Schlagwort: Kbs 306a

Aulendorfer-wagen-mp-58

»Ein­sätze der Aulen­dor­fer Standardgarnitur

Der ober­schwä­bi­sche Eisen­bahn­kno­ten Aulen­dorf stellte für das würt­tem­ber­gi­sche Donau­land und All­gäu Loks und auch die Wagen. Dabei war die Zug­bil­dung sim­pel und fast gleich­blei­bend: ein zwei- oder drei­ach­si­ger würt­tem­ber­gi­scher Gepäck­wa­gen und dazu zwei vier­ach­sige Platt­form­wa­gen eben­falls würt­tem­ber­gi­scher Bau­art, gezo­gen meist von einer würt­tem­ber­gi­schen T 5 – bei der Reichs- und Bun­des­bahn als Bau­reihe 75.0 bezeich­net. Ein­satz­schwer­punkte der Per­so­nen­züge waren Sig­ma­rin­gen, Aulen­dorf und Kißlegg. Die Wagen wur­den im sechs­tä­gi­gen...

Weiterlesen

Aulendorf-Memmingen-mp

»Gmp von Aulen­dorf nach Memmingen

Die Bau­reihe 75.0 war vom ober­schwä­bi­schen Eisen­bahn­kno­ten Aulen­dorf aus Zug­lok für Per­so­nen­züge, Nah­gü­ter­züge und Güter­züge mit Per­so­nen­be­för­de­rung (Gmp). Unter den vie­len Gmp stach der Zug 9505 Aulendorf—Memmingen mit sei­nem Lauf­weg von über 70 Kilo­me­tern her­aus. Wir haben bis­her kei­nen Gmp mit ähn­lich lan­gem Lauf­weg entdeckt. Im Som­mer 1959 endet laut Kurs­buch der Gmp in Leutkirch. Gmp 9540Bahn­hofSom ’58 anSom ’58 ab 1Aulen­dorf09:51 2Bad Wald­see10:10 3Roß­berg10:28 4Wol­fegg10:48 5Kiß­legg10:5711:14 6Gebrazho­fen X11:22 7Leut­kirch11:3211:50 8Unter­zeil11:55 9Alt­manns­ho­fen12:01 10Aich­stet­ten12:05 11Mar­stet­ten-Aitrach12:16 12Moos­hau­sen12:20 13Tann­heim...

Weiterlesen

ausschntt

»Gmp von Aulen­dorf nach Pfullendorf

Im länd­li­chen Raum Ober­schwa­bens gab es etli­che Stre­cken mit gerin­gem Rei­sen­den- und Güter­auf­kom­men, so dass man hier deut­lich häu­fi­ger Güter­züge mit Per­so­nen­be­för­de­rung (Gmp) ein­setzte als in ande­ren Gegen­den Nord- und Westdeutschlands. Vom zen­tra­len Eisen­bahn­kno­ten Aulen­dorf aus wur­den zum Bei­spiel die würt­tem­ber­gi­schen und hohen­zol­lern­schen Orte in Rich­tung des west­lich gele­ge­nen badi­schen Pful­len­dorfs (Fir­men­stand­ort Alno-Küchen) mit einem Nah­gü­ter­zug, der zwi­schen Alt­shau­sen und Pful­len­dorf als Gmp fuhr, bedient. Gmp 9540Som...

Weiterlesen

»E 765 / E 766 Frei­burg Hbf—Saulgau—München Hbf

Mit die bekann­tes­ten Eil­züge in Deutsch­land waren die in spä­te­ren Jah­ren als „Kle­ber-Express“ bekann­ten E 765 und E 766 zwi­schen Frei­burg und Mün­chen über Aulen­dorf und Mem­min­gen durch land­schaft­lich äußerst attrak­tive Gegen­den. In den Fahr­plan­jah­ren 1957 und 1958 ver­kehrte der Zug nur in den vier Mona­ten der Som­mer­fahr­pläne – im Win­ter wurde der Zug­lauf auf die Stre­cke zwi­schen Sig­ma­rin­gen und Mün­chen in fast iden­ti­scher Fahr­pl­an­lage begrenzt. Auf der 379 Kilo­me­ter lan­gen Stre­cke wur­den keine 20 Pro­zent (69 Kilo­me­ter) auf zwei­glei­si­ger...

Weiterlesen

»Eil­züge aus Freiburg

Zum Sommerfahrplan 1958 wurden im Südwesten etliche Eilzüge in ihrer Fahrplanlage verändert oder aufgegeben. Neue Eilzug-Verbindungen kamen aber auch hinzu. Im nachfolgenden Teil werden die Veränderungen nach Richtung besprochen. Gestartet wird der Artikel mit einem Überblick über die befahrenen Strecken, dann werden die Eilzüge nach Richtung vorgestellt.

Weiterlesen