Schlagwort: Wilhelmshaven Hbf

»E 583 Bre­men Hbf—Wilhelmshaven Hbf

Der E 583 für den Fei­er­abend­ver­kehr von Bre­men nach Wil­helms­ha­ven ent­sprach mit sei­ner Zug­bil­dung eher einem D-Zug als einem Eil­zug – dem­entspre­chend kam auch keine für diese Stre­cke eher übli­che BR 23 oder 38.10 zum Einsatz. E 583OrtSom. ’58 anSom. ’58 ab 1Bre­men Hbf17:51 2Del­men­horst18:0618:08 3Hude18:2218:24 4Olden­burg (Olden­burg) Hbf18:3918:42 6Varel (Olden­burg)19:0619:07 7Sande19:2019:22 8Wil­helms­ha­ven Hbf19:32 Die Zug­bil­dung Die Stamm­gar­ni­tu­ren wur­den vom Haupt­bahn­hof Wil­helms­ha­ven mit einer...

Weiterlesen

»E 675 / E 676 Bre­men Hbf—Wilhelmshaven Hbf

Mor­gens um 8:17 ver­lie­ßen die ver­ei­nig­ten Eil­züge E 491 und E 675 den Bre­mer Hbf gen Wes­ten. Den E 491 nach Gro­nin­gen haben wir »»hier schon vor­ge­stellt. Der E 675 war Flü­gel­zug zum eben­falls »»hier schon vor­ge­stell­ten D/E 175 Frankfurt—Cuxhaven. Die Gar­ni­tur des E 491 war hin­ter der Zug­lok ein­ge­reiht, dahin­ter folg­ten die Wagen des E 675. Der E 676 diente wie der E 675 als Flü­gel­zug, nun aber zum E/D 176. E 675Som. ’58 anSom. ’58 abOrtSom. ’58 anSom. ’58 abE 676 108:17Bre­men Hbf20:447 208:3008:32Del­men­horst20:2720:296 308:4408:45Hude20:1220:155 408:5909:11Olden­burg...

Weiterlesen

»Rhei­ner VT 60.5 in der Fahr­plan­pe­ri­ode 1957

Bei unse­rer Detek­tiv-Arbeit zur Rekon­struk­tion des Ver­kehrs im Jahr 1958 gehen wir mit sehr unter­schied­li­chen Ansät­zen an die Aus­wer­tung. Ein Ansatz ist: „Was gab es 1957, was es 1958 nicht mehr gibt?“ und so ver­gli­chen wir zum Bei­spiel die Zug­bil­dungs­um­lauf­pläne (Zp AU) von 1957 und 1958 Seite für Seite. Die größte Über­ra­schung erleb­ten wir bei den Ein­trä­gen zum Hei­mat­bahn­hof Rheine: In den Unter­la­gen für den Som­mer 1957 war noch der kom­plette Umlauf­plan für die vier­ach­si­gen Trieb­wa­gen ent­hal­ten, ab Herbst 1957 feh­len diese Anga­ben dann in allen Zp AU...

Weiterlesen

»Eil­züge aus Krefeld

Die Betrach­tung von Eil­zug-Zen­tren set­zen wir nach Frei­burg und Heil­bronn nun mit Kre­feld fort. Grund: Bei den Eil­zug-Leis­tun­gen von Heil­bronn fiel der Eil­zug E741/E742 (Stutt­gart—) Heilbronn—Köln/Krefeld auf, der von 1957 auf 1958 seine Lauf­weg zwi­schen Hei­del­berg und Wies­ba­den ver­än­derte und 1958 dann bis Kre­feld durch­fuhr. Damit sind wir auf unse­rem Deutsch­land-Rund­gang west­lich des Ruhr­ge­biets gelandet. Kre­feld – links­rhei­nisch, Eisen­bahn­kreuz, Niederrheinebene Das ist die kurze Situa­ti­ons­be­schrei­bung. In Kre­feld kreu­zen sich die Ver­kehrs­wege...

Weiterlesen

  • 1
  • 2