Schlagwort: E 810 Bebra—Kassel Hbf

»E 810 Bebra—Kassel Hbf – die Zugbildung

Zum Som­mer 1958 wurde die Anbin­dung Kas­sels an die Nord-Süd-Stre­cke wei­ter ver­bes­sert. Neu ein­ge­legt wurde bei­spiels­weise der E 810 von Bebra zum Haupt­bahn­hof, der auch als Anschluss­zug vom Ft 53 Dom­spatz Regensburg—Hamburg diente. E 810Bahn­hofanab 1Bebra 12:26 2Roten­burg (Fulda)12:33 3Mels­un­gen12:53 4Gun­ters­hau­sen13:08 5Kas­sel-Wil­helms­höhe13:19 6Kas­sel Hbf13:26 Die Zug­bil­dung mit vie­len hoch­wer­ti­gen D-Zug­wa­gen ver­blüfft für einen Zug, der wahr­schein­lich von Ful­daer Loks der Bau­reihe 38.10 gezo­gen wurde. Zug­rei­hung...

Weiterlesen

»Ein Tag weni­ger: BR 38 beim Bw Fulda im Februar 1959

Auf den Rück­gang der Leis­tun­gen der Bau­reihe 38.10 in der BD Kas­sel waren wir schon beim Bei­trag über die letz­ten Bebra­ner P 8 ein­ge­gan­gen. Nun liegt uns ein fast zeit­glei­cher Lauf­plan vom Bw Fulda vor. Gegen­über dem schon vor­ge­stell­ten Lauf­plan für 10 Ful­daer Loko­mo­ti­ven vom Win­ter 1957/1958 mit täg­lich 3951 Kilo­me­tern wur­den im Februar 1959 nur noch 3285 km pro Tag gefah­ren. Dafür genüg­ten 9 Loko­mo­ti­ven. Ob diese Leis­tungs­ver­min­de­rung für die Ful­daer P 8 schon im Som­mer 1958 oder zum Fahr­plan­wech­sel im Herbst oder sogar erst...

Weiterlesen