Schlagwort: Kbs 301

»E 647 / E 646 Baden-Baden—Koblenz Hbf

Der erste links­rhei­ni­sche Eil­zug des Tages zwi­schen Koblenz und Süd­deutsch­land hatte Baden-Baden als Ziel­punkt. Der letzte Eil­zug von Süden nach Koblenz kam eben­falls aus Baden-Baden. Der Zug­lauf blieb von Koblenz bis kurz vor Karls­ruhe in der ehe­ma­li­gen fran­zö­si­schen Besat­zungs­zone und wech­selte kurz nach Karls­ruhe in diese wie­der zurück. E 647Som. ’58 anSom. ’58 abOrtSom. ’58 anSom. ’58 abE 646 117:38Baden-Baden10:5522 217:4417:46Baden-Oos10:4810:4921 317:5417:56Ras­tatt10:4010:4120 418:1218:27Karls­ruhe Hbf10:1110:2419 518:4118:45Wörth (Pfalz)09:5309:5618 619:0619:08Ger­mers­heim09:3009:3117 719:2219:24Speyer...

Weiterlesen

»E 4961/4954 Baden-Baden—Heidelberg Hbf

Zum Som­mer­fahr­plan wurde auf der Stre­cke Baden-Baden—Baden-Oos der Fahr­draht unter Strom gesetzt. Die stän­di­gen Pen­del­dienste zwi­schen den bei­den Bahn­hö­fen über­nah­men die nach Offen­burg umbe­hei­ma­te­ten ET 25. Ab die­sem Ter­min wurde auch ein wei­te­res Eil­zug­paar nach und von Baden-Baden ein­ge­setzt, der E 4954 von Hei­del­berg Hbf und zurück als E 4961. E 4961Som. ’58 anSom. ’58 abOrtSom. ’58 anSom. ’58 abE 4954 117:00Baden-Baden13:278 217:0717:08Baden-Oos13:1913:207 317:1417:15Ras­tatt13:1113:126 417:3117:39Karls­ruhe Hbf12:5012:535 517:46Karls­ruhe-Dur­lach12:454 617:5918:01Bruch­sal12:3212:333 718:1618:17Wies­loch-Wall­dorf12:1612:172 818:27Hei­del­berg Hbf12:071 Die...

Weiterlesen

»D 356 / D 359 Frank­furt (Main) Hbf—Konstanz und retour

Durch das Nagold­tal fuhr Ende der fünf­zi­ger Jahre ein ein­zi­ges D-Zug­pär­chen: Im Fahr­plan­jahr 1958 ver­kehrte hier der D 356 / D 359 zwi­schen Frank­furt und Kon­stanz. Noch im Som­mer 1957 ging der Zug­lauf sogar über Gie­ßen, Sie­gen und Hagen nach Dort­mund. Dabei kam die Zug­gar­ni­tur wie beim D-Zug­pär­chen D 234 / D 235 auf sie­ben­ma­li­ges Kopf­ma­chen in Deutsch­land. Auf dem Weg zum Ost­ufer des Boden­sees kehrte sich beim D 234 die Zug­rich­tung in Stutt­gart, Fried­richs­ha­fen und Lin­dau – auf dem Weg zum west­li­chen Ufer für den D 356 in...

Weiterlesen

»De 5140 (Flens­burg Weiche—)Hamburg-Eidelstedt Vbf—Offenburg

De 5140 (Flens­burg Weiche—)Hamburg-Eidelstedt Vbf—Lehrte Vbf—Göttingen—Kassel Vbf—Marburg—Gießen—Frankfurt/M Egbf—Lampertheim—Mannheim Hbf—Karlsruhe Hbf—Appenweier—Offenburg Ver­kehrs­tage Win­ter 1957: noch unbekannt Som­mer und Win­ter 1958: täg­lich von Ham­burg-Eidels­tedt bis Offen­burg, am Frei­tag schon ab Flens­burg Weiche De 5140 (Flens­burg Weiche—)Hamburg-Eidelstedt—Offenburg  De 5140Som 58 anSom 58 ab/durch Flens­burg Weiche14:25 Rends­burg15:2x Neu­müns­ter16:0516:12 Ham­burg-Eidels­tedt17:2719:10 Ham­burg Hbf Gleis 819:32 Ham­burg Han Hgbf19:3720:28 Güter­zug­gleise Ham­burg-Har­burg20:43 Lüne­burg21:2x22:0x Uel­zen22:49 Lehrte...

Weiterlesen

»De 5138 Flens­burg Weiche—Basel Bad Rbf

Ver­kehrs­tage Win­ter 1957 bis Win­ter 1958: täglich De 5138 Flens­burg Weiche—Basel Bad Rbf  De 5138Win 57 anWin 57 ab/durchSom 58 anSom 58 ab/durch Flens­burg Weiche00:00 Neu­müns­ter01:5302:0x Ham­burg-Eidels­tedt03:1704:04 Ham­burg Hbf Gleis 1204:26 von Hbf bis süd­lich Süd­er­elb­brü­cken auf P-Gleisen Ham­burg-Har­burg04:4605:1x Lüne­burg05:5x06:2x Uel­zen07:09 Lehrte09:31 Göt­tin­gen12:20 Esch­wege West13:1413:20 Bebra14:05 Fulda15:5x15:1815:55 Steinau16:32 Frankfurt/M Ost17:34 Basel Bad Rbf00:xx Zug­loks Som­mer...

Weiterlesen

»I.S.E. – Zug­bil­dung und Fahr­plan des F 211

Immer wie­der bedarf es bei uns äuße­rer Anstöße, um einen fast fer­ti­gen Bei­trag end­lich aus der Schub­lade zu zie­hen. In die­sem Fall waren die Impuls­ge­ber ein Bei­trag im HiFo und eine Neu­hei­ten-Ankün­di­gung der Spiel­wa­ren­messe: Bil­der des Ita­lien-Skan­di­na­vien-Expres­ses in Lübeck und die Vor­stel­lung des CIWL-Schlaf­wa­gens Typ U-Hansa als H0-Modell. Der Ita­lien-Skan­di­na­vien-Express (I.S.E.) ver­band Rom mit Kopen­ha­gen und Stock­holm – als F 211 durch­querte der Zug Deutsch­land von Basel nach Gro­ßenbrode Kai. F 211 I.S.E.OrtanabZug­num­mer Roma Ter­mini08:5016 Firenze...

Weiterlesen

»Dienste der V 200 des Bw Vil­lin­gen – Teil 3

Der Win­ter­fahr­plan 1958/59 (gül­tig ab 28. Sep­tem­ber) brachte für die zum Beginn der Fahr­plan­pe­ri­ode nun elf und ab Ende Novem­ber zwölf Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe V 200 im Bw Vil­lin­gen leichte Ent­span­nung in der Aus­las­tung gegen­über dem Som­mer 1958. Es gab auch wei­ter­hin einen zusätz­li­chen Misch-Tages­plan (41.21) mit der Bau­reihe 44, der uns aber (noch) nicht vor­liegt. Die Bau­reihe 39 war im Som­mer 58 über­wie­gend für die Bespan­nung der Rei­se­bü­ro­son­der­züge geplant und konnte im Win­ter wie­der Eil­zug-Leis­tun­gen zwi­schen Offen­burg und Kon­stanz übernehmen. Die...

Weiterlesen

»Außer­halb der Hoch­sai­son: D 469 und D 470 im Som­mer 1958

In den 50er-Jah­ren galt der Som­mer­fahr­plan knapp 4 Monate. Die Gül­tig­keit die­ses an sich schon kur­zen Zeit­raums wurde durch das Ein­schie­ben von Hoch­sai­son-Aus­nah­men oft noch­mals ver­kürzt. So galt für die Zug­bil­dung des D 469 / D 470 der eigent­li­che Som­mer­plan nur zwei­mal zwei Wochen: vom 1. bis 14. Juni und vom 16. bis 27. Sep­tem­ber. (Die Wagen­rei­hung in der Hoch­sai­son hat­ten wir auf db58 schon vorgestellt.) Die Skiz­zie­rung des Zuges sah nun fol­gen­der­ma­ßen aus: Basis für die Skizze ist der Rei­hungs­plan vom Som­mer 1958: Die Anmer­kun­gen...

Weiterlesen

»Auf getrenn­ten Wegen: D 469 & D 470

Der D 469 war für Nord­deutsch­land der letzte Schnell­zug des Tages von Frank­furt (ab 19:16) nach Han­no­ver – mit akzep­ta­blen Anschlüs­sen nach Braun­schweig, Hil­des­heim, Bre­men oder in Rich­tung Bie­le­feld. Nur in Rich­tung Celle bestand keine Ver­bin­dung mehr. Der D 470 hin­ge­gen war der erste Schnell­zug des Tages in Rich­tung Frank­furt (an 11:15) – auch hier bestan­den gute Anschlüsse aus Rich­tung Bie­le­feld, Nien­burg, Celle, Braun­schweig und dem Harz. Mit die­ser Fahr­pl­an­lage konnte man einer­seits Geschäfts­leu­ten gute Fahr­zei­ten in den Rhein-Main-Neckar-Raum...

Weiterlesen

»Bequem von Han­no­ver an den Boden­see: D 469 / D 470

Das Zug­pär­chen D 469 / D 470 war die schnellste Direkt­ver­bin­dung zwi­schen Bodensee/Schwarzwald und Han­no­ver. Das Zug­pär­chen war in den Kurs­bü­chern als „LS“ gekenn­zeich­net: leich­ter Schnell­zug mit moder­nen Wagen und kur­zen Reisezeiten. Die Zug­bil­dung des Zuges war rela­tiv kom­plex mit hohem Ran­gier­auf­wand in Kon­stanz. Dort wurde der Zug kom­plett „zer­pflückt“ und wie­der zusam­men­ge­baut, damit die Wagen in der lan­gen  Zeit zwi­schen Ankunft  (17:22) und Abfahrt (13:00) nicht unge­nutzt im engen Bahn­hof in Kreuzlingen/Konstanz abge­stellt waren. ...

Weiterlesen