Schlagwort: Büchen

E2494-Luebeck-Buechen-mp

»E 2494 Lübeck Hbf—Büchen

Der erste Eil­zug des Tages im Som­mer auf dem Teil­stück der Kbs 114 süd­lich Lübeck wurde mit dem E 2494 nur bis Büchen gefah­ren. In Büchen bestand kein ver­nünf­ti­ger Anschluss nach Ber­lin, Ham­burg oder Lüne­burg, so dass das Ver­kehrs­be­dürf­nis für einen Eil­zug nach Büchen heute wohl nicht mehr nach­voll­zieh­bar ist. E 2494Bahn­hofSom ’58 anSom ’58 ab 1Lübeck Hbf07:03 2Rat­ze­burg07:2007:22 3Mölln (Lau­en­burg)07:34 4Büchen07:50 Die Zug­bil­dung: Der Umlauf­plan zeigt noch eine andere Zug­zu­sam­men­stel­lung mit offe­nen Platt­form­wa­gen....

Weiterlesen

E563-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-058

»E 563 / E 564 Kreiensen—Kiel Hbf

Das Zug­paar des E 563/ E 564 von Kre­i­en­sen nach Kiel bot für einen Eil­zug außer­ge­wöhn­lich viele Kurs­wa­gen­um­stel­lun­gen: in See­sen, in Lüne­burg und in Büchen. Wei­ter­hin wurde zwei­mal Kopf gemacht: in Braun­schweig und Bad Harz­burg. Auf sei­nem Lauf­weg wur­den wich­tige Zen­tren nicht berührt: Ham­burg und der Groß­raum Hannover. E 563Som ’58 anSom ’58 abBahn­hofSom ’58 anSom ’58 abE 564 115:43Kre­i­en­sen14:1527 215:50Bad Gan­ders­heim14:0726 316:0216:10See­sen13:5013:5425 416:24Lan­gels­heim13:3624 516:3416:38Gos­lar13:2413:2823 616:5117:01Bad...

Weiterlesen

»Grenz­über­gang Büchen-Schwan­heide (West-Ost-Rich­tung)

Die Bahn­stre­cke Hamburg—Wittenberge—Berlin bzw. Hamburg—Schwerin über­querte zwi­schen Büchen und Schwan­heide die inner­deut­sche Grenze. Die Ent­fer­nung zwi­schen den bei­den Bahn­hö­fen betrug 6,8 km (DB-Angabe) oder 6,9 km (DR-Angabe). Trak­ti­ons­wech­sel war bei Güter­zü­gen in Büchen. Über diese Grenze fuh­ren nur F- und D-Züge sowie Güter­züge. Für Güter blieb Ham­burg auch in Zei­ten des Kal­ten Krie­ges der Nord­see­ha­fen für Polen und die CSSR sowie für die „Ost­zone“ und West-Ber­lin, so dass mehr­mals täg­lich eilige Güter­züge die Grenze überquerten. Die Kapa­zi­tät...

Weiterlesen

»VT 12.5 fährt D 773 und D 774

Die Zugbildung des VT 12.5 ist wesentlich abwechslungsreicher als auf den ersten Blick zu erwarten. Zwei verschiedene Steuerwagentypen ermöglichten den drei- oder auch vierteiligen Einsatz. Die Umbauserie ohne Mitteltür wurde immer für den vierteiligen Einsatz benötigt, sie war aber auch in dreiteiligen Zügen zu finden …

Weiterlesen

»E 565 Goslar—Flensburg im Win­ter 1958

Fällt ein Domi­no­stein – fal­len häu­fig wei­tere. Die­ses Prin­zip genügt sogar für eine all­jähr­li­che Fern­seh­schau. Unser Arti­kel über den „Gos­la­rer-Eil­zug“ (aus Sicht der Flens­bur­ger) ver­an­lasste meh­rere Eisen­bahn­freunde, ihre Mate­ria­lien genauer zu sich­ten und zur Auf­ar­bei­tung für db58 zur Ver­fü­gung zu stel­len. Dar­un­ter war auch der Zug­bil­dungs­plan vom Win­ter 1958/1959. Da die Vor­lage stark ver­zerrt ist, haben wir die­sen Plan auf Basis des Som­mer­plans retu­schiert und nachgesetzt. Die wich­tigs­ten Unterschiede: Mor­gens wird keine Leer­wa­gen­gruppe...

Weiterlesen

»E 565 Goslar—Flensburg

Es gab span­nende Zug­bil­dun­gen bei Schnell­zü­gen – es gab aber auch span­nende Zug­bil­dun­gen bei Eil­zü­gen. Ein Para­de­bei­spiel für eine abwechs­lungs­rei­che Eil­zug-Zug­bil­dung betraf den E 565 von Gos­lar nach Flensburg. Mor­gens kurz nach 7 Uhr dampfte der noch-P 565 von Gos­lar nach Süd­os­ten in den Kopf­bahn­hof Bad Harz­burg und nahm dabei an der Zug­spitze vier Leer­wa­gen mit.  Sams­tags fuh­ren zwei 26,4-m-Eilzugwagen – ein­ge­reiht zwi­schen Pack­wa­gen und den Per­so­nen­wa­gen des Zug­s­tamms – nach Flens­burg und wei­ter nach Nyborg, mon­tags kehr­ten...

Weiterlesen

»Schie­nen­busse im Zen­trum: VT 95 des Bw Neumünster

Bei fast allen Halb­in­seln und Inseln ist es so: Die wich­ti­gen Städte lie­gen am Rand und das Innere ist dünn besie­delt, somit meist zen­trums­frei. In Schles­wig Hol­stein jedoch füllt Neu­müns­ter diese Lücke und ist bis heute – trotz Gebiets­re­for­men und „nur“ 80.000 Ein­woh­nern – eine kreis­freie Stadt geblieben. Das Ver­kehrs­auf­kom­men von Kiel, Lübeck, Bad Oldes­loe, Elms­horn, Heide und Rends­burg mit Ziel Neu­müns­ter ist immer so gering gewe­sen, dass es seit den 50er Jah­ren fast voll­stän­dig mit Schie­nen­bus­sen oder ähn­li­chen Fahr­zeu­gen abge­wi­ckelt wer­den konnte....

Weiterlesen

  • 1
  • 2