Schlagwort: F-Zug

»Grenz-Schlep­per: BR 50 in Flensburg

Wer schleppte den Nord-Express F 11 über die Grenze nach Däne­mark? Die Bau­reihe 50 war’s. Ein Dienst­plan der Bau­reihe 50 vom Januar 1959 bestä­tigt diese Aus­sage der Bespannungs­übersicht ande­rer Jahre. Da auch ein Bild­fahr­plan für Güter­züge aus die­ser Zeit vor­liegt, haben wir einen der Flens­bur­ger Lauf­pläne für die Bau­reihe 50 rekon­stru­ie­ren kön­nen. Die 5.000er bis 9.000er- und die 16.000er-Nummern sind normaler­weise auch im Bild­fahr­plan zu fin­den – die 14.000er jedoch nicht. Der win­ter­li­che Über­ga­be­zug in Jübek ist im Herbst­plan noch nicht ent­hal­ten,...

Weiterlesen

»Dom­spatz mit V 200

Dem Domspatz als Triebzug haben wir ja schon ein kleines Denkmal gesetzt: Ab 1. Juni 1958 wurde der F 53 / F 54 mit einem roten dreiteiligen VT 08 gefahren. Bis 31. Mai wurde der blaue F-Zug von einer Altonaer V 200 zwischen Würzburg und der Waterkant in beide Richtungen …

Weiterlesen

»Dom­spatz F 53 / F 54 – von der Ober­pfalz an die Waterkant

Sin­gen­den Kna­ben (Regens­bur­ger Dom­spat­zen) waren Namens­ge­ber für die­sen F-Zug, der Regens­burg und Ham­burg als Tages­ver­bin­dung ver­band. Die­ser Zug wurde im Jahr 1957/1958 noch als lok­be­spann­ter Zug gefah­ren. Der Dom­spatz gehörte zu den weni­gen F-Zügen, die sonn­tags nicht verkehrten. Zuerst wurde diese Leis­tung mit blauen F-Zug-Wagen und lok­be­spannt gefah­ren. Erst die Frei­set­zung der VT 08 durch VT 11.5 im Win­ter 1957/1958 brachte Über­le­gun­gen ins Spiel, wel­che Zug­leis­tung mit den nun „über­flüs­si­gen“ VT 08 gefah­ren wer­den sollte. Man ent­schied...

Weiterlesen

»Zug­num­mern – eine Über­sicht von 1968

Meh­rere Anfra­gen zum Num­mern­sys­tem bei Eil­zü­gen gaben die Anre­gung, die Tabelle der Zug­num­mern von 1968 ein­zu­stel­len. Viel­leicht fin­det sich ja auch mal eine Aus­wer­tung für 1958. Num­mern­reiheTEE, F, D ein­fachTEE, F, D dop­peltTEE, F, D drei­fachAutoTur­nusExpressEil­zug 00 bis 9911919222 100 bis 199129236411 200 bis 299901822 300 bis 3999112225 400 bis 4996542542 500 bis 5994045216 600 bis 699244223 700 bis 799102241 800 bis 899925221 900 bis 999221095 1000 bis 109924254 1100...

Weiterlesen

»Lauf­weg Blauer Enzian F 55 / F 56

Der Zug­bil­dungs­plan des F 55 / F 56 „Blauer Enzian“ und der Wagen­um­lauf­plan ist auf db58 schon bespro­chen wor­den. Fort­ge­setzt wird die Serie mit dem Lauf­weg des Blauen Enzian. Als Fern­ver­bin­dung in Deutsch­land fand man den Blauen Enzian unter den 4c-Ver­bin­dun­gen von Kiel/Großenbrode über Ham­burg auf der Nord-Süd-Stre­cke nach München/Passau in Rich­tung Österreich. Bei den mitt­le­ren Fern­rei­sen fand man den F55/F56  in fol­gen­den Abschnit­ten: „14“ d.h. Ham­burg über Han­no­ver und Bebra nach Würz­burg sowie „18“ süd­li­cher Ast d.h. Würz­burg über Ans­bach...

Weiterlesen

»Wagen­um­lauf für den F-Zug Blauer Enzian

Der Zug­bil­dungs­plan des F 55 / F 56 „Blauer Enzian“ ist auf db58 schon bespro­chen wor­den. Dort wird für die Wagen der DB (also nicht die Spei­se­wa­gen WR4ü der DSG) auf den Wagen­um­lauf­plan 3931 der BD Mün­chen ver­wie­sen, der nun hier gezeigt wird: Mei­nes Wis­sens ist das der letzte schrift­li­che Beleg dafür, dass der Ersatz­zug mit dem Aus­sichts­wa­gen 11 700 Mü noch existierte. In den Wagen­um­lauf­plä­nen wer­den – ähn­lich wie bei Güter­zü­gen – nur die unge­fäh­ren Fahrt­zei­ten genannt: 130 steht für 13 Uhr 00 bis 09. Die Bedeu­tung der Zah­len unter der...

Weiterlesen

»Zug­bil­dungs­plan des F 55 / F 56 – Blauer Enzian

Der Blaue Enzian (F55/F56) ist einer der ganz wenigen F-Züge mit langer Fahrstrecke, der auf seinem ganzen Laufweg nicht Kopf machen musste – oder besser gesagt: durfte. Denn der Henschel-Wegmann-Zug besaß einen Aussichtswagen am Ende des Zuges. Aber der Einsatz erforderte dieses Zuges noch weitere Besonderheiten. An sieben Tagen des Jahres fuhr der HWZ fahrplanmäßig nicht, sondern ...

Weiterlesen

»Das F-Zug-Netz aus Ham­bur­ger oder Bre­mer Sicht

Die Züge des F-Zug-Netzes verbanden die Zentren Westdeutschlands und waren die Vorgänger der heutigen ICE-Verbindungen. Die für Hamburg und Bremen relevanten Züge werden in diesem Artikel vorgestellt.

Weiterlesen

»F-Züge

Fern­schnell­züge wur­den 1958 in Fahr­plä­nen mit einem „F“ kennt­lich gemacht. Diese Zug­gat­tung gab es in Deutsch­land schon vor dem Zwei­ten Welt­krieg (z.B. den Rhein­gold der DRG). Nach dem Zwei­ten Welt­krieg wurde Anfang der 50er das F-Zug-Sys­tem schnell wie­der aufgebaut. Die meis­ten der F-Aus­lands­ver­bin­dun­gen wur­den 1957 in TEE umge­wan­delt und waren somit 1958 keine F-Züge mehr. Außer­halb unse­res Betrach­tungs­zeit­raums: Mitte der 60er Jahre wur­den dann auch einige der inlän­di­schen F-Züge zu TEE-Zügen auf­ge­wer­tet. Das end­gül­tige Aus für die F-Züge kam...

Weiterlesen