»Buch: Mit Wal­ter Hol­lna­gel durch Hamburg

Als Kin­der sind wir immer zu Onkel Karl nach Ham­burg gefah­ren, und meine Bun­des­wehr- und Stu­den­ten­zeit habe ich in Ham­burg ver­bracht. Ham­burg ist – und war – meine Traum-Groß­stadt. Etli­che Foto­bände über den Ham­bur­ger Hafen oder die Ham­bur­ger Arbei­ter­schaft habe ich bis heute betrach­tet und gelesen.

Aber kein bis­he­ri­ger Ham­burg-Foto­band deckt sich so mit mei­nen per­sön­li­chen Ham­burg-Erin­ne­run­gen wie die­ses Buch mit Foto­gra­fien von Wal­ter Hol­lna­gel – her­vor­ra­gend zusam­men­ge­stellt von Udo Kan­d­ler, präch­tig pro­du­ziert vom EK-Verlag.

Mich fas­zi­niert immer wie­der aufs Neue, wie Wal­ter Hol­lna­gel es geschafft hat, Stim­mun­gen ein­zu­fan­gen und quasi neben­bei die Eisen­bahn mitzufotografieren.

Bil­der-Hig­lights für 1958:

  • Fer­tig­haus­bau
  • Tele­fon­zel­len
  • Klei­dung „mit Hut“
  • 10 001 auf der Lombardsbrücke
  • Rund um die Pfeilerbahn
  • usw.

Für den Modell­bah­ner in mir: Die Lade-Sze­nen im und um den Ham­bur­ger Hafen sind eine unend­li­che Inspi­ra­tio­nen und Güterzugbildung.

Fazit:
Für Ham­burg-Lieb­ha­ber und für Modell­bah­ner, die das Flair der Epo­che IIIa und IIIb lie­ben, ein „Muss“.

Mit Wal­ter Hol­lna­gel durch Ham­burg; Udo Kan­d­ler; EK Ver­lag 2011; wei­tere tech­ni­sche und inhalt­li­che Daten fin­den Sie hier beim EK-Verlag

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments