P3881-Limburg—Koblenz

»P 3881 Limburg—Siershahn—Koblenz Hbf

Von Lim­burg nach Koblenz über Siershahn wurde nur ein ein­zi­ger durch­ge­hen­der Zug ein­ge­setzt: der P 3881. Er ver­ließ um 5:30 den Lim­bur­ger Bahn­hof mit uns noch unbe­kann­ter Zug­lok und erreichte um 6:39 Siershahn zum Kopf­ma­chen. Hier über­nahm eine Lok der Bau­reihe 93.5 des Bw Alten­kir­chen den Zug und brachte ihn unter aber­ma­li­gem Kopf­ma­chen in Neu­wied schluss­end­lich nach Koblenz Hbf. Es gab kei­nen Gegen­zug mit glei­chem Lauf­weg – die Art der Rück­kehr der Rei­se­zug­wa­gen nach Lim­burg ist eben­falls noch ungeklärt. P 3881 Lim­burg (Lahn)—Siershahn—Neuwied—Koblenz...

Weiterlesen

P2434-Siegen-Koblenz

»Nto 2433/2434 Koblenz Hbf—Siegen

Zwi­schen Betz­dorf und Koblenz gab es täg­lich drei durch­ge­hende Zug­paare inner­halb der ehe­mals fran­zö­si­schen Zone (mit ganz kur­zer Stipp­vi­site bei Au in der britisch/belgischen Zone): die schon vor­ge­stell­ten bei­den Stra-Schi-Bus-Paare und ein Trieb­wa­gen­paar, dass ent­we­der mit VT 95 oder VT 98 nun sogar von und nach Sie­gen gefah­ren wurde. Für die Stre­cke ab Sie­gen ist „oG“ ange­ge­ben – wahr­schein­lich waren die Fahr­zei­ten zu knapp bemes­sen für Lade­dienste. Ab Au ent­fällt der Hinweis. Das Bw Alten­kir­chen besaß zum Som­mer­fahr­plan 1957 schon 17 VT 95 mit 17...

Weiterlesen

2060-Hof-Pto-mp-58-So

»Pto 2060 / 2065 zwi­schen Hof—Selbitz über Münchberg

In den Vor­mit­tags­stun­den nach der Berufs­ver­kehrs­spitze pen­delte eine Schie­nen­bus­gar­ni­tur zwi­schen Hof Hbf und Sel­bitz über Münch­berg und somit über die Haupt­stre­cke Bamberg—Hof. Fahr­plan Pt 1412 und Pt 1416 Neumünster—Heide (Hol­stein)  Pt 1412 Som 58 anPt 1412 Som 58 abBahn­hofPt 1416 Som 58 anPt 1416 Som 58 ab 117:15Neu­müns­ter18:06 217:25Was­beck18:16 317:34Innien18:25 417:46Hohen­wes­tedt18:36 517:53Oster­stedt18:43 617:58Berings­tedt18:48 718:04Gokels18:54 818:09Hade­mar­schen18:59 918:15Bel­dorf19:05 1018:24Albers­dorf19:12 1118:34Nord­ha­stedt19:22 1218:42Heide...

Weiterlesen

Helmbrechts-Muenchberg-58-So

»Pto 2093 / 2096 zwi­schen Helm­brechts und Münchberg

Der spät­abend­li­che Anschluss aus der gro­ßen wei­ten Welt für Helm­brechts wurde an Wochen­ta­gen außer Sams­tags mit dem Pto 2096 von Münch­berg her­ge­stellt. Dazu fuhr der Solo­trieb­wa­gen schon ohne Anhän­ger als Pto 2093 von Helm­brechts los. Am Wochende ver­kehrte statt des Pto 2096 der Pto 2098 in etwas spä­te­rer Fahrplanlage. Fahr­plan Pto 2093 / 2096 Helmbrechts—Münchberg Pto 2093 oGSom 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abPto 2096 oG 121:55Helm­brechts22:385 221:59Wüs­ten­sel­bitz22:354 322:02Hild­brands­grün22:323 422:06Unfriedsorf22:282 522:12Münch­berg22:221 Die...

Weiterlesen

BadSteben-Hof-mp58-So

»Pto 2029 von Hof Hbf nach Bad Steben

Am Mor­gen machte sich im Berufs­ver­kehr eine vier­tei­lige VT 95-Gar­ni­tur auf den Weg von Hof in den Fran­ken­wald nach Naila und Bad Steben – gegen den Haupt­ver­kehrs­strom. Die Rück­fahrt nach Hof erfolgte erst nach der Ver­kehrs­spitze – ein ganz typi­sches Sze­na­rio für Stre­cken mit lok­be­spann­ten Zügen und Schienenbusverkehr. In Naila wurde die Gar­ni­tur getrennt, der hin­tere Teil machte sich dann auf den kur­zen Rück­weg nach Sel­bitz, um dann auf die Kurs­buch­stre­cke 419n nach Münch­berg zu wechseln. Fahr­plan Pto 2029 Hof Hbf—Bad Steben Pto 2029Bahn­hofSom 58...

Weiterlesen

ulm1957-Seite-28

»BR 18.4-5 vor Post, Do und Don­ner­büch­sen im P 1322 Ulm—Friedrichshafen

Schon lange hat uns ein Bild von Ulrich Mont­fort fas­zi­niert: Es zeigt die Aus­fahrt des P 1322 am 19. März aus Ulm. Zug­lok ist die Ulmer 18 495 gefolgt von einem Alles­post­wa­gen mr-a/26 vor einer Dop­pel­gar­ni­tur würt­tem­ber­gi­scher Nah­ver­kehrs­wa­gen von 1920 sowie zwei Don­ner­büch­sen und einem würt­tem­ber­gi­schem Pack­wa­gen sowie evtl. noch G-Wagen. Mitt­ler­weile haben wir wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Ver­kehr auf der würt­tem­ber­gi­schen Süd­bahn und somit auch zum P 1322 von Ulm Hbf nach Fried­richs­ha­fen Stadt zusam­men­tra­gen kön­nen. Begin­nen wir mit dem...

Weiterlesen

Preetz-Kiel

»P 1107 / P 1108 Preetz—Kiel Hbf

Im Kie­ler Nah­ver­kehr ver­kehr­ten werk­tags zu den Stoß­zei­ten Per­so­nen­züge nur zwi­schen Preetz und Kiel. Das erste Zug­paar wurde mit einer drei­ach­si­gen Umbau­wa­gen-Gar­ni­tur gefahren. P 1108Som ’58 anSom ’58 abBahn­hofSom ’58 anSom ’58 abP 1107 105:40Kiel Hbf06:465 205:52Kiel-Elm­schen­ha­gen06:394 305:55Kroog06:353 406:00Rais­dorf06:312 506:07Preetz06:211 Die Zug­bil­dung: Bespannt wurde der Zug von einer Lok des Bw Kiel: ent­we­der mit BR 24 oder 38.10 (oder 50, 86) Quel­len Kurs­buch Som­mer 1958 Zp AR II West und Zp B der...

Weiterlesen

»Pt 1244 Ingolstadt—Neuoffingen

Die Nörd­lin­ger ETA 150 wur­den ab Som­mer­fahr­plan 1958 (oder evtl. schon ab 1. Mai) in einem Drei­ta­gesum­lauf auch auf der Donau­tal­bahn zwi­schen Neu­off­in­gen und Ingol­stadt ein­ge­setzt. Die längste Fahrt (96,8 km) in die­sem Umlauf wurde mit dem Pt 1244 zwi­schen Ingol­stadt und Neu­off­in­gen an der Haupt­stre­cke München—Stuttgart gefah­ren – aller­dings mit lan­gem Zwi­schen­halt in Donau­wörth. Hier wurde wahr­schein­lich der Steu­er­wa­gen aus der Gar­ni­tur genom­men, da zeit­lich der Berufs­ver­kehr been­det war. Pt 1244OrtSom. ’58 anSom. ’58 ab 1Ingol­stadt Hbf06:46 2Haun­wöhr06:51 3Wei­che­ring06:58 4Roh­ren­feld07:05 5Hein­richs­heim07:09 6Neu­burg...

Weiterlesen

»Ptb 1235 Donauwörth—Ingolstadt

Die Nörd­lin­gen ETA 150 wur­den ab Som­mer­fahr­plan 1958 (oder evtl. schon ab 1. Mai) in ihrem neuen Drei­ta­gesum­lauf auch auf der Donau­tal­bahn zwi­schen Donau­wörth und Ingol­stadt im Berufs­ver­kehr als Per­so­nen­zug ein­ge­setzt. So ergab sich als Zug­gat­tung Ptb. Der Ptb 1235 war mor­gens der erste Zug, der Donau­wörth nach Osten ver­ließ. Die Rück­fahrt erfolgte als Pt 1244 (und nicht als 1240). P 1235OrtSom. ’58 anSom. ’58 ab 1Donau­wörth05:03 2Ham­lar05:09 3Gen­der­kin­gen05:15 4Rain05:20 5Burg­heim05:30 6Straß-Moos05:33 7Unter­hau­sen (Bay)05:39 8Neu­burg...

Weiterlesen

»Pto 1932 Dannenberg—Lüneburg mit spe­zi­el­ler Zugbildung

Die Berufs­schu­len und Gym­na­sien in Lüne­burg hat­ten ein rie­si­ges Ein­zugs­ge­biet mit dem­entspre­chend lan­gen Anfahr­ten. Das Wend­land und große Teile des Land­krei­ses Harburg/Winsen (Luhe) gehör­ten dazu. Die Schü­ler und Pend­ler aus dem Lüne­bur­ger Osten kamen mor­gens mit dem Pto 1932 an die Ilmenau und ver­lie­ßen Lüne­burg meist wie­der mit dem Pto 1939. P 1932 WBahn­hofSom­mer 1958 anSom­mer 1958 ab  1Dan­nen­berg Ost06:11 2Pis­sel­berg X06:15 3Hitzacker06:21 4Har­lin­gen X06:26 5Leit­stade06:34 6Göhrde06:40 7Olden­dorf X06:44 8Neet­zen­dorf X06:49 9Dah­len­burg06:55 10Dum­s­torf X06:58 11Baven­dorf07:04 12Rohs­torf X07:08 13Vas­torf07:12 14Wen­disch Evern07:20 15Lüne­burg...

Weiterlesen