Schlagwort: Baureihe VT 98.95

»Per­so­nen­ver­kehr zwi­schen Kai­sers­lau­tern und Worms

Mit der Aus­wer­tung von Buch­fahr­plä­nen kön­nen wir nun wei­tere Puz­zle­steine zum Gesamt­bild des Ver­kehrs im Jahre 1958 hin­zu­fü­gen. In die­sem Bei­trag grei­fen wir auf den Buch­fahr­plan 4a der BD Mainz vom Som­mer 1958 zurück. Als Start­stre­cke haben wir die Kbs 274e zwi­schen Worms und Kai­sers­lau­tern gewählt – mit Schwer­punkt auf den Stre­cken­ab­schnitt Lang­meil (Pf)—Monsheim. Der Stre­cken­ab­schnitt zwi­schen Mons­heim und Worms wird im Kurs­buch voll­stän­dig bei der Kurs­buch­stre­cke 273a abge­han­delt. Den Stre­cken­ab­schnitt Lang­meil (Pf)—Kaiserslautern wer­den...

Weiterlesen

»Prien—Aschau: Da fah­ren ja nur Schienenbusse!

Zwi­schen Chiem­see und Kam­pen­wand fand es nicht nur der „Kini“ beson­ders schön, son­dern auch urlau­bende Preu­ßen. Und für diese Kund­schaft muss­ten auch dem­entspre­chende Trans­port­mög­lich­kei­ten mit der Bahn ange­bo­ten werden. 1957 und 1958 führte das auf der Kurs­buch­stre­cke 428f zwi­schen Prien und Aschau zu bemer­kens­wer­ten Zug­bil­dun­gen: Der ansons­ten solo ver­keh­rende VT 98 wurde mit einem VS 145 als Bei­wa­gen oder auch mit einem Lokal­bahn-Pack­wa­gen verstärkt. Der Umlauf­plan 20890 war ein acht­tä­gi­ger Plan für die Rosen­hei­mer VT 98, die bei­den Ver­stär­kungs­wa­gen...

Weiterlesen

»Eto 1090 – mit VT 98 von Regens­burg nach Salzburg

Die­sen Bei­trag hat­ten wir in kür­ze­rer Form schon ein­mal ein­ge­stellt – der Grund für die erneute Ein­stel­lung als erwei­ter­ter Arti­kel: Mitt­ler­weile ste­hen uns auch die Umlauf­pläne aus den angren­zen­den Fahr­plan­pe­ri­oden zur Ver­fü­gung. Wich­tigs­ter Klä­rungs­punkt für uns war: Wur­den in der Zug­gar­ni­tur nicht doch schon Steu­er­wa­gen der Bau­reihe VS 98 ein­ge­setzt, da seit Som­mer Jahr 1958 (und dann 1959) erst­mals eine grö­ßere Anzahl von Steu­er­wa­gen für die VT 98 zur Ver­fü­gung standen? Die Aus­wer­tung der ein­zel­nen Jahre und der ande­ren VT-98-Züge...

Weiterlesen

»Num­mern­sys­tem für Lauf­pläne: Bei­spiel Bw Aalen

In fast jeder Bahn­di­rek­tion wurde es so gehand­habt: Die Bahn­äm­ter und/oder die Bahn­be­triebs­werke beka­men Num­mern, und die Lauf­pläne auch. In der BD Stutt­gart trug das Bw Aalen die Num­mer 61. Das Num­mern­sys­tem für die Lauf­pläne basierte meist auf fol­gen­dem Sys­tem, das hier jetzt anhand eines fik­ti­ven Bw erklärt wird, wel­ches Lok-Typen für alle mög­li­chen Dienste besaß: Num­mer 01 bis 09: Schnellzug-Leistungen Num­mer 11 bis 19: Eil­zug- und Personenzug-Leistungen Num­mer 21 bis 29: Nebenbahn-Personenzug-Leistungen Num­mer 31 bis 39: schwere Hauptbahn-Güterzug-Leistungen Num­mer...

Weiterlesen

»VT 98-Betrieb um Aalen – 1. Fortsetzung

Wir hat­ten es schon im ers­ten Arti­kel über die VT 98 des Bw Aalen geschrie­ben: Das Bw Aalen war Stütz­punkt für (sechs VT 95 und) vier VT 98 – alle mit Steilstrecken-Ausrüstung: VT 98 9545 VT 98 9546 VT 98 9547 VT 98 9548 Diese Anga­ben kön­nen wir nun prä­zi­sie­ren, da uns jetzt die Über­sicht über den Bestand an Rei­se­zug­wa­gen der BD Stutt­gart vom Som­mer 1958 zur Aus­wer­tung zur Ver­fü­gung steht. Zu den sechs genann­ten Bei­wa­gen VB 98 134, VB 98 135, VB 98 136, VB 98 137, VB 98 138...

Weiterlesen

»VT 98-Betrieb um Aalen

Das Bw Aalen war Stützpunkt für VT 95 und VT 98: Sechs VT 95 standen vier VT 98 gegenüber. Die VT 98 besaßen alle Steilstrecken-Ausrüstung. Ergänzt wurden diese Triebwagen durch sechs Beiwagen. Somit standen für die drei VT 98-Diensttage sechs Beiwagen zur Verfügung. In Aalen gab es 1958 noch keine Steuerwagen für den VT 98. Betrieblich mussten die Triebwagen beim Kopfmachen also immer um den oder die Beiwagen herumfahren. Aufgrund der Steilstreckenausrüstung war ein Einsatzschwerpunkt Schorndorf—Welzheim (Kbs 324e). Zu diesem Dienst kamen noch ...

Weiterlesen

»Trieb­fahr­zeug-Bedarf der BD Ham­burg im Som­mer 1958

Nach einem Jahr db58 ist unsere „Rundfahrt“ nun wieder im Norden angelangt. Ein hervorragendes Zeitdokument für den Triebfahrzeug-Bedarf aller Bahnbetriebswerke in der nördlichsten Direktion ist diese Zusammenstellung. Die Neuauslieferung von Fahrzeugen erforderte Anpassungen in den betagten Tabellen-Formularen: V 200 und VT 08.5 / VT 11.5 wurden einfach über 01 und 01.10 geschrieben. Die V 36 nutzt …

Weiterlesen