Schlagwort: Domspatz

»Dom­spatz mit V 200

Dem Domspatz als Triebzug haben wir ja schon ein kleines Denkmal gesetzt: Ab 1. Juni 1958 wurde der F 53 / F 54 mit einem roten dreiteiligen VT 08 gefahren. Bis 31. Mai wurde der blaue F-Zug von einer Altonaer V 200 zwischen Würzburg und der Waterkant in beide Richtungen …

Weiterlesen

»Dom­spatz F 53 / F 54 – von der Ober­pfalz an die Waterkant

Sin­gen­den Kna­ben (Regens­bur­ger Dom­spat­zen) waren Namens­ge­ber für die­sen F-Zug, der Regens­burg und Ham­burg als Tages­ver­bin­dung ver­band. Die­ser Zug wurde im Jahr 1957/1958 noch als lok­be­spann­ter Zug gefah­ren. Der Dom­spatz gehörte zu den weni­gen F-Zügen, die sonn­tags nicht verkehrten. Zuerst wurde diese Leis­tung mit blauen F-Zug-Wagen und lok­be­spannt gefah­ren. Erst die Frei­set­zung der VT 08 durch VT 11.5 im Win­ter 1957/1958 brachte Über­le­gun­gen ins Spiel, wel­che Zug­leis­tung mit den nun „über­flüs­si­gen“ VT 08 gefah­ren wer­den sollte. Man ent­schied...

Weiterlesen

»Wel­che Dienste erle­dig­ten die VT 08?

Nun nach fast einem Jahr haben wir fast alle Bau­steine bei­sam­men, um den Ein­satz der VT 08 im Jahr 1958 doku­men­tie­ren zu kön­nen. Begin­nen wer­den wir mit einer Skizze, die zu jeder Fahr­plan-Peri­ode für die hoch­wer­ti­gen Trieb­wa­gen-Dienste erstellt wer­den musste. Sie ver­an­schau­licht den Ein­satz der Gar­ni­tu­ren optimal. Aus die­ser Skizze für den Som­mer 58 sind die VT 08-Leis­tun­gen extra­hiert wor­den und wer­den hier gezeigt: Das Bww Dort­mund benö­tigte danach 4 Züge VT 07/VT 08 für den Plan­dienst, das Bw Frank­furt (Main)-Griesheim 2 Züge und Ham­burg...

Weiterlesen

»Das F-Zug-Netz aus Ham­bur­ger oder Bre­mer Sicht

Die Züge des F-Zug-Netzes verbanden die Zentren Westdeutschlands und waren die Vorgänger der heutigen ICE-Verbindungen. Die für Hamburg und Bremen relevanten Züge werden in diesem Artikel vorgestellt.

Weiterlesen