»D 135 / D 136 M-Gladbach—Dresden Hbf

Unter den rund 20 Zügen, die täg­lich Köln und das Ruhr­ge­biet mit Han­no­ver ver­ban­den, befan­den sich auch Inter­zo­nen­züge. Der zweite Tages­zug die­ser Rela­tion fuhr als D 135 von M-Glad­bach Hbf nach Dres­den Hbf. Auf der Reise nach Osten wurde die nörd­li­che Stamm­stre­cke der Köln-Min­de­ner Eisen­bahn-Gesell­schaft durchs Ruhr­ge­biet über Ober­hau­sen und Alten­es­sen gewählt. Ab Han­no­ver wurde die Stre­cke über Wolfs­burg und Oebis­felde nach Mag­de­burg genommen. D 135Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abD 136 106:00M-Glad­bach Hbf21:0524 206:1406:16Neuß20:4820:5023 306:3006:40Düs­sel­dorf Hbf20:2920:3422 407:0007:02Duis­burg Hbf20:0020:0821 507:1207:14Ober­hau­sen Hbf19:4619:4820 607:2707:28Essen-Alten­es­sen19:3119:3219 707:3607:38Gel­sen­kir­chen Hbf19:2119:2318 807:4807:50Wanne-Eickel...

Weiterlesen

»D 121 / D 122 Düsseldorf—Bad Harzburg—Köln

Rund 20 Züge ver­ban­den täg­lich Köln und das Ruhr­ge­biet mit Han­no­ver. Der erste Tages­zug war der D 121 von Düs­sel­dorf nach Bad Harz­burg, der in eini­gen Jah­ren auch schon in Köln begann. Auf der Reise nach Osten wurde die nörd­li­che Stre­cke durchs Ruhr­ge­biet über Ober­hau­sen und Alten­es­sen gewählt. Ab Han­no­ver wurde der Zug zum Eil­zug her­un­ter­ge­stuft. Auf der Rück­reise star­tete der Zug als E 122 bis nach Han­no­ver, erst dann wurde für Rei­sende der D-Zug-Zuschlag erfor­der­lich. Durchs Ruhr­ge­biet wurde für den D 122 nach Köln Hbf der süd­li­chere...

Weiterlesen

»D 803 und D 804 Lindau—Ulm

Das Zug­paar D 703 und D 704 zwi­schen Dort­mund und Oberst­dorf im All­gau war einer der wich­tigs­ten Urlau­ber­züge der jun­gen DB, der nicht als Nacht­ver­bin­dung gefah­ren wurde. In Ulm wur­den drei Wagen aus dem Zug­ver­band genom­men (bzw. ein­ge­stellt) und zusam­men mit Eil­zug­wa­gen als D 803 / D 804 auf die Reise zwi­schen Donau und öst­li­chem Boden­see geschickt. D 803Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abD 804 110:11Lin­dau Hbf18:497 210:18Was­ser­burg (Boden­see) 310:25Kreß­bronn 410:36Lan­gen­ar­gen18:326 510:5411:07Fried­richs­ha­fen Stadt18:1418:225 611:2211:23Ravens­burg17:5617:574 711:4211:43Aulen­dorf17:3717:403 812:0212:03Bie­ber­ach...

Weiterlesen

»D 21 / D 24 (Koblenz Hbf—)Trier Hbf—Paris Est

Die dritte hoch­wer­tige Ver­bin­dung zwi­schen Trier und Luxem­burg neben „Mon­tan-Express“ und dem D 123 / D 124 ver­band Koblenz mit Paris über Luxem­burg und Reims. Als D 224 star­tete die Gar­ni­tur im Koblen­zer Haupt­bahn­hof und behielt nur bis Trier seine Zug­num­mer. Wei­ter ging es als D 24. Zurück kam der Zug als D 21 wie­derum nur bis Trier – hier wech­selte die Zug­num­mer auf D 221 bis Koblenz. D 21 / D 221Som­mer 1958 anSom­mer 1958 abBahn­hofSom­mer 1958 anSom­mer 1958 abD 24 / D 224 108:20Paris Est22:5518 210:1110:21Reims21:0121:0917 310:21Rethel20:2916 -—Ama­gne-Luc­quy20:1615 410:4311:53Méziè­res-Char­le­ville19:3319:4314 512:12Sedan19:1313 612:28Cari­gnan18:5812 712:47Mont­médy18:3811 813:0213:10Lon­guyon18:1518:2310 913:2513:36Longwy17:4818:009 1013:4713:48Rodange17:3817:398 1114:1214:31Luxem­bourg17:0117:157 1215:0815:09Was­ser­bil­lig16:2316:266 1315:1515:23Igel- 1415:3815:51Trier...

Weiterlesen

»D 123 / D 124 Luxemburg—Koblenz

Neben dem Mon­tan-Express gab es ein wei­te­res D-Zug-Pär­chen, dass Luxem­burg mit Trier ver­band: D 123 und D 124. Das dritte hoch­wer­tige Zug­paar auf die­ser Stre­cke ver­kehrte zwi­schen Paris und Trier – dazu ein­an­der­mal mehr. D 123 / D 124 Luxembourg—Koblenz D 123Som. und Win. 58 anSom. und Win. 58 abBahn­hofSom. und Win. 58 anSom. und Win. 58 abD 124 110:52Luxem­bourg23:094 211:2911:30Was­ser­bil­lig22:3122:323 311:4911:56Trier Hbf22:0522:132 413:26Koblenz Hbf20:391 Die Zug­bil­dung: Der Zug­s­tamm bestand aus drei Wagen, zwei Wagen vom...

Weiterlesen

»Der Mon­tan-Express – D 227/D 228 Luxemburg—Koblenz

Der Mon­tan-Express star­tete 1953 als F-Zug-Ver­bin­dung zwi­schen Frank­furt und Luxem­burg und wurde von VT 04.0 oder VT 08.5 gefah­ren. Schon 1956 wurde der F-Zug in einen lok­be­spann­ten D-Zug umge­wan­delt, der nun nur noch Koblenz mit Luxem­burg verband. D 227 / D 228 Luxembourg—Koblenz – Montan-Express D 227Som. und Win. 58 anSom. und Win. 58 abBahn­hofSom. und Win. 58 anSom. und Win. 58 abD 228 119:17Luxem­bourg11:114 219:4919:50Was­ser­bil­lig10:3410:353 320:0820:11Trier Hbf10:1510:172 421:35Koblenz Hbf08:491 Zug­bil­dung: Der hohe Anteil an 1.Klasse-Sitzen...

Weiterlesen

»D 175 / D 176 Frank­furt (Main) Hbf—Cuxhaven Stadt – die Zugbildung

In das Jahr 1958 star­te­ten der D 175 und der D 176 an den weni­gen Betriebs­ta­gen des Win­ter­fahr­plans 1957/58 mit fol­gen­der Zugbildung: Für den Ein­satz als Eil­zug an den ande­ren Tagen mit Wagen der BD Han­no­ver feh­len uns noch Unterlagen. Rei­hung Som­mer­fahr­plan 1958 Ab 1. Juni galt dann der Som­mer­fahr­plan – die Fahr­ten sind bis zum 19. Juni noch auf die kurze Stre­cke zwi­schen Han­no­ver und Cux­ha­ven beschränkt. Die Hoch­sai­son über fuhr der Zug dann als D 175 und D 176 von und bis Frankfurt. Die Rei­hungs­pläne aus dem Zp AR II (West) sahen...

Weiterlesen

»D/E 175 / E/D 176 Frank­furt (Main) Hbf—Cuxhaven Stadt

Die hoch­wer­tigste Leis­tung von Cux­ha­ven nach Süden war im Som­mer 1958 abends der E 176 nach Frank­furt, der ab Han­no­ver als D 176 die Nacht durch­fuhr. Mor­gens erging es dem D 175 von Frank­furt ebenso: Ab Han­no­ver ver­kehrte er bis Cux­ha­ven als Eil­zug. Im Stre­cken­ab­schnitt zwi­schen Bre­mer­ha­ven und Cux­ha­ven wur­den keine Zwi­schen­halte ein­ge­legt, wie sonst für Eil­züge üblich. Der E 175 / E 176 zwi­schen Bre­mer­ha­ven und Han­no­ver Hbf ver­kehrte das ganze Jahr über. Im Win­ter 1958 / 1959 fuhr der Zug etwas spä­ter ab Hannover. Fahr­plan...

Weiterlesen

»D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf

Der dritte Eil­zug des Tages von Köln nach Dort­mund über die von der Köln-Min­de­ner Eisen­bahn-Gesell­schaft (CME) gebaute Stamm­stre­cke von Köln-Deutz nach Dort­mund war der E 707, der als Schnell­zug D 707 in Oberst­dorf am Abend vor­her star­tete. Bei sei­ner Fahrt gen Nor­den wurde der Zug in Nie­der­lahn­stein zum zuschlag­freien Eil­zug E 707 degra­diert, was er dann bis Dort­mund blieb. D/E 707Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abD 708 120:43Oberst­dorf08:3028 220:50Lan­gen­wang (Schw)— 320:55Fischen08:2127 421:02Alt­stät­ten...

Weiterlesen

»D 47 / D 48 Mün­chen Hbf—Münster Hbf

Außer­halb der Hoch­sai­son ver­kehrte das Zug­paar D 47 / D 48 nur zwi­schen Mün­chen Hbf und Müns­ter Hbf – und nicht wie in der Hoch­sai­son bis nach Nord­deich Mole. Das Pär­chen gehörte zu den Nacht­zü­gen ohne Schlaf- und Lie­ge­wa­gen und ver­ließ als D 47 den Münch­ner Haupt­bahn­hof mit einer rela­tiv kur­zen Gar­ni­tur. Erst in Würz­burg wurde der Zug bis Frank­furt durch drei Wagen aus Wien zu einem typi­schen D-Zug zwi­schen Bay­ern und Norddeutschland. D 47Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abD 48 123:50Mün­chen Hbf06:1026 200:4500:48Ingol­stadt Hbf05:0305:0725 301:3001:35Treucht­lin­gen04:1604:2124 402:1402:16Ans­bach03:3403:3623 503:2603:46Würz­burg Hbf01:5902:1522 604:1804:20Gemünden/M01:2801:3021 705:0005:03Aschaf­fen­burg Hbf00:3600:4060 805:2305:25Hanau...

Weiterlesen