»Fahr­plan des F 3 und F 4 „Mer­kur“ und D 103 / D 104

Der F4 Mer­kur von Ham­burg Hbf nach Köln Hbf bot im Som­mer 1958 mit 5:11 Stun­den die schnellste Ver­bin­dung bei der Deut­schen Bun­des­bahn zwi­schen die­sen bei­den Städ­ten. In Süd-Nord-Rich­tung war jedoch der F 33 Gam­bri­nus mit sei­nen 5:17 Stun­den 2 Minu­ten schnel­ler als der F 3. Ins­ge­samt ver­suchte die Bun­des­bahn im Jahr 1958 den leich­ten F-Zug-Ver­kehr auf fast allen Rela­tio­nen zu beschleu­ni­gen. Etli­che Protokoll-„Schnipsel“ – auch über die­sen Zug – der Fahr­plan­kon­fe­ren­zen im Jahr 1957 geben Aus­kunft darüber.

Die Stre­cken­füh­rung vom Som­mer 1958 und Win­ter 1958/1959 war eine „Ein­jah­res­fliege“: Vor­her ver­band der Mer­kur die Han­se­stadt Ham­burg über Frank­furt hin­aus mit Stutt­gart, ab Som­mer 1959 wurde nicht mehr in Wies­ba­den-Süd, son­dern im Haupt­bahn­hof gehalten.

Die Kap­pung des F 3 / F 4 Mer­kur auf Frank­furt und die Wei­ter­füh­rung von 3 Wagen des F-Zuges als Kurs­wa­gen nach Stutt­gart im D 103 / D 104 war schon Bestand­teil eines Bei­trags auf db58.

In man­cher Hin­sicht kann man den F 3 / F 4 als Ergän­zung für den Gam­bri­nus in Nord- und West­deutsch­land betrach­ten: Abend- bzw. Mor­gen­ver­bin­dung und spie­gel­bild­li­che asym­me­tri­sche Stre­cken­füh­rung zwi­schen Frank­furt und Koblenz. Der Mer­kur war der ein­zige F-Zug in der Köln-Ham­burg-Rela­tion, der die Stre­cke Münster—Gelsenkirchen—Essen benutzte und somit Hamm und/oder Dort­mund nicht anfuhr. Diese Bahn­höfe sowie Hagen und Wup­per­tal wur­den vom Gam­bri­nus angefahren. 

S–>NWi ’57
F 3
So 58
F 3/
D 103
OrtWi ’57
F 4
So ’58
D 104/
F 4
N–>S
111:5512:01Stutt­gart Hbf17:5717:4666
213:1613:25Hei­del­berg Hbf16:3116:1865
313:2513:26Hei­del­berg Hbf16:2316:1766
414:03Darm­stadt Hbf-15:3965
514:04Darm­stadt Hbf-15:3864
614:2814:26Frankfurt/M Hbf15:2115:1863
714:3914:34Frankfurt/M Hbf15:1515:1062
815:1115:05Wies­ba­den Süd*/Mainz Hbf**14:4414:3861
915:1215:06Wies­ba­den Süd*/Mainz Hbf**14:4314:3760
1016:2616:21Koblenz Hbf13:4013:3559
1116:3116:22Koblenz Hbf13:3913:3458
1217:1517:09Bonn12:5612:5157
1317:1617:10Bonn12:5512:5056
1417:4017:34Köln Hbf12:3312:2755
1517:4217:36Köln Hbf12:3012:2554
1618:1218:08Düse­l­dorf Hbf11:5911:5353
1718:1318:10Düs­sel­dorf Hbf11:5811:5252
1818:3018:28Duis­burg Hbf11:4111:3551
1918:3118:30Duis­burg Hbf11:4011:3450
2018:4718:45Essen Hbf11:2511:1849
2118:4818:46Essen Hbf11:2311:1748
2218:5918:57Gel­sen­kir­chen Hbf11:1111:0647
2319:0018:58Gel­sen­kir­chen Hbf11:1011:0546
2419:4919:47Müns­ter Hbf10:2110:1745
2519:5319:48Müns­ter Hbf10:1710:1644
2620:2520:20Osna­brück Hbf09:4609:4643
2720:2620:24Osna­brück Hbf09:4509:4242
2821:3921:35Bre­men Hbf08:3308:3241
2921:4121:38Bre­men Hbf08:3108:3040
3023:0122:55Ham­burg Hbf07:1407:1439
3123:0623:02Ham­burg Hbf07:0707:0738
3223:1023:06Ham­burg-Damm­tor07:0307:0337
3323:1323:07Ham­burg-Damm­tor07:0207:0336
3423:2123:15Ham­burg-Altona06:5406:5535
*nach Nor­den über Wies­ba­den-Süd – **nach Süden über Mainz
Grün die Bahn­höfe, die im Win­ter 1957/1958 noch vom Mer­kur und im Som­mer vom D 103  / D 104 bedient wurden

Was passt auf db58 zum Thema

Wie könnte es wei­ter gehen?

  • Lauf­pläne der Triebfahrzeuge
  • Umlauf­pläne der Wagen

Quel­len

  • Kurs­bü­cher 1957 bis 1959

Bil­der und wei­te­res Mate­rial über die­sen Zug fin­den Sie im Buch „Leichte F-Züge der Deut­schen Bun­des­bahn“ von Peter Goe­tte; EK-Ver­lag 2011

Bonn, Bremen Hbf, D 103 Stuttgart Hbf—Frankfurt (Main) Hbf, D 104 Frankfurt (Main) Hbf—Stuttgart Hbf, Darmstadt Hbf, Duisburg Hbf, Düsseldorf Hbf, Essen Hbf, F 3 Frankfurt (Main) Hbf—Hamburg-Altona „Merkur“, F 3 Stuttgart Hbf—Hamburg-Altona „Merkur“, F 4 Hamburg-Altona—Frankfurt (Main) Hbf „Merkur“, F 4 Hamburg-Altona—Stuttgart Hbf „Merkur“, Frankfurt (Main) Hbf, Gelsenkirchen Hbf, Hamburg Hbf, Hamburg-Altona, Hamburg-Dammtor, Heidelberg Hbf, Kbs 218, Kbs 227, Kbs 234, Kbs 249, Kbs 249c, Kbs 250, Kbs 315, Kbs 320, Kiel Hbf, Koblenz Hbf, Köln Hbf, Mainz Hbf, Münster (Westfalen) Hbf, Osnabrück Hbf, Stuttgart Hbf, Wiesbaden-Süd

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments