Schlagwort: Kranenburg

»Umlauf­pläne für BR 50 des Bw Köln Eifeltor

Das Bw Eifeltor besaß neben den schnellen Güterzugloks der Baureihe 41 auch Loks der Baureihe 50, die in zwei viertägigen Laufplänen eingesetzt wurden. Wie überall in der BD Köln versahen die Loks der BR 50 keine – oder fast keine – Personenzugleistungen. Die 50er vom Bw Eifeltor waren überwiegend für die linksrheinischen Leistungen zuständig.

Weiterlesen

»Züge fürs Bri­ti­sche Mili­tär – Teil 2

In unse­rem ers­ten Bei­trag über bri­ti­sche Mili­tär­züge haben wir die Situa­tion im Jahr 1958 geschil­dert und den nörd­li­chen Zug – den Blue Train – des Som­mer­fahr­plans 1958 vorgestellt. Der bei den bri­ti­schen Sol­da­ten als „roter Zug“ bekannte Dm 80669/80670 durch­querte das Ruhr­ge­biet und das nörd­li­che Ost­west­fa­len zum „Sam­mel­punkt“ Han­no­ver. Vom Som­mer 1957 bis zum Som­mer 1958 änderte sich die Fahrt­route nicht, ab Som­mer 1958 war eine Beschleu­ni­gung um ca. 15 Minu­ten erreicht worden. Im Zp AR I vom Som­mer 1958 fin­det man fol­gende Angaben: Der...

Weiterlesen

»Lauf­pläne für VT 25.5 des Bw Köln Bbf

Erste Berüh­run­gen mit VT-Leis­tun­gen vom Bw Köln Bbf haben wir schon mit dem db58-Bei­trag über die Eil­züge aus Kre­feld und mit dem Grenz­land-Express gehabt. Nun kön­nen wir den Lauf­plan der 600 PS star­ken VT 25.5 vom Win­ter 1959 vor­stel­len, und was für uns noch wich­ti­ger ist: den Umlauf­plan vom Som­mer 1958. Höhe­punkte der Fahr­ten der VT 25.5 waren sicher­lich die Fahr­ten nach Nij­me­gen, Maas­tricht und als Hecken­eil­zug nach Frankfurt. Mit dem Zah­len­werk des lin­ken Umlauf­plans (Zp AU) als Basis haben wir den 59er-Lauf­plan über­ar­bei­tet,...

Weiterlesen

»BR 24 des Bw Kleve im Som­mer 1958

Das Haupteinsatzgebiet war die Kb-Strecke 243 zwischen Duisburg und Kleve. Abwechslung in die Pendelei zwischen Duisburg und Kleve brachte ein Güterzugpärchen nach Spyck, nach Neuß, nach Kranenburg sowie ein Personenzugpaar nach Krefeld. Nach Kranenburg, aber auch nach Xanten wurde ein einziger Personenzug gebracht, zurück ging es jeweils als Leerfahrt. Tageshöhepunkt war …

Weiterlesen

»Eil­züge aus Krefeld

Die Betrach­tung von Eil­zug-Zen­tren set­zen wir nach Frei­burg und Heil­bronn nun mit Kre­feld fort. Grund: Bei den Eil­zug-Leis­tun­gen von Heil­bronn fiel der Eil­zug E741/E742 (Stutt­gart—) Heilbronn—Köln/Krefeld auf, der von 1957 auf 1958 seine Lauf­weg zwi­schen Hei­del­berg und Wies­ba­den ver­än­derte und 1958 dann bis Kre­feld durch­fuhr. Damit sind wir auf unse­rem Deutsch­land-Rund­gang west­lich des Ruhr­ge­biets gelandet. Kre­feld – links­rhei­nisch, Eisen­bahn­kreuz, Niederrheinebene Das ist die kurze Situa­ti­ons­be­schrei­bung. In Kre­feld kreu­zen sich die Ver­kehrs­wege...

Weiterlesen