Schlagwort: Bw Konstanz

»E 733 und E 732 Lindau–Basel

Der E 732, der zweite Eil­zug des Tages von Basel an den Boden­see, ver­ließ genau 2 Stun­den nach dem E 827 den Badi­schen Bahn­hof und erreichte zum Mit­tag­essen die Insel Lin­dau. Nach etwas über 1 Stunde Auf­ent­halt begann die Rück­fahrt der Gar­ni­tur als E 733 zurück an das Rhein­knie in Basel. E 733Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abE 732 114:12Lin­dau Hbf12:4914 214:20Was­ser­burg (Boden­see)12:4013 314:25Kress­bronn 414:31Lan­gen­ar­gen12:3112 514:4214:47Fried­richs­ha­fen Stadt12:1812:2111 614:58Mark­dorf...

Weiterlesen

»Die VT 38.0 und die Steu­er­wa­gen des Bw Konstanz

Bei den bei­den VT 38.0, die zum Som­mer­fahr­plan 1958 nach Kon­stanz umbe­hei­ma­tet wur­den, han­delte es sich um den VT 38 002 und den VT 38 003. Sie wur­den vor­her vom Bw Karls­ruhe ein­ge­setzt – die dort gefah­re­nen Dienste sind noch nicht geklärt. Äußer­lich unter­schie­den sich die Trieb­wa­gen kaum von den VT 33.2 mit hohen Nummern. VT 38 002 und 003 – AB4ivT-34c (ex-BC4ivT-34c) Beide Trieb­wa­gen mit ihren 560-PS-May­bach-Moto­ren (GTO 6) besa­ßen 16 Plätze in der 1. Klasse und 40 in der 2. Wagen­klasse sowie 4 Not­sitze. Der VT 38 003 war auf der Motor­seite sei­ner...

Weiterlesen

»Rekon­struk­tion des Lauf­plans für VT 38.0 des Bw Konstanz

Zum Som­mer­fahr­plan 1958 wur­den die bei­den VT 38.0 des Bw Karls­ruhe nach Kon­stanz umbe­hei­ma­tet – die weit­ge­hende Elek­tri­fi­zie­rung um Karls­ruhe machte die Trieb­wa­gen dort ent­behr­lich. Wie auf db58 schon häu­fig beschrie­ben: Im Zuge der Elek­tri­fi­zie­rung wur­den viele Leis­tun­gen im Badi­schen zum 1. Juni neu orga­ni­siert – und so auch am Hoch­rhein und am Boden­see. Das Bw Kon­stanz wurde dampf­frei, dafür wur­den Die­sel­fahr­zeuge hier beheimatet. Im Ver­gleich der Fahr­pläne vom Win­ter 1957 (noch ohne hoch­wer­ti­gere Trieb­wa­gen in Kon­stanz) sowie Som­mer 1958...

Weiterlesen

»V 20 und V 36 im Jahr 1958

Bis zur Beschaf­fung der V 200-Seri­en­lo­ko­mo­ti­ven waren die V 20 und die V 36 mit ihren Unter­rei­hen die­je­ni­gen Die­sel­lok­bau­rei­hen mit den höchs­ten Stück­zah­len bei der Deut­schen Bun­des­bahn. Zahl­rei­che Ver­bes­se­run­gen und Umbau­ten wur­den bis Anfang der sech­zi­ger Jahre an den Loko­mo­ti­ven vor­ge­nom­men, so dass sich ins­ge­samt ein sehr hete­ro­ge­nes Bild ergab. Schon 1958 ver­suchte „WG“ bei den FdE in Ham­burg mit sei­ner Liste für die inter­es­sier­ten Eisen­bahn­freunde Ord­nung zu schaf­fen. Diese Liste wurde wahr­schein­lich im Jahr 1960...

Weiterlesen

»D 356 / D 359 Frank­furt (Main) Hbf—Konstanz und retour

Durch das Nagold­tal fuhr Ende der fünf­zi­ger Jahre ein ein­zi­ges D-Zug­pär­chen: Im Fahr­plan­jahr 1958 ver­kehrte hier der D 356 / D 359 zwi­schen Frank­furt und Kon­stanz. Noch im Som­mer 1957 ging der Zug­lauf sogar über Gie­ßen, Sie­gen und Hagen nach Dort­mund. Dabei kam die Zug­gar­ni­tur wie beim D-Zug­pär­chen D 234 / D 235 auf sie­ben­ma­li­ges Kopf­ma­chen in Deutsch­land. Auf dem Weg zum Ost­ufer des Boden­sees kehrte sich beim D 234 die Zug­rich­tung in Stutt­gart, Fried­richs­ha­fen und Lin­dau – auf dem Weg zum west­li­chen Ufer für den D 356 in...

Weiterlesen

»Wo waren bei der Bun­des­bahn 1958 VT und SVT beheimatet?

Die­ser Bei­trag gibt eine Über­sicht über die Behei­ma­tung von zwei- und vier­ach­si­gen Die­sel­trieb­wa­gen zum Ende des Jah­res 1958. Nicht berück­sich­tigt sind die Schie­nen­om­ni­busse der Bau­rei­hen VT 95 und VT 98 sowie die Trieb­fahr­zeuge der Besatzungsmächte. Bahn­be­triebs­werkBau­reiheAnzahlBemer­kun­gen Flens­burgVT 33.1 VT 33.2 1 6 Ham­burg AltonaVT 08.5 VT 11.5 VT 12.55 7 11zusätz­lich ein VT 11.5 auf der Welt­aus­stel­lung in Brüssel RheineVT 60.5 VT 66.96 1 Osna­brückVT 69.93 Bie­le­feldVT 33.2 VT 36.5 VT 45.54 2 3 Dort­mund BbfVT...

Weiterlesen