»E 721 Frank­furt (Main) Hbf—Düsseldorf Hbf und E 722 Rheine—Frankfurt (Main) Hbf

Eil- und D-Züge zwi­schen Frank­furt und Köln wur­den im Som­mer 1958 noch äußerst sel­ten mit Elloks zwi­schen Mainz und Rema­gen gefah­ren, denn die Stre­cken­ab­schnitte Mainz-Bischofsheim—Frankfurt-Sportfeld und Remagen—Köln waren noch nicht elek­tri­fi­ziert. So wurde auch das Eil­zug­pär­chen 721/722 von 01 oder V 200 durchs Rhein­tal befördert.

Im nörd­li­chen Teil war das Zug­paar kom­plett asym­me­trisch: Der E 721 fuhr von Köln rechts­rhei­nisch nur bis Düs­sel­dorf, der E 722 star­tete als P 722 in Rheine, wurde erst in Müns­ter zum Eil­zug und fuhr über Hamm und Hagen nach Köln. Mit sei­nen 38 Zwi­schen­hal­ten spielt der P/E 722 in der Top­liga der west­deut­schen Züge mit den meis­ten Zwischenstopps.

E 721Som 58
an
Som 58
ab
Bahn­hofSom 58
an
Som 58
ab
P/E 722
112:37Frankfurt/M Hbf13:4740
212:44Rüs­sels­heim13:2239
313:13Mainz Süd13:1138
413:1713:20Mainz Hbf13:0413:0737
513:35Ingel­heim12:4836
613:4613:48Bin­gen (Rh)12:3412:3635
Bin­ger­brück12:3012:3134
714:01Bacha­rach12:1833
814:08Ober­we­sel12:1032
914:16St. Goar12:0131
1014:25Bad Sal­zig11:5230
1114:33Bop­pard11:4529
1214:5014:55Koblenz Hbf11:0911:3028
Wei­ßen­turm10:5327
1315:1015:12Ander­nach10:4610:4726
1415:22Nie­der­brei­sig10:3625
1515:3215:33Rema­gen10:2510:2624
1615:46Bad Godes­berg10:1223
1715:5315:55Bonn10:0210:0422
1816:17Köln Süd
1916:2516:33Köln Hbf09:1809:3820
2016:3616:37Köln-Deutz09:1309:1419
2116:44Köln-Mül­heim09:0618
2216:53Lever­ku­sen-Wies­dorf
2317:16Düs­sel­dorf Hbf
Opla­den08:5108:5317
Solin­gen-Ohligs08:4008:4216
Wup­per­tal-Voh­win­kel08:3008:3115
Wup­per­tal-Elber­feld08:2108:2414
Wup­per­tal-Ober­bar­men08:1308:1513
Hagen Hbf07:4607:5312
Schwerte07:3207:3311
Unna07:1707:1810
Hamm (West­fa­len)07:0207:059
Dren­stein­furt06:478
Müns­ter (West­fa­len) Hbf06:2507:147
Spra­kel06:146
Gre­ven06:065
Recken­feld05:584
Ems­det­ten05:513
Mesum05:422
Rheine05:351

Zug­bil­dung:

Dem Umlauf 850 und 851 des Offen­ba­cher Hbf sind wir bei db58 schon begeg­net: beim Eil­zug­pär­chen E 761 / E 762 Frankfurt—Ulm über Lauda und beim Eil­zug E 219 Köln—Dortmund.

Nach­dem die Offen­ba­cher Wagen in Düs­sel­dorf ange­kom­men waren, gon­del­ten sie über einen Tag in Nordhr­ein-West­fa­len herum, bis sie wie­der nach Süd­deutsch­land kamen.

Die Ver­stär­kung am Sams­tag von Hagen nach Frank­furt und am Mon­tag retour wurde von einem Eil­zug­wa­gen der Gruppe 36 des Bahn­hofs Hagen Hbf gefahren.

Die Bespan­nungs­über­sicht nennt für den E 721 eine Frank­fur­ter 01 für die gesamte Stre­cke Frankfurt—Düsseldorf. Der P 722 star­tete in Rheine mit noch unbe­kann­ter Lok, ab Müns­ter ist eine Hage­ner 01 oder 01.10 bis Köln vor dem Zug (hand­schrift­li­che Noti­zen wei­sen am Mon­tag auf eine Osna­brü­cker 03.0 hin). Ab Köln soll eine V 200 des Bw Hamm oder eine 01 des Bw Koblenz-Mosel die Zug­leis­tung erbracht haben.

Ein Bild des E 721 von Kurt Eckert aus „unse­rem“ Jahr fin­det man in der Bil­der­samm­lung der Eisenbahnstiftung.

Das passt zum Thema:

Quel­len

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Zp AR II Süd und Zp AU vom Som­mer 1958

Baureihe 01, Baureihe 01.10, Baureihe V 200, Bw Frankfurt (Main) 1, Bw Hamm, Bw Koblenz-Mosel, Düsseldorf Hbf, E 721 Frankfurt (Main) Hbf—Düsseldorf Hbf, E 722 Rheine—Frankfurt (Main) Hbf, Frankfurt (Main) Hbf, Kbs 223, Kbs 227, Kbs 228, Kbs 249, Münster (Westfalen) Hbf, Rheine, Umlaufplan 5662 Heimatbf. Hagen Hbf, Umlaufplan 850 Heimatbf. Offenbach Hbf, Umlaufplan 851 Heimatbf. Offenbach Hbf

2 Comments
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments

Hallo,

wir waren natür­lich auch schon auf die­sen Unfall gesto­ßen https://​db58​.de/​s​e​i​t​e​n​/​b​e​h​e​i​m​a​t​u​n​g​-​d​e​r​-​b​r​-​23/ und haben dort die Lok­num­mer mit einem Bei­trag auf DSO verknüpft.

Wenn Sie Ihre „Tüf­te­leien“ bei uns ver­öf­fent­li­chen möch­ten, wür­den wir uns sehr freuen.

Beste Grüße
Det­lev Hagemann

Das 1958-Pro­jekt ver­folge ich und bewun­dere die Fleißarbeit.

Am 24.09.1958 kam es hier in der Nähe (Urft—Nettersheim) zu dem fol­gen­schwe­ren Unfall mit der 23 080. An dem Unfall „tüf­tele“ ich (z.T. aus pri­va­ten Grün­den) schon seit Jah­ren, habe auch schon viele Ergeb­nisse zusammen.
Haben sie den Unfall im Rah­men des 1958-Pro­jekt auch „auf dem Schirm“?, dann könnte doch ein Aus­tausch stattfinden.

Freund­li­che Grüße aus der Eifel,
Harald Müller