Schlagwort: Umlaufplan 1753 Heimatbf. Hannover Hbf

»Han­no­ver­sche A4ü-Wagen: für Bri­ten – und für andere

Der Haupt­bahn­hof Han­no­ver war im Som­mer 1957 Hei­mat­bahn­hof für viele 1.-Klasse-Altbau-D-Zugwagen. Die Wagen waren drei Ein­satz­grup­pen zuge­ord­net: dem inter­na­tio­na­len Ver­kehr (I), dem inner­deut­schen Ver­kehr (D) und den Son­der­be­reit­schaf­ten (S). Da es 1957/1958 nur wenige Umbe­hei­ma­tun­gen für Alt­bau-D-Zug­wa­gen gege­ben haben soll, trauen wir uns an eine Ver­bin­dungher­stel­lung: Für die ins­ge­samt 30 A-Wagen des Som­mers 1957 gab es im Som­mer 1958 nur einen plan­mä­ßi­gen Bedarf von einem A4ü-35 im Pen­del­ein­satz zwi­schen Ham­burg und Han­no­ver und von...

Weiterlesen

»Züge fürs Bri­ti­sche Mili­tär – Teil 3

In unse­ren ers­ten Bei­trä­gen über bri­ti­sche Mili­tär­züge haben wir die Situa­tion im Jahr 1958 geschil­dert und den nörd­li­chen und mitt­le­ren Zug – den Blue Train und den Red Train – des Som­mer­fahr­plans 1958 vorgestellt. Der bei den bri­ti­schen Sol­da­ten als „grü­ner Zug“ bekannte Dm 80663/806664 über­querte bei Dal­heim die nie­der­län­disch-deut­sche Grenze. Die Stre­cke Dalheim—Roermond wurde ansons­ten nicht von Per­so­nen­zü­gen befah­ren und war auch nicht auf Stre­cken­kar­ten der DB ver­zeich­net. Über Düs­sel­dorf und Wup­per­tal wur­den die süd­li­chen Stand­orte...

Weiterlesen