Schlagwort: Kbs 414

»Wagen­rei­hung des Expr 3063

Der Express­gut­zug 3063 von Hof nach Würz­burg ver­kehrte nicht in der Nacht von Sonn-/Fei­er­tag auf den Mon­tag oder Fei­er­tag-Fol­ge­tag. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag wurde der Zug erst in Lich­ten­fels eingesetzt. Grund­sätz­lich wurde in Lich­ten­fels für die­sen auf­wän­dig ran­giert, um die Wagen aus dem Cobur­ger Land so in den Zug zu inte­grie­ren, dass in Bam­berg oder Würz­burg nur noch mit wenig Ran­gier­auf­wand die Fahrt fort­ge­setzt wer­den konnte. Um die Zug­zu­sam­men­stel­lung trans­pa­ren­ter zu machen, haben wir die Wagen durchnummeriert.   Aus­schnitt...

Weiterlesen

»Hier geht die Post ab: Expr 3063

Das Coburger Land und der Obermain waren durch die Zonenbildung nach dem Zweiten Weltkrieg in Randlage geraten. Alte Beförderungswege waren gekappt worden, neue Wege mussten aufgebaut werden. Briefe und Pakete hatten nun einen langen Weg vor sich, wenn sie nach Norddeutschland befördert werden sollten. Auf db58 wollen wir den fiktiven Weg eines Pakets von Lichtenfels nach Hannover mit der Bahn nachvollziehen – die erste Etappe legen wir mit dem Expressgutzug 3063 …

Weiterlesen

»Mit V 36 in die Frän­ki­sche Schweiz

1984 begann ein neues Zeit­al­ter für die Modell­bahn-Lite­ra­tur: Ste­fan Cars­tens und Michael Mein­hold stell­ten erst­mals einen vor­bild­ori­en­tier­ten Betriebs­ab­lauf in den Mit­tel­punkt eines Modell­bahn­ar­ti­kels in der Miba: von Gas­sel­dorf nach Hei­li­gen­stadt (ca. 1960). Uns liegt ein Lauf­plan für zwei V 36 aus die­sem Zeit­raum vor. Die ehe­ma­li­gen Wehr­machts­die­sel über­nah­men zusam­men mit VT 70 den Haupt­ver­kehr auf der Wie­sent­tal­bahn. Der mor­gend­li­chen und abend­li­chen Leis­tun­gen mit 1.- und 2. Klasse-Wag­gons wur­den an Werk­ta­gen von der BR 86 gefah­ren,...

Weiterlesen

»ETA 180 des Bw Bamberg

Das weite Nürn­ber­ger Umland diente nicht nur der DB, son­dern auch schon frü­her der Reichs­bahn als Ver­suchs­re­gion zum Ersatz des Dampf­be­trie­bes. Ein Über­bleib­sel aus die­ser Zeit ist der Betrieb mit ETA in Bamberg. Das Bam­ber­ger Bw ver­fügte bis Anfang der 60er Jahre meist über vier Trieb­wa­gen der grund­er­neu­er­ten Bau­art ETA 180. Da die ETA 180 auf­grund ihres Schalt­wer­kes nicht mehr­zug­steu­er­fä­hig waren, muss­ten bei Dop­pel­trak­tio­nen also beide Füh­rer­stände besetzt sein. Fol­gende Trieb­wa­gen waren in unse­rem Jahr in Bam­berg behei­ma­tet: ETA 180 002,...

Weiterlesen

»Mit V 80 durchs Frankenland

Wenn wir auf db58 einen Laufplan vorstellen, dann schreiben wir meist das zugehörige Bw mit in die Überschrift. Doch bei der V 80 des Bw Bamberg verfahren wir anders, denn eine Bamberger V 80 hat nach Laufplan nur alle 3 Wochen am Sonntag ihr Heimat-Bw wieder gesehen – theoretisch. Die anderen 20 Tage wurde sie im Nürnberger Nahverkehr eingesetzt. Im Jahr 1958 waren vier Lok der Baureihe V 80 in Bamberg beheimatet: V 80 003, V 80 006, V 80 007 und V 80 009. Sie wurden im Laufplan 02 in einem dreitägigen Plan eingesetzt.

Weiterlesen