Schlagwort: Kbs 303

»Rekon­stru­ier­ter Bahn­ver­kehr in Donaueschingen

Donaueschingen wurde im Zuge des Baus der Schwarzwaldbahn mit dem deutschen Schienennetz verbunden. Mit dem Bau der hinteren Höllentalbahn von Neustadt her wurde der Bregtalbahn-Abschnitt Hüfingen—Donaueschingen von der Staatsbahn übernommen und Donaueschingen zum Endpunkt der Höllentalbahn. Wurden vor dem II. Weltkrieg außer Eilzügen in Richtung Ulm keine weiteren Personenzüge von der Höllentalbahn in die Schwarzwaldbahn verlängert, ergab sich nach dem II. Weltkrieg ein komplett anderes Bild. Personenzüge wurden meist bis Villingen durchgebunden …

Weiterlesen

»Höl­len­tal­bahn: rekon­stru­ier­ter Bahn­ver­kehr in Neu­stadt (Schwarz­wald)

Neustadt (Schwarzwald) war der Betriebsmittelpunkt der vorderen und hinteren Höllentalbahn. Von hier aus verkehrten Züge nach Bonndorf, Seebrugg (mit Kopfmachen in Titisee), Hinterzarten, Freiburg, Donaueschingen und darüber hinaus. Neustadt besaß zwar kein Bw, war aber über die Jahrzehnte mehrmals wechselnd Außenstelle von Villingen oder Freiburg. Mit Lokschuppen und Drehscheibe konnten Loks hier übernachten und natürlich auch restauriert werden. Folgende planmäßige Fahrten gab es werktags in Neustadt (Schwarzwald):

Weiterlesen

E585-E586-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-070-071

»E 585 / E 586 Frei­burg Hbf—Stuttgart Hbf

Eine erste Annä­he­rung an das Zug­paar E 585 / E 586 Frei­burg Hbf—Stuttgart Hbf haben wir vor fast 10 Jah­ren in unse­rem 1958-Pro­jekt durch­ge­führt. Zeit für eine Auf­fri­schung: Der Zug über­quert auf sei­nem Weg zwei­mal die euro­päi­sche Haupt­was­ser­scheide: ein­mal bei Dög­gin­gen vom Rhein­sys­tem mit sei­nen Wut­ach-Zuflüs­sen hin­über zur Donau mit den Breg-Zuflüs­sen und bei Schwen­nin­gen wie­der vom Donau­sys­tem mit Bre­gach-Zuflüs­sen direkt zur Neckar­quelle (und damit wie­der zum Rhein). Dabei sollte nicht ver­ges­sen wer­den, dass viele wei­tere Höhen­me­ter...

Weiterlesen

5225-5226-5227-5228-5229-ZpAU-So58-235

»E 591 / E 592 Konstanz—Stuttgart Hbf

Der erste Zug des Tages, der die Gäu­bahn Stuttgart—Hattingen über Böb­lin­gen in vol­ler Länge befuhr, war der E 591 von Kon­stanz nach Stutt­gart. Der Gegen­zug E 592 war der letzte Eil­zug des Tages – es folgte als hoch­wer­ti­ger Zug noch der D 10 Stuttgart—Zürich und der E 4680 bis nach Rottweil. E 591anabBahn­hofanabE 592 105:10Kon­stanz21:4214 205:14Kon­stanz-Peters­hau­sen- 305:23Allens­bach- 405:3205:35Radolf­zell21:2121:2413 505:4505:49Sin­gen (Hoh­ent­wiel)21:1021:1212 606:03Engen20:5711 706:2706:33Tutt­lin­gen20:3220:3710 806:46Spai­chin­gen20:199 906:5807:06Rott­weil19:5820:048 1007:22Obern­dorf...

Weiterlesen

»E 733 und E 732 Lindau–Basel

Der E 732, der zweite Eil­zug des Tages von Basel an den Boden­see, ver­ließ genau 2 Stun­den nach dem E 827 den Badi­schen Bahn­hof und erreichte zum Mit­tag­essen die Insel Lin­dau. Nach etwas über 1 Stunde Auf­ent­halt begann die Rück­fahrt der Gar­ni­tur als E 733 zurück an das Rhein­knie in Basel. E 733Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abE 732 114:12Lin­dau Hbf12:4914 214:20Was­ser­burg (Boden­see)12:4013 314:25Kress­bronn 414:31Lan­gen­ar­gen12:3112 514:4214:47Fried­richs­ha­fen Stadt12:1812:2111 614:58Mark­dorf...

Weiterlesen

»Rekon­struk­tion des Lauf­plans für VT 38.0 des Bw Konstanz

Zum Som­mer­fahr­plan 1958 wur­den die bei­den VT 38.0 des Bw Karls­ruhe nach Kon­stanz umbe­hei­ma­tet – die weit­ge­hende Elek­tri­fi­zie­rung um Karls­ruhe machte die Trieb­wa­gen dort ent­behr­lich. Wie auf db58 schon häu­fig beschrie­ben: Im Zuge der Elek­tri­fi­zie­rung wur­den viele Leis­tun­gen im Badi­schen zum 1. Juni neu orga­ni­siert – und so auch am Hoch­rhein und am Boden­see. Das Bw Kon­stanz wurde dampf­frei, dafür wur­den Die­sel­fahr­zeuge hier beheimatet. Im Ver­gleich der Fahr­pläne vom Win­ter 1957 (noch ohne hoch­wer­ti­gere Trieb­wa­gen in Kon­stanz) sowie Som­mer 1958...

Weiterlesen

»E 675 / E 676 Konstanz—Wiesbaden Hbf

Das Zug­paar E 675 / E 675 ver­band die hes­si­sche Lan­des­haupt­stadt mit dem Boden­see. Mit sei­ner bemer­kens­wer­ten Bep­s­an­nung mit 03.10, E 10 und V 200 und dem häu­fig wech­seln­den Zug­bild, zeigt er den ganz typisch abwechs­lungs­rei­chen Betrieb Ende der fünf­zi­ger Jahre. Im Som­mer 1957 (und auch noch im Win­ter 1957/58?) brachte eine Main­zer 23 den Zug nach Lud­wigs­ha­fen, von dort über­nahm die V 200 den Zug bis nach Kon­stanz und retour. Der letzte Abschnitt nach Wies­ba­den gehörte dann zu den Wies­ba­de­ner 01-Leistungen. E 675Som. ’58...

Weiterlesen

»E 765 / E 766 Frei­burg Hbf—Saulgau—München Hbf

Mit die bekann­tes­ten Eil­züge in Deutsch­land waren die in spä­te­ren Jah­ren als „Kle­ber-Express“ bekann­ten E 765 und E 766 zwi­schen Frei­burg und Mün­chen über Aulen­dorf und Mem­min­gen durch land­schaft­lich äußerst attrak­tive Gegen­den. In den Fahr­plan­jah­ren 1957 und 1958 ver­kehrte der Zug nur in den vier Mona­ten der Som­mer­fahr­pläne – im Win­ter wurde der Zug­lauf auf die Stre­cke zwi­schen Sig­ma­rin­gen und Mün­chen in fast iden­ti­scher Fahr­pl­an­lage begrenzt. Auf der 379 Kilo­me­ter lan­gen Stre­cke wur­den keine 20 Pro­zent (69 Kilo­me­ter) auf zwei­glei­si­ger...

Weiterlesen

»D 356 / D 359 Frank­furt (Main) Hbf—Konstanz und retour

Durch das Nagold­tal fuhr Ende der fünf­zi­ger Jahre ein ein­zi­ges D-Zug­pär­chen: Im Fahr­plan­jahr 1958 ver­kehrte hier der D 356 / D 359 zwi­schen Frank­furt und Kon­stanz. Noch im Som­mer 1957 ging der Zug­lauf sogar über Gie­ßen, Sie­gen und Hagen nach Dort­mund. Dabei kam die Zug­gar­ni­tur wie beim D-Zug­pär­chen D 234 / D 235 auf sie­ben­ma­li­ges Kopf­ma­chen in Deutsch­land. Auf dem Weg zum Ost­ufer des Boden­sees kehrte sich beim D 234 die Zug­rich­tung in Stutt­gart, Fried­richs­ha­fen und Lin­dau – auf dem Weg zum west­li­chen Ufer für den D 356 in...

Weiterlesen

»Dg 6948 Offenburg—Villingen (Schwarz­wald)

Ver­kehrs­tage Win­ter 1957: noch unbekannt Som­mer 1958: täglich Win­ter 1958: täglich Fahr­plan Dg 6948 Offenburg—Villingen (Schwarz­wald) Dg 6948Som­mer 1958 anSom­mer 1958 abWin­ter 1958 anWin­ter 1958 ab Offen­burg Hbf (Ran­gier­fahrt)22:20 Offen­burg Rbf23:0023:00 Tri­berg (Schwarz­wald)00:5001:0000:5001:00 Vil­lin­gen (Schwarz­wald)01:5801:58 Zug­loks Win­ter 1957: noch unbe­kannt (keine V 200 – somit wahr­schein­lich BR 44) Som­mer 1958: V 200 Bw Villingen Win­ter 1958: V 200 Bw Villingen Wagen­rei­hung unbe­kannt ent­hält...

Weiterlesen