Schlagwort: Baureihe 44

»De 5112 Fulda Gbf—Heidelberg Rbf

De 5112 Fulda Gbf—Hanau—Frankfurt (Main) Egbf—Darmstadt Hbf—Heidelberg Rbf Ver­kehrs­tage Som­mer 1958: an nS erst ab Ffm Egbf De 5112 Fulda—Heidelberg Rbf De 5112Som/Win 58 anSom/Win 58 ab Fulda/12:01 Steinau (Straße) (durch)12:39 Frankfurt/M Egbf/14:1015:xx Darm­stadt Hbf Wein­heim (Berg­str) Hei­del­berg Rbf18:xx Zug­loks Fulda Gbf—Frankfurt (Main) Egbf – Win 58: Bau­reihe 44 des Bw Bebra Wagen­rei­hung ab Fulda Frank­furt Egbf einschl. Frank­furt Ost und Basel (Wagen für Basel ab Ffm Egbf mit De 5120 weiter) Darm­stadt einschl. Bens­heim...

Weiterlesen

»De 5152 Ham­burg-Eidels­tedt Vbf—München-Laim Rbf

De 5152 Ham­burg-Eidels­tedt Vbf—Uelzen—Lehrte Vbf—Göttingen Pbf—Bebra—Würzburg Hbf—Ansbach—Gunzenhausen—Treuchtlingen—München-Laim Rbf (in Unter­la­gen der BD Nürn­berg zum Fisch­trans­port vom Som­mer 1957 über Ingolstadt) Ver­kehrs­tage Win­ter 1957/58: täg­lich außer S/nS Som­mer 1958: täg­lich außer S/nS Win­ter 1958/59: täg­lich außer S/nS De 5152 HH-Eidels­tedt Vbf—München-Laim Rbf De 5152Som/Win 57 anSom/Win 57 abSom/Win 58 anSom/Win 58 ab Hmb-Eidels­tedt Vbf23:04 Ham­burg Hbf Gleis 1023:44 Ham­burg Han Hgbf23:4x00:29 Ham­burg-Har­burg00:4x01:3x Uel­zen02:43 Lehrte...

Weiterlesen

»Dg 6950 Kornwestheim—Singen (Hoh­ent­wiel)

Ver­kehrs­tage Win­ter 1957 und Som­mer 1958 noch unbekannt Win­ter 1958: werktags Fahr­plan (bis jetzt bekannte Details) Dg 6950Win­ter 1958 anWin­ter 1958 ab Korn­west­heim14:10 Rott­weil20:2621:17 Tutt­lin­gen22:2523:02 Sin­gen (Hoh­ent­wiel)23:54 Zug­loks Win­ter 1958 von Korn­west­heim bis Tutt­lin­gen Bau­reihe 44 des Bw Kornwestheim von Tutt­lin­gen bis Sin­gen Bau­reihe 50 des Bw Radolf­zell – Nach­schub von Tutt­lin­gen bis Hat­tin­gen durch die Korn­west­hei­mer Lok der Reihe 44 Stre­cken­füh­rung: mit hoher Wahr­schein­lich­keit wurde Böb­lin­gen...

Weiterlesen

»Ein­tä­gi­ger Güter­zug-Lauf­plan für V 200 oder Bau­reihe 44 des Bw Villingen

Im Herbst 1958 sah das Num­mern­sys­tem für Umlauf­pläne des Bw Vil­lin­gen fol­gen­der­ma­ßen aus: Begon­nen wurde mit der Kenn­num­mer für das Bw (41), dann einer Abtren­nung durch einen Punkt gefolgt von der Lauf­plan­num­mer nach fol­gen­dem System: 41.01 bis 41.10 für Schnell­zug- und Per­so­nen­zug­dienste und deren Lokomotiven 41.11 bis 41.20 für Schienenomnibusse 41.21 bis 41.30 für Güter­zug­dienste und deren Lokomotiven 41.31 bis 41.40 für Ran­gier­dienste und deren Lokomotiven 41.41 bis 41.50 für Loko­mo­tiv- und Trieb­wa­gen­leis­tun­gen von Außenstellen 41.51 bis 41.60 für Ran­gier­dienste...

Weiterlesen

»Dienste der Bau­reihe 44 des Bw Villingen

Den Auf­stieg der V 200 zur wich­tigs­ten Lok auf der Schwarz­wald­bahn haben wir hier schon doku­men­tiert, dem steht der Abstieg der Bau­reihe 44 als wich­tigs­ter Güter­zug­lok auf der Schwarz­wald­bahn gegen­über. Wir zei­gen den letz­ten Lauf­plan für Vil­lin­ger Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 44 und im Anschluss zum Ver­gleich einen Lauf­plan vom Som­mer 1957 neben(!) den ers­ten ange­lie­fer­ten V 200. Do = Donau­eschin­gen, G = Gott­ma­din­gen, Ha = Hau­sach, Im = Immen­din­gen, Ko = Kon­stanz, Ps = Peter­zell-Königs­feld, O = Offen­burg, Ofr = Offen­burg Rbf, Rz = Radolf­zell,...

Weiterlesen

»Dienste der V 200 des Bw Vil­lin­gen – Teil 2

Zur Ergän­zung des zehn­tä­gi­gen V 200-Lauf­plans 41.01 gab es auch noch einen ein­tä­gi­gen Misch­fahr­plan für V 200 oder Bau­reihe 39 oder Bau­reihe 44 des Bw Vil­lin­gen. Er ent­hielt drei Per­so­nen­zu­gleis­tun­gen zwi­schen Offen­burg und Vil­lin­gen und einen Durchgangsgüterzug. O = Offen­burg, Ofr = Offen­burg Rbf, Vl = Vil­lin­gen (Schwarz­wald) An Fei­er­ta­gen wurde abends ein Wagen­park mit dem P 1489 wie­der ins Tal nach Offen­burg gebracht Was passt auf db58 zum Thema? Lauf­pläne des Bw Villingen Was könnte das Thema ergänzen? Bestands­ent­wick­lung der...

Weiterlesen

»Als Boden­schätze noch wert­voll waren: BR 56.20 in Echte

Vor und wäh­rend des 2. Welt­kriegs wur­den viele Boden­schätze im Deut­schen Reich selbst aus­ge­beu­tet, um von Impor­ten unab­hän­gig zu sein. So wur­den im Harz, im oder am Schwarz­wald und auch in ande­ren Mit­tel­ge­bir­gen Erz­la­ger­stät­ten erschlos­sen, die nur geringe Erz­an­teile im Gestein hat­ten. Die Erz­grube in Echte ist ein typi­sches Bei­spiel dafür. Das Eisen­erz aus dem Boden unter Echte hat einen Eisen­an­teil von cirka 25 Pro­zent – Kiruna-Erz aber von über 60 Pro­zent. Die För­de­rung von Eisen­erz begann in Echte 1937 – die Grube soll zu dama­li­ger Zeit das modernste...

Weiterlesen

»BR 44 aus Wei­den in der DDR

Mit die­sem Arti­kel wol­len wir den Ein­stieg in den Inter­zo­nen-Güter­ver­kehr begin­nen: am Grenz­über­gang Hof-Guten­fürst. Ein Foto von die­sem Grenz­über­gang von 1961 ist im übri­gen  hier zu fin­den »». In db58-Arti­keln zum Thema Ver­kehr zwi­schen West- und Ost­deutsch­land  muss­ten wir mehr­mals fest­stel­len, dass von der DDR der Per­so­nen­ver­kehr mas­siv ver­rin­gert wer­den sollte, ob das auch für den Güter­ver­kehr galt? Für den Som­mer­fahr­plan 1958 lie­gen meh­rere Umlauf­pläne aus Wei­den und Hof vor, die eine Bestands­auf­nahme für die­sen Som­mer ermög­li­chen...

Weiterlesen