Schlagwort: Bw Gießen

»D 81 / D 82 Frank­furt (Main) Hbf—Düsseldorf Hbf

Von Frankfurt ins Herz Nordrhein-Westfalens konnte man über Main und Rhein oder über die Ruhr-Sieg-Strecke gelangen. Die Früh- und die Spätverbindung bezogen auf Frankfurt wurde durch das Zugpaar D 81 / D 82 gestellt. Dazu musste in Gießen und in Siegen Kopf gemacht werden.

Weiterlesen

»E 575 / E 576 Trier Hbf—Westerland – Zugbildung

Der „Wes­ter­län­der” mit sei­nem 960 km lan­gen Lauf­weg von Trier an die Küste wech­selte durch drei­ma­li­ges Kopf­ma­chen und Wagen­bei­stel­lun­gen mehr­mals seine Zusam­men­stel­lung: in Husum, Altona, Han­no­ver, Kas­sel und Gie­ßen. Gas­tro­no­mie in mehr oder weni­ger exklu­si­ver Form wurde nur zwi­schen Koblenz und Wes­ter­land angeboten. Vom Trie­rer Haupt­bahn­hof wurde das Grund­ge­rüst für das Eil­zug­paar gestellt: moderne Mitteleinstiegswagen Mit 40 qm Lade­flä­che wurde ein Pw4ü-35 oder -36 eingesetzt: Über­wie­gend für den nord­deut­schen Ver­kehr steu­erte das Bww...

Weiterlesen

»E 451/E 452 – Zug­bil­dung des Hecken­eil­zugs Frank­furt (Main) Hbf—Bremen Hbf

Den Fahr­plan des Hecken­eil­zug-Pär­chens E 451 und E 452 haben wir bereits vor­ge­stellt. Die Zug­bil­dung vom Som­mer 1958 erscheint auf den ers­ten Blick keine Beson­der­hei­ten zu enthalten: Der Blick in die zuge­hö­ri­gen Wagen­um­lauf­pläne zeigt, dass das Wagen­ma­te­rial aus Schür­zen­eil­zug­wa­gen („l“ und Gruppe -44-) bestand und die eigent­lich in Frank­furt Hbf behei­ma­te­ten Wagen in Fried­berg gepflegt wurden: Der Rei­hungs­plan nennt als Pack­wa­gen MPw, der Umlauf­plan jedoch Pw4y. Ein Bild des Zuges von Rolf Brü­ning vom Som­mer 1958 zeigt den Zug mit einem Pw4y-32. Die...

Weiterlesen

»D 383 und D 384 • Aachen—Frankfurt und retour

Der mor­gend­li­che Zug von Aachen nach Frank­furt über Sie­gen und Gie­ßen diente meh­re­ren Ver­kehrs­strö­men: Von Aachen bis Köln diente er als Pend­ler-Eil­zug (E 383), um dann als D-Zug nach Frank­furt wei­ter zu fah­ren. Auf der Rück­reise ver­kehrte er bis Köln als D-Zug, um dann am Abend als Eil­zug die Ver­bin­dung nach Aachen sicher zu stellen. Die­ser Zug gehörte zu den her­aus­ra­gen­den Beför­de­rungs­leis­tun­gen der Dil­len­bur­ger P 10. Zwi­schen Gie­ßen und Aachen waren sie vor dem Zug. Zwi­schen Gie­ßen und Frank­furt zogen Gie­ße­ner BR 23 den D-Zug. D 383...

Weiterlesen