Schlagwort: D 172 København—Hoek van Holland „Nord-West-Express“

491-Lisboa-2

»Defi­zit an Achs­ki­lo­me­tern der NS

Vom 10. bis 20. Okto­ber 1956 tra­fen sich in Lis­sa­bon die euro­päi­schen Bahn­ver­wal­tun­gen zur Fort­ent­wick­lung des inter­na­tio­na­len Bahn­ver­kehrs. Thema: Pla­nung des inter­na­tio­na­len Rei­se­zug­ver­kehrs in der Fahr­plan­pe­ri­ode 1957/1958. Wir ver­öf­fent­li­chen hier in loser Folge Noti­zen aus den Pro­to­kol­len, wenn sie den Ver­kehr in und nach West­deutsch­land 1958 tan­gier­ten oder beein­flusst haben. Fol­gend vier Anträge, mit denen die NS das Defi­zit bei den Achs­ki­lo­me­tern aus­glei­chen wollte. Jugo­sla­wia-Express – Pro­to­koll 312 – Antrag­stel­ler NS, Utrecht JŽ,...

Weiterlesen

»Es mach­ten Kopf im Ham­bur­ger Hauptbahnhof …

Wenige D- und F-Züge muss­ten auf Ihrem Weg aus dem Süden oder Wes­ten nach Däne­mark oder retour im Ham­bur­ger Hbf kopf­ma­chen. Das war frü­her eine auf­wän­dige Sache, erst seit kur­zem ist im Ham­bur­ger Hbf eine Aus­fahrt vom glei­chen Gleis direkt nach Har­burg und Lübeck mög­lich. Frü­her muss­ten die Gar­ni­tu­ren fast bis zur Lom­bards­brü­cke (eine Als­ter­brü­cke) vor­ge­zo­gen wer­den, um in den jeweils ande­ren Bahn­hofts­teil zu gelan­gen. Diese Ran­gier­ak­tion konnte aber auch umgan­gen wer­den, wenn die Züge von/nach Lübeck über Güter­gleise zwi­schen Wands­bek und Ham­burg...

Weiterlesen

»Plan N – 2. Klasse-Lie­ge­wa­gen der NS

Die Moder­ni­sie­rung des nie­der­län­di­schen Wagen­parks für den inter­na­tio­na­len Ver­kehr kam nach dem 2. Welt­krieg nur lang­sam voran. 1956/57 wurde drei­ßig 1./2.-Klassewagen (Plan K) bestellt – noch nach den Bau­grund­sät­zen der 30er-Jahre. 1958 und 1959 folgte dann erst­mals die Beschaf­fung einer ech­ten Neu­ent­wick­lung: 25 Lie­ge­wa­gen Bc 10 im Plan N. Die Wagen wur­den sofort ab 1. Juni 1958 im Rei­se­ver­kehr durch Deutsch­land ein­ge­setzt und waren für 3 Züge vor­ge­se­hen – die ange­lie­ferte Stück­zahl reichte jedoch anfangs nur für zwei Züge: den Nord-West-Expreß...

Weiterlesen

»D- und F-Züge mit BR 41 im Som­mer 1958

Mit welcher Lok kam man im Urlaub auf Sylt oder nach Großenbrode? Auf den letzten Kilometern sehr wahrscheinlich mit der BR 41. Denn die Lübecker 41 beherrschten den Verkehr zwischen Hamburg und Großenbrode. Auf der Marschenbahn nach Westerland wurden fast alle Schnellzüge von Eidelstedter 41ern gezogen. Aber auch im Westen durfte die BR 41 vor Schnellzügen zeigen, dass sie zu Höchstleistungen fähig war. Dabei wurden von Wanne-Eickeler ...

Weiterlesen