Schlagwort: Triberg

»Raum­be­gren­zungs­ta­fel: R2447 Frank­furt (Main)—Hattingen (Baden)

Zum „Hecken-D-Zug“-Pärchen D 356 / D 357 Frankfurt—Konstanz über Karls­ruhe, Pforz­heim und Eutin­gen wur­den uns Fra­gen nach der wahr­schein­li­chen Fahr­karte gestellt – sprich: Ob man auf der Fahr­karte Raum­be­gren­zun­gen ein­ge­tra­gen hat. Sehr wahr­schein­lich wurde auf der Fahr­karte der R2447 Frank­furt (Main)—Hattingen (Baden) mit den öst­li­chen Grenz­or­ten Hanau—Stuttgart und den west­li­chen Grenz-/Stre­cken­be­schrei­bungs­or­ten Karls­ruhe und Tri­berg genannt: Für Immen­din­gen und Tutt­lin­gen im Zusam­men­spiel mit Frank­furt wer­den eben­falls Raum­be­gren­zungs­ta­feln...

Weiterlesen

»Dg 6948 Offenburg—Villingen (Schwarz­wald)

Ver­kehrs­tage Win­ter 1957: noch unbekannt Som­mer 1958: täglich Win­ter 1958: täglich Fahr­plan Dg 6948 Offenburg—Villingen (Schwarz­wald) Dg 6948Som­mer 1958 anSom­mer 1958 abWin­ter 1958 anWin­ter 1958 ab Offen­burg Hbf (Ran­gier­fahrt)22:20 Offen­burg Rbf23:0023:00 Tri­berg (Schwarz­wald)00:5001:0000:5001:00 Vil­lin­gen (Schwarz­wald)01:5801:58 Zug­loks Win­ter 1957: noch unbe­kannt (keine V 200 – somit wahr­schein­lich BR 44) Som­mer 1958: V 200 Bw Villingen Win­ter 1958: V 200 Bw Villingen Wagen­rei­hung unbe­kannt ent­hält...

Weiterlesen

»Dienste der V 200 des Bw Vil­lin­gen – Teil 1

Die gro­ßen Eisen­bahn­the­men des Jah­res 1958 waren die Elek­tri­fi­zie­rung der Rhein­stre­cke – und mit leich­ten Abstri­chen die Ver­die­se­lung der Schwarz­wald­bahn. Zum Som­mer 1958 wurde schon ein zehn­tä­gi­ger Umlauf für die Bau­reihe V 200 des Bw Vil­lin­gen auf­ge­stellt. Ver­drängt wurde durch die­sen Ein­satz über­wie­gend die Bau­reihe 39 der Bw Vil­lin­gen und Stuttgart. Die äußers­ten Wen­de­punkte waren Basel, Kehl, Würz­burg, Lin­dau und Konstanz: Der Lauf­plan sah die V 200 vor 19 ver­schie­de­nen D-Zügen, vor 15 Eil­zü­gen, 7 Per­so­nen­zü­gen und 5 Güterzügen. Bar...

Weiterlesen