»BR 56.2-8 im Kali­ver­kehr beim Bw Bebra

Auf allen Bahn­be­trieb­wer­ken der BD Kas­sel an der klas­si­schen Nord-Süd-Stre­cke waren Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 56.2-8 behei­ma­tet: Fulda mit der ehe­ma­li­gen Außen­stelle Elm, Esch­wege West und Bebra. Die Loks wur­den auf der N-S-Stre­cke als Schub­lok und für Nah­gü­ter­züge sowie Über­ga­ben ein­ge­setzt. Um Elm her­um­gab es auch Per­so­nen­zug-Leis­tun­gen. Beim Bw Bebra lag der Schwer­punkt der 56er-Leis­tun­gen im Tran­sit­ver­kehr aus dem Werra-Kali­re­vier über Gerstun­gen nach Bebra.

BR56-BwBebra-Lp82_27-58Win
streckensegmente-br-56-bebraBm = Blan­ken­heim Betr. Bf, Cg = Corn­berg, Gr = Gerstun­gen, Hf = Bad Hers­feld, Hl = Heim­bold­s­hau­sen, Hn = Höne­bach, Hw = Herin­gen (Werra), Nh = Neu­kir­chen (Kr. Hün­feld), Oa = Ober­aula, P = Philippsthal

Einige wenige Leis­tun­gen des Lauf­plans 82.27 vom 22. Februar 1959 wur­den zu Beginn des Herbst­plan 1958 noch von den Bebra­ner Loks der BR 38.10 gefahren.

Die Kurs­buch­stre­cke 192m war durch die deut­sche Tei­lung zur DB-Insel an der Werra gewor­den. Auf die Stre­cke zwi­schen Phil­ipps­thal und Wid­ders­hau­sen konnte man nur über Gerstun­gen in der DDR oder über die Hers­fel­der Kreis­bahn­stre­cke gelan­gen. Schwan­kun­gen in den poli­ti­schen Bezie­hun­gen zur DDR ver­sperrte immer wie­der für einige Jahre den Weg über Gerstun­gen – um 1958 herum war jedoch die Fahrt über DDR-gebiet frei. Drei der Güter­züge mit Kali-Leer­wa­gen für Heim­bols­hau­sen star­te­ten nicht im Bebra­ner Güter­bahn­hof, son­dern benutz­ten die Ver­bin­dungs­kurve vom Blan­ken­hei­mer Betriebs­bahn­hof nach Hönebach.

Die schwe­ren Güter­züge erhiel­ten zwei­mal zur Unter­stüt­zung und zum ver­ein­fach­ten Kopf­ma­chen in Gerstun­gen eine Druck­lok ans Zugende. Wei­tere Druck­lok­dienste wur­den für D- und F-Züge von Bebra hin­auf nach Corn­berg und Höne­bach gefahren.

Bei der Aus­wer­tung des Lauf­plan sind zwei Details nicht ganz klar: Ver­steckt sich hin­ter der Kür­zel „Nh“ tat­säch­lich Neu­kir­chen im Kreis Hün­feld (das Num­mern­sys­tem der Über­ga­be­fahr­ten auf der Kbs 192 spricht dafür), und was pas­sierte genau am fünf­ten Umlauf­tag zwi­schen 7 und 10 Uhr?

BR56-BwBebra-Lp82_27-map-58Win

Was passt auf db58 zum Thema?

Wel­che The­men könn­ten die­sen Bei­trag ergänzen?

  • Schie­be­dienste auf der Nord-Süd-Strecke
  • Zug­bil­dun­gen

Quel­len

  • Lauf­pläne 82.27 des Bw Bebra vom 22. Sep­tem­ber 1959
  • Kurs­buch Herbst 1958
  • Deut­sche Klein- und Pri­vat­bah­nen – Band 8: Hes­sen von Gerd Wolff und Andreas Chris­to­pher, EK-Ver­lag 2004

Bad Hersfeld, Baureihe 56.2-8, Bebra, Bw Bebra, Cornberg, D 197 Mönchen-Gladbach Hbf—Leipzig, D 199 Frankfurt (Main) Hbf—Leipzig Hbf, D 79 Zürich HB—Hamburg-Altona, D 87 München Hbf—Hamburg-Altona, De 5114 Frankfurt (Main) Egbf—Karlsruhe Rbf, Dg 6202 Heimboldshausen—Bebra, Dg 6209 Bebra—Heimboldshausen, Dg 6219 Blankenheim Betr Bf—Heringen (Werra), Dg 6224 Heimboldshausen—Bebra, Dg 6225 Bebra—Heimboldshausen, Dg 6231 Blankenheim Betr Bf—Heimboldshausen, Dg 6234 Heimboldshausen—Bebra, Dg 6237 Blankenheim Betr Bf—Heimboldshausen, Dg 6241 Bebra—Heimboldshausen, Dg 6242 Heimboldshausen—Bebra, Dg 6245 Bebra—Heimboldshausen, Dg 6250 Heimboldshausen—Bebra, F 211 Roma—København „Italien-Skandinavien-Express“, Gerstungen, Heimboldshausen, Heringen (Werra), Hönebach, Kbs 192, Kbs 192m, Kbs 193m, Kbs 202, Lz 12089 Bad Hersfeld—Bebra, Lz 13240 Bebra—Blankenheim Betr. Bf, Lz 13308 Hönebach—Bebra, Lz 13310 Hönebach—Bebra, Neukirchen (Kr. Hünfeld), Ng 8648 Bebra—Bad Hersfeld, Ng 8659 Bad Hersfeld—Bebra, Oberaula, Obersuhl, P 1149 Heringen (Werra)—Philippsthal, P 1150 Philippsthal—Heringen (Werra), P 1411 Bebra—Obersuhl, P 1412 Obersuhl—Bebra, P 2258 Bad Hersfeld—Oberaula, P 2269 Treysa—Bad Hersfeld, Philippsthal, Üb 15110 Bebra—Bad Hersfeld, Üb 15112 Bad Hersfeld—Neukirchen (Kr Hünfeld), Üb 15113 Neukirchen (Kr. Hünfeld)—Bad Hersfeld, Üb 15115 Neukirchen (Kr. Hünfeld)—Bad Hersfeld, Üb 15347 Heimboldshausen—Philippsthal, Üb 15348 Philippsthal—Heimboldshausen, Üb 15349 Heimboldshausen—Philippsthal, Üb 15350 Philippsthal—Heimboldshausen

1 Kommentar
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments

Zum 56er-Umlauf­plan des Bw Bebra, Plan­tag 5, Herbst 1958: Die Sperr­fahrt 15302 brachte die Güter­wa­gen von Höne­bach gescho­ben nach Obersuhl für das dor­tige Lade­gleis und nahm die Wagen wie­der nach Höne­bach mit. Da man den „Bahn­hof“ in Obersuhl, in dem die Schie­nen­busse wen­de­ten, erst 1966 durch Ein­bau eini­ger Wei­chen schuf, mußte die Lade­straße in Obersuhl wäh­rend des Kal­ten Krie­ges von Höne­bach aus bedient werden! Inter­es­sant ist im glei­chen Umlauf­tag auch der Schü­ler­zug P 2258 von Bad Hers­feld nach Ober­aula, anschlie­ßend ging es wie­der als Leer­vor­spann bei P(to ?) 2269 zurück nach Bad Hersfeld. Eben­falls inter­es­sant ist die Ein­tra­gung im Lauf­plan­tag 4,… Weiterlesen »