Schlagwort: Baureihe VT 95.91

»P 3113 St. Andre­as­berg West—Börßum

In den fünf­zi­ger Jah­ren nutzte die Bun­des­bahn noch das enge Eisen­bahn­netz nörd­lich des Har­zes zu vie­len unter­schied­li­chen umstei­ge­freien Ver­bin­dun­gen. So wurde im Som­mer 1958 die Fahr­stre­cke des Pto 3113 von See­sen über Rin­gel­heim nach Börßum von St. Andre­as­berg her verlängert: P 3113 Win­ter 57Win­ter 57 anWin­ter 57 abBahn­hofP 3113 Som­mer 58Som­mer 1958 anSom­mer 1958 ab St. Andre­as­berg West0115:38 Bad Lau­ter­berg Kurpark0415:53 Bad Lau­ter­berg (Harz)0515:56 Scharz­feld0716:0316:25 Herz­berg (Harz)0916:3316:36 Osterode (Harz)1216:54 Git­telde...

Weiterlesen

»Lauf­plan für VT 95 des Bw Aschaffenburg

In Aschaf­fen­burg waren 1958 Schie­nen­busse der Rei­hen VT 95 und VT 98 behei­ma­tet. Im Som­mer und Herbst 1958 wur­den die ein­mo­to­ri­gen Schie­nen­busse VT 95 über­wie­gend auf den fla­chen Stre­cken ent­lang des Mains und an den Fuß des Oden­walds nach Höchst eingesetzt. Am = Amor­bach, Gem = Gemün­den (Main), Gr Osth = Groß­ost­heim, Hö = Höchst (Oden­wald), Kahl = Kahl (Main),  Lohr = Lohr Stadt bzw Lohr Bahn­hof, Mi = Mil­ten­berg und Michel­stadt, Mö = Möm­lin­gen, Obg = Obern­burg-Eisen­feld, Wall = Wall­dürn, We = Wertheim Fahr­plan­mä­ßig wur­den 5 Fahr­ten als Dop­pel­trieb­wa­gen...

Weiterlesen

»Der Aale­ner Schienenomnibus-Bedarf

Der Bedarf an Schie­nen­om­ni­bus­sen und pas­sen­den Bei­wa­gen in Aalen sah für den Som­mer 1958 plan­mä­ßig so aus: 8 VT, 10 VB. Die Zutei­lungs­liste nennt 6 VT 95.9 mit 6 VB 142 sowie 4 VT 98.9 mit 6 VB 98. Aalen besaß danach kei­nen 1achsigen Gepäck­an­hän­ger für den VT 95.9 Laut Lauf- oder Umlauf­plä­nen (die wir auf die­ser Web­site schon ver­öf­fent­licht haben) wur­den 3 VT 98 und 5 VT 95 eingesetzt. Über­ra­schend ist der Plan­be­darf von 10 VB. Geht man von ganz über­wie­gen­der Zug­bil­dung aus VT 95 und VB 142 aus, wür­den 5 der kur­zen...

Weiterlesen

»Eto 4662 von Aalen nach Ulm Hbf

Den E 4662 von Aalen haben wir hier auf der Web­site im Zusam­men­hang mit dem Dienst­plan für Aale­ner VT 95 schon erwähnt. Der Fahr­plan für die­sen Zug sah im Som­mer und Win­ter 1958 fol­gen­der­ma­ßen aus: Bahn­hofanab Aalen08:14 Ober­ko­chen08:24 Hei­den­heim08:3708:39 Gien­gen (Brenz)08:51 Sont­heim-Brenz09:00 Lan­ge­nau (Württ)09:14 Ulm09:30 Sonn- und fei­er­tags wurde auch um 8:45 in Her­brecht­in­gen gehalten. Die Zug­bil­dung von Eto 4662: Diens­tags bis frei­tags wurde der Eil­zug laut Zp AR II zwei­tei­lig gefah­ren, von Sams­tag...

Weiterlesen

»Dienst­plan für Aale­ner VT 95

Das Bw Aalen behei­ma­tete schon früh­zei­tig beide Schie­nen­bus­bau­ar­ten: den ein­mo­to­ri­gen VT 95 und die zwei­mo­to­ri­gen VT 98 (in der „Berg­aus­füh­rung“). Ein­satz­schwer­punkt waren die nicht-elek­tri­fi­zier­ten Stre­cken um Göp­pin­gen und mit Abstri­chen Fahr­ten um die „Aale­ner Kirchtürme“. Die Zah­len­an­ga­ben auf der Karte geben werk­täg­li­che Fahr­ten laut Kurs­buch an. Aus­ge­wer­tet wurde für den Kar­tena­sus­schnitt der Dienst­plan 61.16 vom Som­mer 1958: By = Boll, Cr = Crails­heim, Dx = Don­zdorf, Eh = Ehin­gen (Donau), Gm = Schwä­bisch Gemünd, Gö = Göp­pin­gen,...

Weiterlesen

»P 3851 Klein Zecher—Mölln (Lau­en­burg)

Ver­kehrs­tage werk­tags Zug­lauf  Win­ter 1957 anWin­ter 1957 abSommer/Winter 1958 anSommer/Winter 1958 ab Klein Zecher06:0906:08 Haken­dorf06:13 X06:12 X Hol­len­bek06:1706:1806:1606:17 Kehrsen06:2506:24 Lehm­rade06:2906:28 Drü­sen­see06:3506:34 Schnei­der­schere06:3906:38 Mölln (Lau­enb)06:4406:43 Klein Zecher bis Hol­len­bek Kbs 114c; Hol­len­bek bis Mölln Kbs 114n Zug­lok Köf II des Bw Lübeck Bahn­hof Mölln Wagen­rei­hung Köf II meist mit 2 Wagen mit Eigen­hei­zung (Ein­heits­wa­gen und preuß. Nebenbahnwagen) ...

Weiterlesen

»P 3833 Klein Zecher—Eutin/Plön/Neumünster

Ver­kehrs­tage täg­lich Zug­lauf 1957 bis Neu­müns­ter, Som­mer 1958 bis Plön, Win­ter 1958 bis Eutin  Wi 1957 anWi 1957 ab So 1958 anSo 1958 ab Wi 1958 anWi 1958 ab Klein Zecher08:3108:4408:44 Haken­dorf08:34 X08:47 X08:47 X Hol­len­bek08:3808:4208:5108:5508:5108:55 Ster­ley08:4708:5908:59 Alt Horst08:52 X09:03 X09:03 X Schmi­lau08:5609:0809:08 Rat­ze­burg09:0309:0809:1409:1709:1409:17 Kul­pin09:13 X09:22 X09:22 X Ber­ken­t­hin09:2009:2809:28 Sierks­rade09:2409:3309:33 Kas­torf Ost09:2809:3709:37 Kas­torf09:3109:4009:40 Sie­ben­bäu­men09:3409:4209:42 Ahrens­felde09:38...

Weiterlesen

»Per­so­nen­ver­kehr auf der Kai­ser­bahn und Hein Hollenbek

Den Güter­ver­kehr auf der Kai­ser­stre­cke und auf Hein Hol­len­bek war – wie auf db58 schon vor­ge­stellt – sehr gering. Der Per­so­nen­ver­kehr auf der Kai­ser­stre­cke (Kbs 114c) wurde voll­stän­dig von VT 95 des Bw Neu­müns­ter (rot) und vom Bw Lübeck (gelb) gefah­ren. Auf dem Stre­cken­ast Hollenbek—Klein Zecher sol­len die Trieb­wa­gen ohne Bei­wa­gen unter­wegs gewe­sen sein – für Hollenbek—Ratzeburg ist das noch nicht bestätigt. Die Leis­tun­gen auf Hein Hol­len­bek (Kbs 114n) wur­den von einer Möll­ner Bahn­hofs-Köf II des Bw Lübeck (grau) gefahren. Auf dem fol­gen­den Bild­fahr­plan...

Weiterlesen

»Mit Klein­steue­rung auf der Samba: VT 95

In den VT 95-Lauf­plä­nen wur­den 1955 und 1958 je andert­halb Lauf­plan­tage für den Nah­ver­kehr auf der Kbs 228g von Wuppertal-Elberfeld—Wuppertal-Cronenberg (Samba oder Burg­holz­bahn) benö­tigt. Beim 1960er-Lauf­plan wird defi­ni­tiv auf die Klein­steue­rung hin­ge­wie­sen, im 1955er-Plan sind die Lauf­plan­tage für Klein­steue­rungs-VT 95 erkennbar. Eine Frage blieb nach die­sem ers­ten Bei­trag offen: Wie sah 1958 werk­tags die Zug­bil­dung auf der Samba aus? Etli­che Fotos vom Ender der 50er-Jahre zei­gen ent­we­der ein­tei­lige oder drei­tei­lige Gar­ni­tu­ren – mit Bei­wa­gen...

Weiterlesen