Bedarf-Lauda-1958-2-Seite-81

»Lau­daer Wagen­um­läufe und Wagen

Der Wagen­be­stand des Lau­daer Bahn­hofs unter­schei­det sich deut­lich von den süd­li­chen Bahn­hö­fen Crails­heim und Aalen. Der Wagen­be­stand war ins­ge­samt neuer, es domi­nier­ten Wagen der Ein­heits­bau­art. Badi­sche Zwei­ach­ser und keine würt­tem­ber­gi­schen ergänz­ten den Don­ner­büch­sen­be­stand. Aber auch hier gab es noch würt­tem­ber­gi­sche Vier­ach­ser. Die neu­es­ten Wagen im Bestand waren zwei geschweißte gemisch­t­klas­sige Wagen der Nebenbahnbauart. Die Umläufe Die Gar­ni­tur aus dem Umlauf 29190 mit offe­nen Platt­form­wa­gen ver­kehrte zwi­schen Wert­heim im Nor­den,...

Weiterlesen

PwPosti-Wue-98-Skizze-1

»PwPost auf württem­bergische Art: PwPosti Wü 98

Die Geschichte der würt­tem­ber­gi­schen gemisch­ten Gepäck- und Post­wa­gen ist nicht ohne Fall­stri­cke, so dass wir den noch unkla­ren Teil hier nicht aus­for­mu­lie­ren möch­ten. Ein Teil oder alle Wagen ent­stan­den durch Umbau­ten aus Gepäck­wa­gen. Ein Teil wurde spä­ter des Post­ab­teils beraubt – einige BD kenn­zeich­ne­ten diese Wagen mit dem Umbau-x. Unter der Zeich­nungs­num­mer 20948 wur­den zwei Typen mit unter­schied­li­chem Rad­stand zusam­men­ge­fasst: mit 5500 mm und mit 6300 mm. Bei der DB fin­den sich für 1957/1958 noch fol­gende Wagen: Wagen­num­mer und...

Weiterlesen

29075-Umlauf-Crailsheim-a

»Crails­hei­mer Wagen­um­läufe und Wagen

In Crails­heim – genau wie in Aalen – waren zum Som­mer­fahr­plan 1958 noch sehr viele alte und uralte Wagen behei­ma­tet. Die Außer­dienst­stel­lung der „Methu­sa­lems“ erfolgte über­wie­gend bis zum Jah­res­ende 1959. Kom­for­ta­belste Wagen in Crails­heim waren 1958 zwei gemisch­t­klas­sige Donnerbüchsen. Aber ent­ge­gen der Situa­tion in Aalen besaß Crails­heim keine preu­ßi­schen Abteilwagen. Die Umläufe Die Gar­ni­tur aus dem Umlauf 29070 mit offe­nen Platt­form­wa­gen ver­kehrte zwi­schen Lauda im Nor­den und Ulm im Süden in einem drei­tä­gi­gen Umlauf. Die um einen Wagen kür­zere...

Weiterlesen

Aalener-Wagen

»Aale­ner Wagen­um­läufe und Wagen

In Aalen waren zum Som­mer­fahr­plan noch sehr viele alte und uralte Wagen behei­ma­tet. Die Außer­dienst­stel­lung der „Methu­sa­lems“ erfolgte über­wie­gend bis zum Jah­res­ende 1959. Neu ange­lie­fert wur­den zum Ersatz der Vier­ach­ser über­wie­gend 4yg-Umbau­wa­gen. Kom­for­ta­belste Wagen in Aalen waren 1958 zwei Donnerbüchsen. Hin­ter den vie­len C4u Pr 04/30 steck­ten ehe­mals 4.-Klasse-Wagen der Bau­ar­ten C3tr Pr 04, 09 und 13, die von der Reichs­bahn in einer Zeich­nung zusam­men­ge­fasst wurden. Die Umläufe Von Mon­tag bis Don­ners­tag ver­kehrte die Gar­ni­tur aus dem Umlauf 29001...

Weiterlesen

»Über­gang zwi­schen Pwi- und Platt­form­wa­gen am Bei­spiel Pw3i Wü 20a

Schon lange hat­ten wir in unse­ren Foto­ar­chi­ven nach einem Foto gesucht, dass den Über­gang zwi­schen Gepäck­wa­gen mit Über­gangs­tür zu Platt­form­wa­gen zeigt. Per Zufall blieb bei einer ande­ren Recher­che das Auge dies­mal an einem rela­tiv unschar­fen Foto von Joa­chim Claus hän­gen. Es stammt aus sei­ner gro­ßen Stockheim-Serie. Am lin­ken Per­so­nen­wa­gen (Bi-28?) waren die Platt­form­über­gangs­tü­ren geöff­net, die Git­ter waren jedoch nicht aus­ge­fah­ren. Das Über­gangs­blech des Gepäck­wa­gens wurde her­un­ter­ge­klappt, die Siche­rung des Über­gangs erfolgte nur mit zwei...

Weiterlesen

»Per­so­nen­ver­kehr nach Urach – Kbs 325b

In Met­zin­gen zweigt die Stich­stre­cke nach Urach am Fuße der Alb von der elek­tri­fi­zier­ten Haupt­stre­cke von Stutt­gart nach Tübin­gen ab. Die land­schaft­li­che Schön­heit des Erm­s­tals führte am Wochen­ende zu inten­si­vem Aus­flugs­ver­kehr nach Urach und zu den Ura­cher Wasserfällen. Dun­kel­grün = mon­tags bis frei­tags – hell­grün = sams­tags – orange = sonn- und feiertags Der Pen­del­ver­kehr zwi­schen Met­zin­gen und Urach wurde von Loks der Bau­reihe 75.0 der Außen­stelle Reut­lin­gen des Bw Tübin­gen gefah­ren. Ein Lauf­plan wird im EK-Bau­rei­hen­buch zur Bau­reihe 75.0...

Weiterlesen