»D 855 Fulda—Bielefeld mit „Kurs­wa­gen“ nach Altona

Bei den Recher­chen zu den Kas­se­ler Trieb­wa­gen und den Alto­naer VT-Diens­ten „stol­per­ten“ wir mehr­mals über Per­so­nen-, Eil- und D-Züge in Kas­sel oder Ham­burg, die nicht von ein­hei­mi­schen Trieb­wa­gen gefah­ren wor­den sein konn­ten. Unse­rem Anfangs­ver­dacht, dass es sich um Bie­le­fel­der-Leis­tun­gen han­deln könnte, ist nun Gewiss­heit gewichen.

Quel­len­lage: Bis jetzt ist kein Umlauf­plan von Bie­le­fel­der VT bekannt, aber uns ste­hen nun die Zug­bil­dungs- und Rei­hungs­pläne zur Ver­fü­gung. Dar­aus geht her­vor, dass Bie­le­feld seine VT 33.2, VT 36.5 und VT 45.5 in einem gemein­sa­men sechs­tä­gi­gen Umlauf ein­setzte. Die „Star-Leis­tung“ in die­sem Plan ist der D-Zug Bielefeld—Fulda und retour.

Der Ablauf

Kurz vor 18:00 machte sich der zwei­tei­lige VT aus Fulda auf den Heim­weg nach Bie­le­feld. Über Bebra ging es auf der Kbs 192 nach Kas­sel Hbf. Im dor­ti­gen Gleis des Kopf­bahn­hofs war­tete schon ein ande­rer zwei­tei­li­ger Bie­le­fel­der VT auf sei­nen Kum­pa­nen. Nach 9 Minu­ten ver­ließ die nun vier­tei­lige Ein­heit Kas­sel auf der Kbs 238 nach Nor­den. Rei­sende, die von einem Zug­teil in den ande­ren woll­ten, soll­ten den Wech­sel jetzt voll­zie­hen, denn spä­ter ver­blieb ihnen nicht mehr viel Zeit …

In Alten­be­ken ange­kom­men, machte die Gar­ni­tur wie­der Kopf und wurde schnell getrennt. Nur 3 Minu­ten nach Ankunft ver­ließ der D 855 nun als zuschlag­freier E 855 über die Kbs 214g den Bahn­hof Alten­be­ken in Rich­tung Her­ford. Nach aber­ma­li­gen Kopf­ma­chen in Her­ford fuhr der Trieb­wa­gen schluss­end­lich nach Süd­wes­ten zum Hei­mat­bahn­hof Bielefeld.

Sechs Minu­ten spä­ter machte sich in Alten­be­ken auch der zurück­ge­blie­bene VT als E 879 auf die Wei­ter­fahrt über Hameln, Han­no­ver und Lan­gen­ha­gen nach Ham­burg-Altona, das um 2:09 erreicht wurde.

Mit Fulda und Ham­burg-Altona sind der süd­lichste und der nörd­lichste Punkt genannt, der von Bie­le­fel­der VT erreicht wurde. Sie dran­gen damit tief in Gebiete ein, die eigent­lich Domäne von Alto­naer VT 12 oder Kas­se­ler VT 60 waren.

Altenbeken, Baureihe VT 33.2, Baureihe VT 36.5, Baureihe VT 45.5, Bebra, Bielefeld Hbf, Bw Bielefeld, D 855 Fulda—Altenbeken E 855 Altenbeken—Bielefeld, D 855 Fulda—Bielefeld, Dt 855 Fulda—Bielefeld, E 879 (Kassel—)Altenbeken—Hamburg-Altona, Et 879 (Kassel—)Altenbeken—Hamburg-Altona, Fulda, Hamburg-Altona, Hannover Hbf, Hasenbahn, Herford, Kassel Hbf, Kbs 109, Kbs 192, Kbs 211, Kbs 212, Kbs 214, Kbs 238, Lage (Lippe)

Kommentare (2)

  • Danke für den Hin­weis. Wir wer­den den Bei­trag dem­nächst ent­spre­chend ändern und ergänzen.

  • Schö­nen Tag!
    Eine Frage zur Rei­hung der zwei VT. Sie schrei­ben: “[…] nach Kas­sel Hbf. Im dor­ti­gen Gleis des Kopf­bahn­hofs war­tete schon ein ande­rer zwei­tei­li­ger Bie­le­fel­der VT auf sei­nen Kumpanen […]”
    Das kann aber nicht sein. Ist der in Kas­sel dazu­kom­mende, spä­ter als E 879 vor­ge­se­hene VT schon im Gleis und setzt der Ful­daer VT dort an, so ist bei Abfahrt der Kas­se­ler VT hin­ten. Dann steht er als E 879 aber bei Ankunft Alten­be­ken, wo beide (!) Kopf machen müs­sen, dem E 855 im Weg, der laut Fahr­plan ja als ers­ter den Bahn­hof ver­lässt. Also “tau­schen” die VT ab Alten­be­ken die Rol­len und der Ful­daer VT wird hier zum E 879, oder aber der Ful­daer VT fährt als ers­ter in den Kas­se­ler Hbf ein und dann erst kommt der zweite VT (viel­leicht aus dem Bww am Hbf?) hinzu. Das jeden­falls sagt mir die Logik…. und in KS scheint es ja genug Zeit dafür zu geben. Oder gibt es noch andere Erkenntnisse?
    Grüße aus Kassel,
    Guido Ipsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert