»VT 98 des Bw Fulda – Lauf­plan 81.04

Das Bw Fulda ver­fügte im Jahr 1958 neben etli­chen VT 95 über 5 VT 98, 4 VB 98 und 3 VS 98. Kurz zusam­men­ge­fasst: 5 Trieb­wa­gen stan­den 7 Bei-/Steu­er­wa­gen gegen­über – es herrschte also Bei­wa­gen-Man­gel für drei­tei­li­gen Ein­satz. Das Bw Fulda reagierte dahin­ge­hend, dass über­wie­gend MBi-43 – also Behelfs­per­so­nen­wa­gen – als Ver­stär­kung oder als Ersatz für VB und VS ein­ge­setzt wur­den. Der Ein­satz die­ser „Bei­wa­gen“ erfolgte meist auf den Stre­cken in die Rhön. Legen­däre Bil­der von Joa­chim Claus  vom Pto 2329 aus dem Früh­ling 1959 bele­gen diese Wagenreihung.

Nach mei­nen Unter­la­gen waren fol­gende Wagen 1958 in Fulda für diese Ein­sätze beheimatet:
VT 98 9549, VT 98 9572, VT 98 9573, VT 98 9574 und VT 98 9575
VB 98 020, VB 98 141, VB 98 142 und VB 98 143
VS 98 019, VS 98 020 und VS 98 021
MBi-43 302 579 Ksl

Für die fünf VT 98 des Bw Fulda bestand ein ein­zi­ger Laufplan.

VT 98 des Bw Fulda Pl81/04 im Winter 1958

Gr = Gers­feld; Fu = Fulda; Wt = Wüs­ten­sach­sen; Gs = Gie­ßen; Lü = Lüt­ter; Ln = Lan­gen­bie­ber; Hd = Hil­ders; As = Als­feld; Lb = Lau­ter­bach Nord; Ffm = Frank­furt (Main) Hbf; Gd = Gedern; Sto = Stock­heim; Ni = Hirzenhain

Die hier ange­führ­ten Fahr­ten 1572 und 1573 nach Gie­ßen waren im Früh­jahr und Som­mer 1958 noch keine Schie­nen­bus­fahr­ten. Wel­che Leis­tun­gen dafür auf ande­ren Stre­cken ent­fie­len, ist noch nicht geklärt: hier wird dis­ku­tiert.
Die her­aus­ra­gende Leis­tung war natür­lich der mor­gend­li­che Zug von Lau­ter­bach Nord nach Frank­furt (Main) Hbf (112 km). Aber auch die Fahr­ten nach und von Gie­ßen über­tra­fen die 100-km-Marke (106 km).

Wir haben die ein­zel­nen Fahr­ten in far­bige Abschnitte (defi­niert durch Wen­de­punkte oder Stre­cken­ver­zwei­gung) zer­legt, um die ein­zel­nen Fahr­ten noch trans­pa­ren­ter zu machen. Dabei wurde aber nicht auf minu­ten­ge­nau-exakte Bal­ken­länge geach­tet, son­dern es ging um die Visua­li­sie­rung der Stre­cken­be­le­gun­gen mit Ein­zel- und Doppeleinheiten.

FarbbalkenVT98VT98-BwFulda-Pl81o04-58Wint-buauss

Der Lauf­plan 81.04 für vier Trieb­wa­gen des Win­ters 1958/1959 belegt, dass nur vier Stre­cken bedient wur­den: Fulda—Hilders—Wüstensachsen, Fulda—Gersfeld, Fulda—Lauterbach—Alsfeld—Mücke—Gießen und Lauterbach—Stockheim—Heldenbergen-Windecken (heute Nidderau)—Bad Vilbel—Frankfurt (Main) Hbf.

Der Land­kar­ten­aus­schnitt ist so gewählt wor­den, dass auch die von VT 95 des Bw Fulda befah­re­nen Stre­cken sicht­bar wären. Doch dazu dem­nächst mehr.

Panorama-VT98-VT95-31-nur-RGB-600

Quel­len

  • Kurs­bü­cher 1957 bis 1959
  • Lauf­plan vom Herbst 1958
  • Hp1 (Kosak) Heft Num­mer 28
  • „Schie­nen­busse aus Uer­din­gen“, Band 2 von Jür­gen-Ulrich Ebel, Josef Höge­mann und Dr. Rolf Lött­gers; EK-Ver­lag 2002
  • Web­seite http://​www​.roter​-brum​mer​.de/
  • Bil­der von Joa­chim Claus

Alsfeld, Bad Vilbel, Baureihe VT 98.95, Bw Fulda, Frankfurt (Main) Hbf, Fulda, Gedern, Gersfeld, Gießen, Hilders, Hirzenhain (Oberhessen), Kbs 192h, Kbs 192p, Kbs 193, Kbs 193d, Kbs 196, Langenbieber, Lauterbach (Hessen) Nord, Lütter, MBi-43, P 1572 Fulda—Gießen, P 1573 Gießen—Fulda, P 1579 Gießen—Fulda, P 1580 Fulda—Gießen, P 1583 Gießen—Fulda, P 1588 Fulda—Lauterbach (Hess) Nord, P 2321 Fulda—Wüstensachsen, P 2324 Wüstensachsen—Fulda, P 2326 Wüstensachsen—Fulda, P 2327 Fulda—Wüstensachsen, P 2328 Wüstensachsen—Fulda, P 2329 Fulda—Wüstensachsen, P 2335 Fulda—Hilders, P 2336 Wüstensachsen—Fulda, P 2339 Fulda—Wüstensachsen, P 2342 Hilders—Fulda, P 2411 Gersfeld (Rhön)—Fulda, P 2412 Fulda—Gersfeld (Rhön), P 2415 Gersfeld (Rhön)—Fulda, P 2416 Fulda—Gersfeld (Rhön), P 2417 Gersfeld (Rhön)—Fulda, P 2418 Fulda—Gersfeld (Rhön), P 2419 Gersfeld (Rhön)—Fulda, P 2422 Fulda—Gersfeld (Rhön), P 2423 Gersfeld (Rhön)—Fulda, P 2424 Fulda—Gersfeld (Rhön), P 3769 Frankfurt (Main) Hbf—Gedern, P 3776 Lauterbach (Hess) Nord—Frankfurt (Main) Hbf, P 4113 Stockheim (Oberhess)—Gedern, P 4117 Gedern—Lauterbach (Hess) Nord, P 4126 Gedern—Stockheim (Oberhess), P 4129 Stockheim (Oberhess)—Hirzenhain (Oberhess), P 4130 Hirzenhain (Oberhess)—Stockheim (Oberhess), Stockheim (Oberhessen), Wüstensachsen

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments