»Wen­de­zug­be­trieb – Jah­res­ende 1957

„Die Bun­des­bahn“ (das Organ der Haupt­ver­wal­tung …) mel­det im Januar 1958, dass sich „der Wen­de­zug­be­trieb (Betrieb mit abwech­selnd gezo­ge­nen und gescho­be­nen Ein­hei­ten) auch im ver­gan­ge­nen Jahr betrieb­lich und zug­för­de­rungs­tech­nisch gut bewährt hat.  Es waren 62 Dampf-, 22 Die­sel- und 22 elek­tri­sche Loko­mo­ti­ven ein­ge­setzt.“ Genaue Bau­rei­hen und deren Anzahl wer­den jedoch dort nicht genannt.

Nach unse­ren Quel­len waren es wahr­schein­lich Lok der BR 38, 65 und 78, V 36 und 80, E 41 und 44. Ob die BR 74 wohl auch noch Wen­de­zug­dienste erle­digte? Prä­zi­sere Anga­ben sind herz­lich willkommen.

… und die Prä­zi­sie­rung hat schon begonnen: 

BwBRSo 56So 57So 58So 59
Dort­mund78.05
Essen656
Essen78.04
Hamm78.03
Ham­burg Hbf.78.04 + 386 + 4
Ham­burg-Altona78.0588
Ham­burg-AltonaV 2002
Ham­burg-Har­burg38.10588
Braun­schweig78.0
Mün­chen Hbf.38.105
Mün­chen Hbf.E 415 (+ 3?)
Mün­chen Hbf.E 445

Quel­len

  • Die Bun­des­bahn 1958
  • Anga­ben zu den BD Essen, Ham­burg und Mün­chen ver­dan­ken wir „CCP“

Baureihe 38.10-40, Baureihe 78.0-5, Baureihe E 41, Bw Hamburg Hbf, Bw Hamburg-Altona, Bw Hamburg-Harburg, E 44G, Wendezugbetrieb

Kommentare (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert