Schlagwort: D 263 Istanbul/Athènes—Den Haag „Jugoslavia-Express“

491-Lisboa-2

»Defi­zit an Achs­ki­lo­me­tern der NS

Vom 10. bis 20. Okto­ber 1956 tra­fen sich in Lis­sa­bon die euro­päi­schen Bahn­ver­wal­tun­gen zur Fort­ent­wick­lung des inter­na­tio­na­len Bahn­ver­kehrs. Thema: Pla­nung des inter­na­tio­na­len Rei­se­zug­ver­kehrs in der Fahr­plan­pe­ri­ode 1957/1958. Wir ver­öf­fent­li­chen hier in loser Folge Noti­zen aus den Pro­to­kol­len, wenn sie den Ver­kehr in und nach West­deutsch­land 1958 tan­gier­ten oder beein­flusst haben. Fol­gend vier Anträge, mit denen die NS das Defi­zit bei den Achs­ki­lo­me­tern aus­glei­chen wollte. Jugo­sla­wia-Express – Pro­to­koll 312 – Antrag­stel­ler NS, Utrecht JŽ,...

Weiterlesen

»Kbs 227 – Stre­cken­ab­schnitt Köln—Düsseldorf

Der Stre­cken­ab­schnitt Köln—Düsseldorf der Kbs 227 wurde nicht ganz so stark wie der Stre­cken­ab­schnitt Düsseldorf—Duisburg befahren. F-Züge leg­ten keine Zwi­schen­stopps ein, einige D-Züge bedien­ten Köln-Deutz und sogar Lever­ku­sen-Wies­dorf, einige Eil­züge hiel­ten auch noch Köln-Mül­heim und Düs­sel­dorf-Ben­rath. Alle N- und P-Züge bedien­ten alle Stationen. Der E 743 fuhr ab Koblenz rechts­rhei­nisch und hielt des­we­gen nicht im Köl­ner Hbf son­dern in Köln-Deutz tief. Der D 91 und der D 409 feh­len in die­ser Tabelle, weil sie die Stre­cke über Opla­den und Hil­den...

Weiterlesen

»Kbs 227 – Stre­cken­ab­schnitt Düsseldorf—Duisburg

Der Stre­cken­ab­schnitt Düsseldorf—Duisburg der Kbs 227 gehörte zu den meist befah­re­nen Stre­cken der Deut­schen Bun­des­bahn. Wegen des engen Zeit­plans befuh­ren fast keine Per­so­nen- und Güter­züge diese Stre­cke. Für den Per­so­nen­nah­ver­kehr wur­den über­wie­gend Trieb­wa­gen der Bau­reihe ET 30 ein­ge­setzt, die trotz fünf Zwi­schen­stopps nur zwei oder drei Minu­ten län­ger als Eil- oder D-Züge ohne Zwi­schen­halt unter­wegs waren. Eil-, D- und F-Züge leg­ten kei­nen Zwi­schen­stopp ein, alle N-Züge bedien­ten alle Sta­tio­nen. Bei den Per­so­nen­zü­gen ist ange­ge­ben, wenn...

Weiterlesen

»Bespan­nung der Schnell­züge auf den Rheinstrecken

Im Jahr 1958 wurde der Haupt­fahr­plan­wech­sel zum 1.  Juni durch­ge­führt. Die Pla­nungs­kon­fe­ren­zen für den neuen natio­na­len Fahr­plan began­nen aber meist schon neun Monate vor dem Umstel­lungs­da­tum. Eine der wich­tigs­ten Sit­zun­gen die­ser Pla­nungs­zu­sam­men­künfte hatte zum Thema: „Bespan­nung der Schnell­züge auf den Rheinstrecken“. Für diese Pla­nung der „OBL-grenz­über­schrei­ten­den“ Züge tra­fen sich die Her­ren – ja, keine Damen dabei – der OBL Süd und West, um die Ver­tei­lung der Dienste auf die ver­schie­de­nen Bahn­be­triebs­werke vor­zu­neh­men. Betei­ligt an...

Weiterlesen

»Von E 16 gezo­ge­nen F-, D- und Eil­züge im Som­mer 1958

Lei­der lie­gen uns bis jetzt keine Umlauf­pläne für die Bau­reihe E 16 aus dem Zeit­raum 1957 bis 1959 vor, so dass wir bis jetzt nur die Bespan­nungs­über­sich­ten aus­wer­ten konn­ten. Die E 16 hat wei­tere Eil­züge beför­dert, in der Bespan­nungs­über­sicht wur­den aber nur die „geschäfts­ge­führ­ten” Eil­züge gelis­tet. Im Som­mer 1958 wurde von der E 16 kein über­re­gio­nal wich­ti­ger Eil­zug gezogen. ZugVer­bin­dungZug­nameBeför­de­rungs­stre­ckeBw F 5Paris (Est)—Budapest kpuOri­ent-ExpressMün­chen Hbf—Salzburg HbfFrei­las­sing F 6Buda­pest kpu—Paris (Est)Ori­ent-ExpressSalz­burg...

Weiterlesen

»Rechts und links des Mit­tel­rheins: hoch­wer­tige Züge gen Norden

Mit der fol­gen­den Über­sicht über die hoch­wer­ti­gen Züge wol­len wir in die Betrach­tung des Eisen­bahn­ver­kehrs ent­lang des „roman­ti­schen“ Rheins ein­stei­gen. Unser ers­ter Bei­trag fokus­siert die nord­wärts fah­ren­den Züge. Davon sind wir eini­gen schon in ver­schie­de­nen Lauf­plä­nen auf db58 begeg­net, andere sind bei den Eil­zü­gen von Kre­feld oder Heil­bronn erwähnt worden. Das Schie­nen­netz des Mit­tel­rheins kann man betrieb­lich fast wie eine vier­glei­sige Stre­cke betrach­ten mit Gleis­wech­sel­mög­lich­keit bei Koblenz und weni­gen ein­mün­den­den Stre­cken. Süd­li­che...

Weiterlesen

»Plan K – 1./2. Klasse-Wagen der NS

Viele Län­der hat­ten in den 50er Jah­ren das Pro­blem, dass sie für den inter­na­tio­na­len Rei­se­ver­kehr mit vie­len Kurs­wa­gen nicht genü­gend oder gar keine gemisch­t­klas­si­gen Wagen hat­ten – so auch die Niederlande. Um den Bedarf schnell decken zu kön­nen, bestellte die NS des­halb 1956/57 drei­ßig Wagen, die noch auf den Bau­grund­sät­zen der 30er Jahre basier­ten (Plan D) und für die „neue Zeit“ aus­ge­spro­chen schwer waren. In den Jah­ren 1957 und 1958 gin­gen die Wagen in Betrieb und waren bei­spiels­weise im Jugo­s­la­via-Express in einem drei­tä­gi­gen Umlauf nach Rijeka zu...

Weiterlesen

»Zug­bil­dungs­plan des D 263 / D 264 der NS – Jugoslavia-Express

Mit dem Zugbildungsplan der NS für den D301/D302 hatten wir ein Beispiel für einen internationalen Zug veröffentlicht, bei dem am Endbahnhof intensive Rangierarbeiten notwendig waren, damit während der Fahrt möglichst wenig Rangieraufwand entstand. Der holländische Ast des „Jugoslavia Express“ ist nun ein Beispiel für einen internationalen Zug, der einfach nur nach Umspannen der Lok wieder in die andere Richtung den Bahnhof verlassen konnte. Aber dafür gibt es andere spannende Details für diesen Zug von Den Haag SS nach Istanbul ...

Weiterlesen