Schlagwort: Hagen Hbf

»D 181 / D 182 Hagen Hbf—Münster (West­fa­len) Hbf

Zwischen Hagen und Münster verkehrte einer der kürzesten Tages-D-Züge: Das Zugpaar D 181 / D 182 führte außer samstags nur zwei Personenwagen und einen Gepäckwagen. Am Samstag kam noch ein Eilzugwagen hinzu. Das Zugpaar war ein Flügelzug zum D 81 / D 82 von Frankfurt über die Ruhr-Sieg-Strecke und Wuppertal nach Düsseldorf und retour.

Weiterlesen

»Umlauf­pläne für BR 50 des Bw Köln Eifeltor

Das Bw Eifeltor besaß neben den schnellen Güterzugloks der Baureihe 41 auch Loks der Baureihe 50, die in zwei viertägigen Laufplänen eingesetzt wurden. Wie überall in der BD Köln versahen die Loks der BR 50 keine – oder fast keine – Personenzugleistungen. Die 50er vom Bw Eifeltor waren überwiegend für die linksrheinischen Leistungen zuständig.

Weiterlesen

»Schnel­ler Ver­kehr auf der Kbs 233 Hagen—Dortmund

Seit Jahr­zehn­ten „jede Klasse, jede Stunde“ zwi­schen Wup­per­tal, Hagen und Dort­mund. Die heute viel befah­rene Stre­cke mit hoch­wer­ti­gem Ver­kehr wurde 1958 als Kbs 233 Hagen Hbf—Bochum-Langendreer/Dortmund Hbf im Kurs­buch geführt. Auf dem Stre­cken­ast Witten—Dortmund gab es auch 1958 mit zwei F-Zug­pär­chen hoch­wer­ti­gen Ver­kehr, dazu gesell­ten sich dann aber nur noch zwei D-Zug­pär­chen und ein Nah-Eil­zug­paar. Auch die typi­sche Trak­ti­ons­viel­falt der 50er-Jahre war auf dem Stre­cken­ab­schnitt Witten—Dortmund nicht zu finden.  vonBRHagen Hbf abWet­ter (Ruhr)...

Weiterlesen

»Zug­bil­dung des Expr 3009

Der Express­gut­zug 3009 von Frank­furt nach Hagen über Köln, des­sen Fahr­plan und Lauf­weg wir vor weni­gen Tagen vor­ge­stellt haben, bestand aus zwei Haupt­seg­men­ten: Wagen von Frank­furt nach Hagen, ergänzt um Wagen von Wies­ba­den nach Köln. Der Rei­hungs­plan für den Som­mer 1958 gestal­tete sich so: In der Bespan­nungs­über­sicht für den Som­mer 1958 wer­den als Zug­lok fol­gende Bw und Bau­rei­hen genannt: Frankfurt—Wiesbaden: BR 38.10 des Bw Wiesbaden Wiesbaden—Köln: BR 01 des Bw Wiesbaden Köln—Hagen: BR 41 des Bw Hagen-Eck (Fahr­zeit berech­net für BR 38.10) Die Unter­schiede...

Weiterlesen

»Fahr­plan und -stre­cke des Expr 3009

Die Fahr­pläne für Express­gut­züge fin­det man nicht in den nor­ma­len Kurs­bü­chern. In den Post­kurs­bü­chern fin­det man jedoch in die nor­ma­len Kurs­bü­cher ein­ge­ar­bei­tete Sei­ten mit den Fahr­plä­nen, die wir hier in loser Rei­hen­folge als Tabel­len ein­stel­len wollen. Der Express­gut­zug 3009 von Frank­furt nach Hagen brachte süd­deut­sche Post­sen­dun­gen und Express­gut nach Köln und ins Ber­gi­sche Land. Die Fahr­zeit war so gelegt, dass zwi­schen Köln und Hagen gerade noch die mor­gend­li­che Post­zu­stel­lung erreicht wurde. Expr 3009 im Post­kurs­buch Win­ter 1958/59 Expr...

Weiterlesen

»Die Kopf­ma­cher: D 234 und D 235

Wie jedes Jahr zum Beginn der Hoch­sai­son stel­len wir eine oder meh­rere inter­es­sante Zug­bil­dun­gen und Zug­läufe der typi­schen Feri­en­züge vor. Die­ses Mal beglei­ten wir den D 234 im Som­mer 1958 von Dort­mund bis an den Arlberg. Fahr­plan des D 234 wäh­rend der Hochsaison Bahn­hofanabBemer­kung Dort­mund Hbf—06:21 Wit­ten Hbf06:3706:38 Hagen Hbf06:5307:00Lok­wech­sel Let­ma­the07:1807:19 Altena (West­fa­len)07:2807:29 Fin­nen­trop07:5607:57 Alten­hun­dem08:0908:10 Sie­gen08:4308:50Lok­wech­sel Dil­len­burg09:2009:21 Her­born09:2809:29 Wetz­lar09:4809:49 Gie­ßen10:0210:09Lok­wech­sel Bad...

Weiterlesen

»Züge fürs Bel­gi­sche Mili­tär – Teil 4

Für die bel­gi­schen Mili­tär-D-Züge hat sich ab Herbst 1958 an den Fahr­zei­ten gegen­über Som­mer 1958 nicht viel geän­dert, nur der Zug nach Sie­gen kommt etwas spä­ter an – auch die Rou­ten blie­ben gleich Dm 80651 Bru­xel­les Nord (12:15)—Soest (19:51) / Dm 80652 Soest (2:24)—Bruxelles Nord (9:42) – jeden zwei­ten Tag Etm 80751 / Soest (20:01)—Kassel (22:33) / Etm 80752 Kas­sel (23:41—Soest (2:09) –  jeden zwei­ten Tag Dm 80655 / Bru­xel­les Nord (12:15)—Siegen (19:44) / Dm 80656 Sie­gen (2:53)—Bruxelles Nord (9:42) – jeden zwei­ten Tag Bewe­gung gab es wie­der bei...

Weiterlesen

»Züge fürs Bel­gi­sche Mili­tär – Teil 3

Im Som­mer 1958 fuhr die Deut­sche Bun­des­bahn nur noch drei ver­schie­dene Mili­tär-D-Züge für die bel­gi­schen Streit­kräfte – und das nun nicht mehr nur zu „zivi­len“ Tageszeiten: Dm 80651 Bru­xel­les Nord (12:15)—Soest (19:51) / Dm 80652 Soest (2:24)—Bruxelles Nord (9:42/10:05) – jeden zwei­ten Tag Etm 80751 / Soest (20:01)—Kassel (22:33) / Etm 80752 Kas­sel (23:41—Soest (2:09) –  jeden zwei­ten Tag Dm 80655 / Bru­xel­les Nord (12:15)—Siegen (19:39) / Dm 80656 Sie­gen (2:53)—Bruxelles Nord (9:42/10:05) – jeden zwei­ten Tag Der Dm 80651 und der Dm 80652 ver­kehr­ten...

Weiterlesen

»Fahr­plan des F 33 und F 34 „Gam­bri­nus“

Der Gam­bri­nus war bei der Deut­schen Bun­des­bahn der F-Zug mit dem längs­ten Lauf­weg von über 1200 km bei unge­fähr 14 Stun­den Fahr­zeit. Auf der Fahr­stre­cke München—Frankfurt—Köln—Hamburg blieb sicher­lich kaum ein Rei­sen­der mehr als 2/3 der Gesamt­stre­cke an Bord. So war diese eine Ver­bin­dung eigent­lich zwei Ver­bin­dun­gen, wie wir sie spä­ter sehr häu­fig im ICE-Netz wie­der­fin­den. Kaum vor­stell­bar aus heu­ti­ger Sicht ist, dass der F-Zug-Ver­kehr zwi­schen Müns­ter und Dort­mund meist über Hamm abge­wi­ckelt wurde und dass sogar plan­mä­ßig bei der Fahrt nach...

Weiterlesen

»VT 95 – der Start mit der Klein­steue­rung in Wup­per­tal: 1955

1955 – bis jetzt waren wir mit kei­nem Thema zeit­lich so weit zurück­ge­gan­gen, um die Abwick­lung des Ver­kehrs im Jahr 1958 ver­ständ­lich  und rekon­stru­ier­bar zu machen. Bis zum Jahr 1955 wur­den an die Deut­sche Bun­des­bahn ein­mo­to­rige Schie­nen­busse der Bau­art VT 95 aus­ge­lie­fert. Die letz­ten 10 Exem­plare wur­den direkt ab Werk mit Klein­steue­rung aus­ge­rüs­tet, nach­dem vor­her schon ver­suchs­weise Fahr­zeuge mit Klein­steue­rung ver­se­hen wor­den waren. Die letz­ten 6 Trieb­wa­gen kamen nach Wt-Steinbeck. Mit Klein­steue­rung ist es mög­lich, zwei VT 95...

Weiterlesen

  • 1
  • 2