»Leis­tun­gen der Bau­reihe 78 des Bw Neuß

Das Bw Neuß stand als Per­so­nen­zug-Bw immer im Schat­ten der bedeu­ten­de­ren Nach­barn Düs­sel­dorf, Köln, Kre­feld und Mön­chen-Glad­bach. Die Num­mer 1 in Neuß war die Bau­reihe 78. Für die fünf dort behei­ma­te­ten Loko­mo­ti­ven gab es im Som­mer 1958 einen drei­tä­gi­gen Umlauf – im Lauf­plan 01. Die Haupt­leis­tun­gen wur­den zwi­schen Düren und Düs­sel­dorf erbracht. Ein­mal am Tag wurde auch Brüg­gen nahe der hol­län­di­schen Grenze und Dor­ma­gen angefahren.

Brü = Brüg­gen, Df = Düs­sel­dorf Hbf (Abstell­bahn­hof), Dorm = Dor­ma­gen, Dü = Düren, MG = Mön­chen-Glad­bach, Vie = Viersen

Viele Lauf­pläne der BD Köln sind nicht beson­ders üppig mit Orts­an­ga­ben ver­se­hen – die Orts­an­ga­ben ent­nah­men wir aus Kurs­buch und ande­ren Lauf­plä­nen. Des­we­gen folgt zu Ver­gleichs- und Über­prü­fungs­zwe­cken der ori­gi­nale Laufplan-Ausschnitt.

Eine Beson­der­heit von Düs­sel­dorf ist die­sem Lauf­plan eben­falls zu ent­neh­men: Wenn Per­so­nen­züge in den Abstell­bahn­hof gebracht wur­den, behiel­ten sie ihre Zug­num­mer. Nach 15 Uhr brin­gen zwei 78er den Kurz­stre­cken­zug P 2797 von Neuß nach Düs­sel­dorf. Für den P 2318 nach Aachen um 9 Uhr konn­ten wir die Zug­lok bis­her nicht identifizieren.

Die ein­zige Leis­tung vor Güter­zü­gen wurde vor dem Ne 5221 (Neuß—Aachen) als Vor­spann­lok vor einer Neu­ßer Bau­reihe 55 erbracht. Die­sen Zug haben wir der Kbs 245 zuge­wie­sen – er könnte aber auch über die Kbs 242b Neuß nach Wes­ten ver­las­sen haben.

Wie könnte es weitergehen?

  • Wei­tere Lauf­pläne des Bw Neuß

Quel­len

  • Lauf­plan 01 des Bw Neuß für die Bau­reihe 78 (Dank CCP)
  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Lauf­plan 23 des Bw Neuß für die Bau­reihe 55 (EK-Buch)

Baureihe 78.0-5, Brüggen (Nrh), Bw Neuß, Dormagen, Düren, Düsseldorf Hbf, Kbs 242, Kbs 242a, Kbs 242b, Kbs 244a, Kbs 245, Kbs 246a, Kbs 246b, Lz 14251 Viersen—Mönchen-Gladbach, Lz 14252 Mönchen-Gladbach—Viersen, Lz 14406 Ddf-Abstellbahnhof—Düsseldorf Hbf, N 1408 Neuß—Dormagen, N 1415 Dormagen—Neuß, Ne 5221 Neuß—Aachen, P 1808 Neuß—Düren, P 1813 Düren—Neuß, P 1815 Düren—Düsseldorf Hbf, P 1824 Neuß—Düren, P 1831 Düren—Düsseldorf Hbf, P 1840 Düsseldorf Hbf—Düren, P 1842 Düsseldorf Hbf—Düren, P 1843 Düren—Düsseldorf Hbf, P 1846 Düsseldorf Hbf—Düren, P 1849 Düren—Neuß, P 2318 Düsseldorf Hbf—Aachen Hbf, P 2783 Viersen—Neuß, P 2797 Neuß—Düsseldorf Hbf, P 2798 Düsseldorf Hbf—Brüggen (Nrh), P 3917 Brüggen—Viersen, Viersen

Kommentare (2)

  • Eben­falls vie­len Dank,

    die Kor­rek­tu­ren sind ausgeführt!

    Zu den Zug­num­mern der Leer­fahr­ten in Lauf­plä­nen in Düs­sel­dorf und „in der Region“:

    In Lauf­plä­nen der BD Köln mit Fahr­ten nach Dort­mund fand ich für 1958 bis jetzt fol­gende Schreibweisen:

    1. Bruch zwi­schen der Stre­cken­fahrt und der Leer­reis­zug­fahrt: Der Lr erhält vor die ehe­ma­lige Zug­num­mer ein 50 oder 51 gesetzt (evtl auch andere Starternummern)
    2. kein Bruch des Stre­cken­bal­kens, dann ste­hen bei Dort­mund zwei Zei­ten: Abfahrt Bbf und Hbf bzw Ankunft Hbf und Bbf

    In Lauf­plä­nen der BD Köln für Köln Hbf bzw. Köln Deutzerfeld:

    1. Hier ist die Leer­fahrt in den jewei­li­gen Abstell­bahn­hof unter glei­cher Zug­num­mer, aber mit unge­füll­tem Bal­ken üblich – mit zwei Zeit­an­ga­ben wie bei Dortmund
    2. Für das Unter­schei­den von Lr oder Lz zwi­schen Köln Hbf und Köln-Deutz haben wir bis jetzt kein Zug­num­mern­sys­tem erken­nen können.

    In Lauf­plä­nen der BD Wup­per­tal für Köln Hbf:

    1. kein Bruch des Stre­cken­bal­kens. Hier hat ein Mit­ar­bei­ter vor etli­cher Zeit mit Köl­ner Lok­füh­rern dis­ku­tiert: Wenn End­zeit unterm Bal­ken nicht mit der Zeit laut Kurs­buch über­ein­stimmt, dann sind die Züge häu­fig oder meist bis Köln Süd gefah­ren. Sehr häu­fig steht dann auch Köln Süd im Lp. Ob in Köln West noch­mals gehal­ten wurde, konnte nie­mand bestä­ti­gen oder aus­schlie­ßen. In Kurs­bü­chern tau­chen diese Fahr­ten zwi­schen Hbf und Köln Süd auf jeden Fall nicht auf.
    2. Ansons­ten konn­ten wir bis jetzt keine „ver­steck­ten“ oder aus­ge­wie­se­nen Fahr­ten von Köln-Deutz zum dor­ti­gen Abstell­bahn­hof oder von Köln Hbf nach Bbf entdecken
  • Vie­len Dank – einen Teil des Umlaufs kann ich aus eige­ner Anschau­ung wenig spä­ter sogar bestätigen …

    Kleine Kor­rek­tu­ren:
    – Der P 2797 fuhr natür­lich von Neuß nach Düs­sel­dorf, nicht umgekehrt;
    – Lz 14251 dürfte von Vier­sen nach Mön­chen-Glad­bach gelau­fen sein, um dann in den Lz 14330 nach Neuß überzugehen.

    Die Fahr­ten über Mön­chen-Glad­bach waren erfor­der­lich, weil auf der Neben­bahn über Neer­sen noch bzw. schon Betriebs­ruhe herrschte. Folg­lich fuhr natür­lich auch der Ne 5221 ohne jeden Zwei­fel über die Stre­cke 245.

    Die Bei­be­hal­tung der Zug­num­mern für Leer­fahr­ten war keine Düs­sel­dor­fer Beson­der­heit, son­dern war „in der Region“ durch­weg üblich, wenn das Abstell­ge­lände den Sta­tus eines Bahn­hofs hatte, also z. B. auch in Köln Bbf, Köln-Deut­zer­feld, Dort­mund Bbf und sicher auch noch anderswo. Es han­delte sich dann um Zug- und keine Ran­gier­fahr­ten, die (zumin­dest theo­re­tisch) auch mit Zug­per­so­nal besetzt sein soll­ten. Die Beson­der­heit in Düs­sel­dorf war aller­dings, daß auch bei den im Hbf quasi „kopf­ma­chen­den“ Zügen sich die Zug­num­mer nicht änderte, bei den ande­ren Bei­spie­len waren die Fahr­ten immer in der­sel­ben Rich­tung „durch­ge­bun­den“. In den (spä­te­ren) Buch­fahr­plä­nen fin­den sich diese Leer­fahr­ten unter Stamm-Zug­num­mer merk­wür­di­ger­weise nicht.

    Lothar Behlau, ehe­mals Dülken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert