»Züge fürs Bel­gi­sche Mili­tär – Teil 3

Im Som­mer 1958 fuhr die Deut­sche Bun­des­bahn nur noch drei ver­schie­dene Mili­tär-D-Züge für die bel­gi­schen Streit­kräfte – und das nun nicht mehr nur zu „zivi­len“ Tageszeiten:

  • Dm 80651 Bru­xel­les Nord (12:15)—Soest (19:51) / Dm 80652 Soest (2:24)—Bruxelles Nord (9:42/10:05) – jeden zwei­ten Tag
  • Etm 80751 / Soest (20:01)—Kassel (22:33) / Etm 80752 Kas­sel (23:41—Soest (2:09) –  jeden zwei­ten Tag
  • Dm 80655 / Bru­xel­les Nord (12:15)—Siegen (19:39) / Dm 80656 Sie­gen (2:53)—Bruxelles Nord (9:42/10:05) – jeden zwei­ten Tag

Der Dm 80651 und der Dm 80652 ver­kehr­ten gegen­über der letz­ten Fahr­plan­pe­ri­ode von Brüs­sel Nord – und nicht mehr von Midi. Für den Dm 80651 wurde zwi­schen Wup­per­tal-Voh­win­kel und Hagen Hbf die Rhei­ni­sche Stre­cke genutzt.

belgisches-militaer-karte-58Sommer-2-rgb

Ab Soest brummte nun eine VT-95-Ein­heit für das bel­gi­sche Mili­tär nach Kas­sel. Zwi­schen Köln und Her­bes­thal wur­den jetzt alle Züge in der glei­chen Fahr­pl­an­lage gefah­ren, so dass dort ein täg­li­cher Ver­kehr durch­ge­führt wurde – durch die straf­fe­ren Fahr­zei­ten kam man nun mit nur einer Stamm­gar­ni­tur aus.

ZpAR-I-So58-384-Dm80651

ZpAR-I-So58-385-Dm80652

ZpAR-I-So58-385-Dm80655

ZpAR-I-So58-386-Dm80656

ZpAU-So58-259-Siegen-5710

Das Sie­ge­ner Wagen­ma­te­rial hat laut Plan an Attrak­ti­vi­tät ver­lo­ren, denn nun wer­den Wagen der Gruppe 29 statt Gruppe 35 eingesetzt.

ZpAU-So58-026-361-Soest

Die Ergän­zungs­wa­gen nach Düren sind nicht mehr dort behei­ma­tet, son­dern in Soest oder Sie­gen. Sie gehö­ren jetzt zur moder­ne­ren Gruppe 29.

Neben­be­mer­kung zu den „Hecht“-Wagen

Wie auch an ande­ren Umstel­lun­gen bei der Zug­bil­dung zu erken­nen: Zum Som­mer 1958 waren genü­gend Neu­bau­wa­gen gelie­fert wor­den, so dass nach den preu­ßi­schen D-Zug­wa­gen auch die Hechte aus den Zug­stäm­men der Schnell­züge ver­schwan­den und nur noch in unter­ge­ord­ne­ten oder in Ver­stär­kungs­diens­ten anzu­tref­fen waren.

Die Bespan­nung

Das Bespan­nungs­ver­zeich­nis für den Som­mer 1958 nennt zwi­schen Her­bes­thal und Sie­gen oder Soest Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 41 des Bw Köln Eifel­tor. Der VT 95 wurde vom Bw Hamm P gestellt.

Wie könnte es weitergehen?

  • Zug­bil­dung Win­ter 1958
  • Zug­bil­dung Som­mer 1959

Das passt auf db58 zum Thema:

Quel­len

  • Zp AR I und Zp AU des Win­ters 1957 bis Som­mer 1959

Aachen Hbf, Dm 80651 Bruxelles- Midi—Soest, Dm 80652 Soest—Bruxelles Midi, Dm 80655 Bruxelles Nord—Siegen, Dm 80656 Siegen—Bruxelles Nord, Düren, Etm 80751 Soest—Kassel Hbf, Etm 80752 Kassel Hbf—Soest, Hagen Hbf, Kassel Hbf, Kbs 228, Kbs 228a, Kbs 232, Kbs 247, Kbs 251, Köln, Siegen, Soest

2 Comments
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments

Moin,

1957/58 gehör­ten die Wagen nach Sie­gen zur Gruppe 35, ab 1958 wur­den die älte­ren Gruppe-29-Wagen ein­ge­setzt. Nach Soest fuh­ren Gruppe-23-Wagen, die wur­den durch Wagen der Gruppe 29 ersetzt. Für die einen ein Fort­schritt, für die ande­ren ein Rückschritt.

Hallo,

das haut nicht hin, denn die Wagen der Ver­wen­dungs­gruppe 35 waren bedeu­tend kom­for­ta­bler als die der VGrp 29

J.R.