Schlagwort: Baureihe VT 98.95

»Rekon­stru­ier­ter Bahn­ver­kehr in Donaueschingen

Donaueschingen wurde im Zuge des Baus der Schwarzwaldbahn mit dem deutschen Schienennetz verbunden. Mit dem Bau der hinteren Höllentalbahn von Neustadt her wurde der Bregtalbahn-Abschnitt Hüfingen—Donaueschingen von der Staatsbahn übernommen und Donaueschingen zum Endpunkt der Höllentalbahn. Wurden vor dem II. Weltkrieg außer Eilzügen in Richtung Ulm keine weiteren Personenzüge von der Höllentalbahn in die Schwarzwaldbahn verlängert, ergab sich nach dem II. Weltkrieg ein komplett anderes Bild. Personenzüge wurden meist bis Villingen durchgebunden …

Weiterlesen

»Höl­len­tal­bahn: rekon­stru­ier­ter Bahn­ver­kehr in Neu­stadt (Schwarz­wald)

Neustadt (Schwarzwald) war der Betriebsmittelpunkt der vorderen und hinteren Höllentalbahn. Von hier aus verkehrten Züge nach Bonndorf, Seebrugg (mit Kopfmachen in Titisee), Hinterzarten, Freiburg, Donaueschingen und darüber hinaus. Neustadt besaß zwar kein Bw, war aber über die Jahrzehnte mehrmals wechselnd Außenstelle von Villingen oder Freiburg. Mit Lokschuppen und Drehscheibe konnten Loks hier übernachten und natürlich auch restauriert werden. Folgende planmäßige Fahrten gab es werktags in Neustadt (Schwarzwald):

Weiterlesen

»Bericht zum VT-Betrieb und zur VT-Beschaf­fung 1957

Jedes Jahr ver­öf­fent­lichte das BZA Mün­chen einen Tätig­keits­be­richt, dar­aus ver­öf­fent­li­chen wir hier den Bericht über den Diesellok-(DL)Betrieb und die Die­sel­lok­be­schaf­fung. Der Bericht ist im Januar 1958 ver­fasst worden. b) Die­sel­trieb­wa­gen Ein bedeut­sa­mer Abschnitt beim Bau der Die­sel­trieb­wa­gen wurde im Jahre 1957 mit der Indienst­stel­lung der Trans-Europ-Express-Züge BR 11.5 abge­schlos­sen. Die Aus­lie­fe­rung der ers­ten Maschi­nen- und Mit­tel­wa­gen der TEE-Züge setzte im April 1957 ein. Der 1. TEE-Zug konnte im Mai 1957 ter­min­ge­mäß anläß­lich der Ver­kehrs­mi­nis­ter­kon­fe­renz...

Weiterlesen

»Pto 1712 Lud­wigs­ha­fen (Rh) Hbf—Wörth (Pf)—Berg (Pf)

Zu ver­kehrs­schwa­chen Zei­ten ver­kehr­ten auf der Kurs­buch­stre­cke 279e Lud­wigs­ha­fen (Rh) nach Wörth in der Pfalz auch Schie­nen­om­ni­busse. Am Sams­tag wurde wegen der noch gül­ti­gen 5½-Tage­wo­che der P 1712 lok­be­spannt gefah­ren. Nur sonn­tags wurde der Zug bis nach Berg verlängert. P 1712OrtSom. ’58 anSom. ’58 ab 1Lud­wigs­ha­fen (Rh) Hbf12:25 4Lim­bur­ger Hof12:40 5Schif­fer­stadt12:4512:46 7Speyer Hbf12:5812:59 11Ger­mers­heim13:1813:20 15Rheinzabern13:44 17Wörth (Pf)13:5614:03 20Berg (Pf) nur sonntags14:17 Im EK-Bau­rei­hen­buch...

Weiterlesen

»Per­so­nen­ver­kehr auf der Stre­cke Cuxhaven—Bremerhaven

Für die Kurs­buch­stre­cke 215e zwi­schen Cux­ha­ven und Bre­mer­ha­ven kön­nen wir mitt­ler­weile wei­tere Recher­che-Ergeb­nisse prä­sen­tie­ren, die den Stre­cken­ab­schnitt zwi­schen den Stre­cken­aus­fä­de­lun­gen in Cux­ha­ven und Spe­cken­büt­tel betreffen. | BR 38.10 des Bw Bre­men Hbf | BR 38.10 des Bw Bremerhaven-Lehe** | BR 38.10 des Bw Cuxhaven* | VT 98 des Bw Buchholz | VT 95 des Bw Cuxhaven | VT 98 des Bw Cuxhaven *Der P 1820 ist wahr­schein­lich von einer Cux­ha­ve­ner 38.10 gezo­gen wor­den, **die P 1833 und P 1849 von einer 38.10...

Weiterlesen

»Die Eto zwi­schen Cux­ha­ven Stadt und Bre­mer­ha­ven Hbf

Die lok­be­spann­ten Eil­züge zwi­schen Bre­mer­ha­ven und Cux­ha­ven wur­den durch drei Eto – also Schie­nen­busse im Eil­zug­ein­satz – des Bw Cux­ha­ven an allen Wochen­ta­gen ergänzt. Laut Kurs­buch müs­sen sich die bei­den mor­gend­li­chen Eil­zug­fahr­ten auf der ein­glei­si­gen Stre­cke zwi­schen Nord­holz und Cux­ha­ven wohl in Alten­walde gekreuzt haben – ein offi­zi­el­ler Halt wurde aber den Fahr­gäs­ten nicht angeboten. OrtE 2601E 2602E 2604 Cux­ha­ven09:12 an08:54 ab17:03 ab Nord­holz08:51 ab09:08 ab17:18 ab Dorum (Kr. Wesermünde)08:38 ab09:21 ab17:30 ab Wre­men08:30...

Weiterlesen

»P 4315 und P 4320 zwi­schen Gemün­den (Main) und Würz­burg Hbf

Der P 4320 von Gemün­den (Main) brachte die VT-98-Gar­ni­tur nach Würz­burg, die als E 4014 wei­ter nach Bad Kis­sin­gen fuhr. Aus dem E 4015 von Kis­sin­gen zurück nach Würz­burg wurde dann der P 4315 nach Gemün­den (Main). Diese bei­den Leis­tun­gen waren die ein­zi­gen VT-98-Leis­tun­gen auf der Kbs 416 zwi­schen Wern­feld und Würz­burg Hbf. P 4320Win 57 bis Win 58Bahn­hofWin 57Som & Win 58P 4315 112:55Gemünden/M16:1316:2111 213:00Wern­feld16:0916:1810 313:06Gambach/M16:0316:129 413:13Karlstadt/M15:5816:078 513:20Him­mel­stadt15:5216:007 613:24Retz­bach-Zel­lin­gen15:4815:576 713:30Thün­gers­heim15:4315:525 813:34Erla­brunn15:3915:484 913:39Veits­höch­heim15:3415:443 1013:43Würz­burg-Zell...

Weiterlesen

»Stö­rungs­freie Leis­tun­gen wich­ti­ger V-Lok und VT

Jedes Jahr im Früh­ling wur­den von der Deut­schen Bun­des­bahn etli­che Sta­tis­ti­ken über das ver­gan­gene Jahr ver­öf­fent­licht. Dazu gehö­ren auch die stö­rungs­freien Leis­tun­gen in 1000 km. Für das Jahr 1958 wur­den für Die­sel­loks und Die­sel­trieb­wa­gen fol­gende Werte ermittelt: BDV 200V 80V 36VT 08VT 11VT 12VT 95VT 98 Au350362 Esn8012541188147 Ffm823185400164108 Hmb1814335671720384157 Han23311580 Kar18816213286 Ksl12420984 Köl116 Mz178114 Mü103140135 Mst264230 Nür36116122100 Reg258131 Sbr60 Stg171160 Tr161110 Wt7221663 DB16033933121219203146111 Min­des­tens...

Weiterlesen