»Bei­träge zur Eisen­bahn­geschichte – Web­site wie­der online

Seit 16. Februar ist die Web­site von H. Kider­len zur Eisen­bahn­ge­schichte in Main­fran­ken – Güter­ver­kehr und Per­so­nen­ver­kehr – wie­der online: http://​www​.hki​der​len​.de. Im Abschnitt „Erin­ne­run­gen“ kom­bi­niert Herr Kider­len seine Tage­buch-Ein­tra­gun­gen aus den Jah­ren 1957 bis 1961 mit Unter­la­gen der DB zu einem famo­sen Zeitbild. Im Abschnitt „Beiträge/Quellen“ ent­steht ein Abbild der kom­ple­xen Güter­be­för­de­rung bei der DB jener Jahre.

Weiterlesen

»Die Rei­se­zug­wa­gen­lage 1956/1957 – Teil 5

In einer klei­nen Serie ver­öf­fent­li­chen wir Pro­to­koll­aus­schnitte von Bespre­chun­gen der DB: Zusam­men­fas­sung vom vier­ten Teil des Berichts zur Reisezugwagenlage: Über­be­stand an A- und AB-Wagen Umbe­hei­ma­tungs­welle bei Drehgestellwagen nur noch 3yge-Wagen-Her­stel­lung – Lie­fe­rung an „elek­tri­sche“ Heimatbahnhöfe … Es liegt eine ganze Reihe von Wün­schen auf wei­tere Ein­rich­tung von Wen­de­zug­be­trie­ben vor. In nächs­ter Zeit wer­den die letz­ten BPw4ymgf-Wagen, die noch im Fern­ver­kehr ste­cken, mit Steu­er­ein­rich­tun­gen aus­ge­rüs­tet. Sie kön­nen jedoch...

Weiterlesen

»1.000.000 mal db58

Seit Mitte Dezem­ber 2008 sind wir online. Seit­dem sind über 650 Bei­träge ver­öf­fent­licht worden, die mit über 1 Mil­lion Sei­ten-Auf­ru­fen ange­steu­ert wurden. mit fast 75 Sekun­den durch­schnitt­li­cher Ver­weil­zeit pro Bei­trag wur­den über 143 Jahre „im Ange­sicht von db58“ verbracht Auch nach fast 7 Jah­ren sind wir zuver­sicht­lich: Der Stoff, über den wir berich­ten wol­len, wird uns nicht ausgehen. Danke für die Inspi­ra­tio­nen! Danke für Kritik! Dank an die Besu­cher! Dank an die Daten­lie­fe­ran­ten! Dank an die Schreibenden!

Weiterlesen

»Die Rei­se­zug­wa­gen­lage 1956/1957 – Teil 4

In einer klei­nen Serie ver­öf­fent­li­chen wir Pro­to­koll­aus­schnitte von Bespre­chun­gen der DB: … Ich darf nun­mehr auf einige beson­dere Fra­gen des Rei­se­zug­wa­gen­diens­tes ein­ge­hen, von denen ich annehme, dass sie in die­sem Kreise interessieren. Das Ver­hält­nis der Rei­se­zug­wa­gen­be­stände der A-Klasse zur B-Klasse ent­spricht nicht dem Bedarf. Bei der wei­te­ren Beschaf­fung bzw. Auf­ar­bei­tung von Rei­se­zug­wa­gen muß des­halb dar­auf geach­tet wer­den, daß ein gesun­des Mischungs­ver­hält­nis zwi­schen A- und B-Wagen her­ge­stellt wird. Starke Über­be­stände an...

Weiterlesen

»Die Rei­se­zug­wa­gen­lage 1956/1957 – Teil 3

In einer klei­nen Serie ver­öf­fent­li­chen wir Pro­to­koll­aus­schnitte von Bespre­chun­gen der DB: … Im Per­so­nen­zug­park betrug am 1. 4. 1957 der Anteil an Wagen der Holz­bau­art 58,8 %, an Ein­heits­wa­gen der Stahl­bau­art 17,2 % und an 3yg-Wagen 24,0 %. Fast 1/4 aller Per­so­nen­zug­wa­gen hat also einen neuen Kas­ten­auf­bau und wird von den Rei­sen­den als Neu­bau­wa­gen aner­kannt. Solange noch der neue Nah­ver­kehrs­wa­gen nicht in Serie gefer­tigt wird, muß das 3yg- und 4yg-Pro­gramm als will­kom­mene Über­brü­ckungs­maß­nahme weiterlaufen. In der Bedie­nung...

Weiterlesen

»Die Rei­se­zug­wa­gen­lage 1956/1957 – Teil 2

In einer klei­nen Serie ver­öf­fent­li­chen wir Pro­to­koll­aus­schnitte von Bespre­chun­gen der DB: … Aus mei­nen frü­he­ren Berich­ten und aus eige­ner Erfah­rung ist Ihnen bekannt, wel­che Fol­gen diese Tat­sa­chen für den Betriebs­ma­schi­nen- und Werk­stät­ten­dienst haben. Ich erin­nere nur an die erhöh­ten Lauf­leis­tun­gen der Wagen, die z. Z. etwa das 2,5-fache von 1936 betra­gen, fer­ner an die erhöhte Aus­nüt­zung durch Über­be­set­zung und an die zu kur­zen Wen­de­zei­ten. Ich habe des­halb bei jeder Gele­gen­heit dar­auf hin­ge­wie­sen, wie nötig es ist, den Nach­hol­be­darf...

Weiterlesen

»Die Rei­se­zug­wa­gen­lage 1956/1957 – Teil 1

In einer klei­nen Serie ver­öf­fent­li­chen wir Pro­to­koll­aus­schnitte von Bespre­chun­gen der DB: Rei­se­zug­wa­gen Punkt 8: Wagenlage Der Lei­ter des Hw – Pwa – gibt einen Über­blick über die Wagen­lage. Seine Aus­füh­run­gen sind aus der Bei­lage 5 zu ersehen. Ref 22 teilt ergän­zend hierzu mit, daß mit Ver­fü­gung vom 13. 6. 1957 – 22. Fwp/K 33 – das BZA Min­den beauf­tragt wor­den ist, die Ent­wick­lung eines Pro­be­zu­ges aus lan­gen Nah­ver­kehrs­wa­gen mit Nach­druck vor­an­zu­trei­ben. (n-Wagen = spä­tere „Sil­ber­linge“) »» Bei­lage 5 – zu Punkt 8: Reisezugwagenlage Auch das...

Weiterlesen

»Umzeich­nung der Güterwagen

In einer klei­nen Serie ver­öf­fent­li­chen wir Pro­to­koll­aus­schnitte von Bespre­chun­gen der DB: Die Umnum­me­rung und Umzeich­nung der Güter­wa­gen, Dienst­gü­ter­wa­gen und Bahn­dienst­wa­gen der BD (? – wohl DB?) sowie der bei ihr ein­ge­stell­ten Güter­wa­gen ist schon mit Verfügun­gen vom 2. 5. 1951 – 22.223 Fkwg 77 – ange­ord­net wor­den. Mit den Verfügun­gen vom 22. 6. 1955, 26. 3. und 19. 11. 1956 – 22.223 Fae 1 – wur­den die BD’en ange­wie­sen, für einen bal­di­gen Abschluß der Umzeich­nungs­ak­tion zu sorgen. Der Stand der Umzeich­nung am 31. 3. 1957 war fol­gen­der:  Zahl...

Weiterlesen