»Ex-Rhein­gold-Schür­zen­wa­gen

Immer wie­der taucht in Foren die Frage auf, wie denn die blauen Schür­zen­wa­gen des Rhein­gold-Zuges nach 1956 ein­ge­setzt wur­den? Die über­wie­gende Anzahl Bil­der der Jahre 1956 bis 1961 zei­gen diese Wagen wei­ter­hin in stahl­blauer Farb­ge­bung, aber nun mit DB-Keks, in inter­na­tio­na­len Zügen als Kurswagen.

In die sowieso schon bun­ten Züge brachte die DB somit wei­tere Farb­klekse – hier zwi­schen einen ver­mut­lich schon chrom­oxyd­grü­nen DB- und einen grü­nen SNCB(?)-Wagen.

Die­ses Foto von Joa­chim Claus zeigt den B4üwe-38 mit Wagen­num­mer 17 566 Köl des Hei­mat­bahn­hofs Aachen am 20. Februar 1960 in Frank­furt (Main) Hbf – mit sehr hoher Wahr­schein­lich­keit als Kurs­wa­gen 167 im Jugo­s­la­via-Express auf der Heim­fahrt. Joa­chim Claus hatte auf sei­nen Abzü­gen von die­sem Wagen­bild als Bemer­kung „blau“ hinzugefügt.

Ein beach­tens­wer­tes Detail am Rande: Die Dach-Aus­spa­rung für die Zug­schluss-Signa­li­sa­tion ist noch nicht ver­schlos­sen wor­den. Dass die­ser Wagen auch 1958 iden­tisch aus­ge­se­hen hat, davon ist auszugehen.

ex-Rheingold-Schürzenwagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert