Schlagwort: E 576 Appenweier—Strasbourg

ns

»Block­bil­dung auf der Nord-Süd-Strecke

Die Neuausrichtung des Verkehrs nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland und Europa – von überwiegendem West-Ost-Verkehr zu Nord-Süd-Verkehr – hatte große Auswirkungen auf den Eisenbahnbetrieb. Die vor dem Weltkrieg eher unbedeutende Verbindung Hannover—Bebra—Würzburg bzw. Frankfurt (Nord-Süd-Strecke) – wurde nun neben der Rheintalstrecke trotz ihrer vielen Wasserscheidenüberquerungen zur wichtigsten Verkehrsader des Personenverkehrs.

Weiterlesen

»E 675 / E 676 Konstanz—Wiesbaden Hbf

Das Zug­paar E 675 / E 675 ver­band die hes­si­sche Lan­des­haupt­stadt mit dem Boden­see. Mit sei­ner bemer­kens­wer­ten Bep­s­an­nung mit 03.10, E 10 und V 200 und dem häu­fig wech­seln­den Zug­bild, zeigt er den ganz typisch abwechs­lungs­rei­chen Betrieb Ende der fünf­zi­ger Jahre. Im Som­mer 1957 (und auch noch im Win­ter 1957/58?) brachte eine Main­zer 23 den Zug nach Lud­wigs­ha­fen, von dort über­nahm die V 200 den Zug bis nach Kon­stanz und retour. Der letzte Abschnitt nach Wies­ba­den gehörte dann zu den Wies­ba­de­ner 01-Leistungen. E 675Som. ’58...

Weiterlesen

»E 575 / E 576 Strasbourg—Appenweier

Mit einem Lauf­weg von rund 22 km gehörte das Eil­zug­pär­chen E 575 und E 576 zwi­schen Straß­burg und Appenweier zu den kür­zes­ten Eil­zug­ver­bin­dun­gen in Deutsch­land. In Frank­reich fuhr das Paar unter den Num­mern 131 und 132. E 575Som. ’58 anSom. ’58 abOrtSom. ’58 anSom. ’58 abE 576 119:00Stras­bourg10:463 219:1619:38Kehl09:5310:322 319:51Appenweier09:411 Die  Zug­bil­dung Die Grund­gar­ni­tur des E 575/576 wurde vom Nürn­ber­ger Hbf gestellt: Der sams­täg­li­che Wagen des E 576 zwi­schen Appenweier und Kehl kann bis jetzt kei­nem...

Weiterlesen