Schlagwort: Baureihe VT 70.9

»Et 4010 Lichtenfels—Würzburg Hbf

Der erste Eil­zug am Mor­gen von Bam­berg nach Würz­burg wurde mit einer illus­tren Nürn­ber­ger VT 63.9-Garnitur gefah­ren. Die Ver­stär­kungs­wa­gen zur nor­ma­len zwei­tei­li­gen Gar­ni­tur im früh­mor­gend­li­chen Berufs­ver­kehr in Unter­fran­ken waren sicher­lich not­wen­dig, dass dies durch eine VT 70-Gar­ni­tur geschah ist sehr bemerkenswert. E 4010Bahn­hofSom 58 anSom 58 ab 1Lich­ten­fels (nur werktags)05:04 2Bam­berg05:3205:42 3Haß­furt06:1106:12 4Schwein­furt Stadt06:35 5Schwein­furt Hbf06:4006:43 6Seli­gen­stadt (bei Würzburg) (nur...

Weiterlesen

»Ingol­städ­ter VT 70.9 in Eichstätt

Die Ingolstädter VT 70 wurden von der Außenstelle Eichstätt Stadt eingesetzt und verkehrten auch nur auf den Kursbuchstrecken 413f und 413g. Für den Betrieb standen Eichstätt vier Triebwagen und sechs Beiwagen zur Verfügung, doch nur die Hälfte des Materials wurde planmäßig benötigt. Der folgende rekonstruierte Laufplan gilt für Montag bis Freitag …

Weiterlesen

»Wo waren bei der Bun­des­bahn 1958 VT und SVT beheimatet?

Die­ser Bei­trag gibt eine Über­sicht über die Behei­ma­tung von zwei- und vier­ach­si­gen Die­sel­trieb­wa­gen zum Ende des Jah­res 1958. Nicht berück­sich­tigt sind die Schie­nen­om­ni­busse der Bau­rei­hen VT 95 und VT 98 sowie die Trieb­fahr­zeuge der Besatzungsmächte. Bahn­be­triebs­werkBau­reiheAnzahlBemer­kun­gen Flens­burgVT 33.1 VT 33.2 1 6 Ham­burg AltonaVT 08.5 VT 11.5 VT 12.55 7 11zusätz­lich ein VT 11.5 auf der Welt­aus­stel­lung in Brüssel RheineVT 60.5 VT 66.96 1 Osna­brückVT 69.93 Bie­le­feldVT 33.2 VT 36.5 VT 45.54 2 3 Dort­mund BbfVT...

Weiterlesen

»Trieb­wa­gen mit Brenn­kraft­ma­schi­nen – das Nummernsystem

Wenn Triebwagen mit Erdölprodukten angetrieben werden, sprechen die Eisenbahner meist von Diesel-Triebwagen – die Bahn fasste die Motoren, die durch Erdölprodukte angetrieben werden, unter dem Begriff „Brennkraftmaschinen“ zusammen: VT = Triebwagen mit Brennkraftmaschine. Die Betriebsnummer eines VT war entweder 5- oder 6-stellig. Sie bestand aus einer zweistelligen Stammnummer (= Baureihe) und einer 3- oder 4-stelligen Ordnungsnummer.

Weiterlesen

»VT 70 und VT 98 gemeinsam

Der Feh­ler im Lauf­plan des VT 70 vom Som­mer 58 konnte auf­ge­klärt wer­den. VT 70 fuh­ren nun doch nicht mehr von Würz­burg nach Gemün­den (son­dern VT 98). Wie kam es zu die­ser Fehlinterpretation? Fal­sche Zug­num­mer im Laufplan. Der VT 70 konnte sich hin­ter einer Fahrt eines VT 98 „ver­ste­cken“: ein VT 98- und ein VT 70-Gespann fuh­ren ver­ei­nigt von Gemün­den nach Lohr Bahnhof. Nach Umlauf­plä­nen vom Som­mer 1959 sol­len dann ein VT 95-Gespann mit einem VT 70-Gespann zwi­schen Gemün­den und Lohr ver­kehrt sein?!? Dem­nächst mehr dazu auf db58. Quelle: Lauf­pläne vom Herbst...

Weiterlesen

»VT 70.9 des Bw Gemün­den im Som­mer 1958

Schon lange war auf db58 der VT-Verkehr im Aschaffenburger Raum angekündigt. Die vorhandenen Puzzle-Steine wollten aber noch nicht so recht zusammenpassen. Nun ist endlich der Schlüsselstein aufgetaucht: Es ist der Umlaufplan des VT 70 vom Sommer 1958. Dadurch ist nun bestätigt: Die VT-Leistungen beim Maschinenamt Aschaffenburg sind zum Sommerfahrplan 1958 neu aufgeteilt worden zwischen den in diesem Raum stationierten ...

Weiterlesen