahr 1958

Meine Begeis­te­rung über die­ses Buch wurde auch nicht dadurch geschmä­lert, dass nur wenig Bil­der und keine Lauf­pläne von 1958 abge­druckt sind. Dafür sind die angren­zen­den Jahre mit her­vor­ra­gen­den Fotos und Betriebs­auf­zeich­nun­gen ver­se­hen wor­den, so dass schnell Rück­schlüsse auf „unser“ Jahr gezo­gen wer­den können.

Mein Fazit:

Für db58-Inter­es­sierte ein „Muss“ – für unsere Arti­kel auf db58 eine echte Her­aus­for­de­rung, die Buch-Infor­ma­tio­nen noch ergän­zen zu können!

Her­vor­zu­he­ben

  • Seite 127 ff: Das Ein­satz­kon­zept der V 80 bis 1963
  • Seite 147: rote Züge in Frankfurt
  • Seite 170 ff: V 80 vor Express­gut­zug sowie vor Eil­zug nach Köln
  • Seite 194 ff: Ein­satz um Nürnberg

Link

Die Bau­reihe V 80 – Die Urahnin der deut­schen Die­sel­lo­ko­mo­ti­ven und ihre Schwes­tern von Peter Große und Josef Höge­mann; EK-Ver­lag – unter die­sem Link fin­den Sie auch die tech­ni­schen Daten wie Sei­ten­an­zahl usw.

Baureihe V 80

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert