Schlagwort: Löhne (Westfalen)

»E 271 / E 272 Osnabrück—Löhne

Fast das ganze Jahr über ver­kehrte der E 271/272 Osna­brück Hbf—Löhne (West­fa­len) als Lücken­schlie­ßer zwi­schen Ber­lin und den Nie­der­lan­den – nur im Hoch­som­mer vom 19. Juli bis 3. August wurde der Eil­zug durch den D 271 / D 272 Hoek van Holland—Hannover Hbf ersetzt. E 271Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abE 272 100:09Osna­brück Hbf06:294 200:29Melle06:093 300:4200:44Bünde (West­fa­len)05:5305:552 400:55Löhne (West­fa­len)05:441 Zug­bil­dung Die Schür­zen-Eil­zug­wa­gen wur­den vom Bahn­hof Gos­lar gestellt: Wel­cher...

Weiterlesen

»ETA 176 – Hamel­ner Zigar­ren im Eilzug-Einsatz

Mit diesem rekonstruierten Laufplan für die beiden ETA 176 des Bw Hameln beginnen wir die weitere Aufbereitung der Triebwagen-Leistungen in Niedersachsen (und Ostwestfalen). Als Grundlage dienen Notizen aus dem Zugbildungplan AR II für den Westen (und Norden) der Bundesrepublik. Im Herbst 1958 entfallen die Kurzstreckenleistungen zwischen Lage und Lemgo.

Weiterlesen

»Eil­gü­ter­zug mit Per­so­nen­be­för­de­rung (EGmp) nach Löhne

In den Foren wird momen­tan rela­tiv häu­fig nach Abkür­zun­gen für Zug­gat­tun­gen gefragt. Fast immer dabei ist die Frage nach dem EGmp. Auf diese Zug­gat­tung sind wir auf db58 erst­mals bei den Leis­tun­gen der Bau­reihe 50 des Bw Aalen gestoßen. Auf die­sen Bei­trag kam aus dem Weser­raum der Zuruf: „Ich hab’ da noch zwei wei­tere – soll’ ich?“ – „Na klar:“ Mit­fahr­ge­le­gen­heit – Eil­gü­ter­zug mit Personenbeförderung Der Güter­zug mit Per­so­nen­be­för­de­rung gilt als recht behä­bi­ges Ver­kehrs­mit­tel der alten Eisen­bahnepo­chen. Hier soll die Vari­ante des Eil­gü­ter­zugs...

Weiterlesen

»Von Bent­heim nach Helm­stedt mit dem E 621 – Teil 1

Der wich­tigste West-Ost-Eil­zug durch Nie­der­sach­sen war der mor­gend­li­che E 621, der Bent­heim mit Helm­stedt ver­band. Sogar ein Kurs­wa­gen aus Neu­en­haus und Nord­horn (an der Bent­hei­mer Eisen­bahn) wurde bis nach Braun­schweig mit­ge­führt. Die kür­zeste Ver­bin­dung von Bent­heim nach Osten geht dabei nicht nur über nie­der­säch­si­ches Ter­ri­to­rium, son­dern durch­quert zuerst den Nord­zip­fel um Rheine und Ibben­bü­ren (Kreis Stein­furt) und dann noch den Nord­ost­zip­fel von Nord­rhein-West­fa­len zwi­schen Bünde und Minden. Nicht nur das hoch­wer­tige Roll­ma­te­rial,...

Weiterlesen

»Als Boden­schätze noch wert­voll waren: BR 56.20 in Echte

Vor und wäh­rend des 2. Welt­kriegs wur­den viele Boden­schätze im Deut­schen Reich selbst aus­ge­beu­tet, um von Impor­ten unab­hän­gig zu sein. So wur­den im Harz, im oder am Schwarz­wald und auch in ande­ren Mit­tel­ge­bir­gen Erz­la­ger­stät­ten erschlos­sen, die nur geringe Erz­an­teile im Gestein hat­ten. Die Erz­grube in Echte ist ein typi­sches Bei­spiel dafür. Das Eisen­erz aus dem Boden unter Echte hat einen Eisen­an­teil von cirka 25 Pro­zent – Kiruna-Erz aber von über 60 Pro­zent. Die För­de­rung von Eisen­erz begann in Echte 1937 – die Grube soll zu dama­li­ger Zeit das modernste...

Weiterlesen