Schlagwort: Bw Weiden

»Mit Bau­reihe 70.0 nach Erben­dorf – Kbs 425f

Die Klein­stadt Erben­dorf wurde 1909 durch eine Stich­bahn an die Baye­ri­sche Ost­bahn-Stre­cke Weiden—Eger bei Reuth bei Erben­dorf ange­schlos­sen. In Erben­dorf wurde lange um den Stand­ort des Bahn­hofs gestrit­ten: nörd­li­cher oder süd­li­cher Stand­ort? Schließ­lich einigte man sich auf einen Hal­te­punkt Erben­dorf Süd und den End­bahn­hof Erben­dorf Nord, die nur etwas über einen Kilo­me­ter von­ein­an­der ent­fernt lagen. Ver­kehr­ten in den ers­ten Jah­ren nur wenige Zug­paare, änderte sich dies nach drei­ßig Jah­ren stark, als 1939 die Por­zel­lan-Firma „Selt­mann Wei­den“...

Weiterlesen

»Eto-Pär­chen mit VT 95: Schnabelwaid—Marktredwitz

Eine Eil­zu­gleis­tung der Wei­de­ner VT 95 hat­ten wir auf db58 schon vor­ge­stellt: den E 4081 zwi­schen Wei­den und Coburg. In Kir­chen­lai­bach kreuz­ten sich die Fahr­ten mit dem Eil­zug­pär­chen E 4077/4078 zwi­schen Schna­bel­waid und Markt­red­witz. Der Eto 4077 fuhr dann von Markt­red­witz noch wei­ter als Pto 4077 nach Selb Stadt. An Sams­ta­gen wurde der Zug 4078 in Selb Stadt als Pto gestartet. E/P4077Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abP/E4078 0114:44Schna­bel­waid15:2310 (5) 0215:0215:03Kir­chen­lai­bach15:0515:0609...

Weiterlesen

»Wo waren bei der Bun­des­bahn 1958 VT und SVT beheimatet?

Die­ser Bei­trag gibt eine Über­sicht über die Behei­ma­tung von zwei- und vier­ach­si­gen Die­sel­trieb­wa­gen zum Ende des Jah­res 1958. Nicht berück­sich­tigt sind die Schie­nen­om­ni­busse der Bau­rei­hen VT 95 und VT 98 sowie die Trieb­fahr­zeuge der Besatzungsmächte. Bahn­be­triebs­werkBau­reiheAnzahlBemer­kun­gen Flens­burgVT 33.1 VT 33.2 1 6 Ham­burg AltonaVT 08.5 VT 11.5 VT 12.55 7 11zusätz­lich ein VT 11.5 auf der Welt­aus­stel­lung in Brüssel RheineVT 60.5 VT 66.96 1 Osna­brückVT 69.93 Bie­le­feldVT 33.2 VT 36.5 VT 45.54 2 3 Dort­mund BbfVT...

Weiterlesen

»Die Dampf­lok für Wald­sas­sen: BR 54.15-17

Wahr­schein­lich kön­nen wir mit die­sem Bei­trag die Stre­cke Waldsassen—Wiesau abschlie­ßen: Wir schei­nen kom­plett zu sein. Nach Kurs­buch und VT 95 sowie der Zug­bil­dung folgt nun im drit­ten Teil der Umlauf der Lok der Außen­stelle Wie­sau des Bw Wei­den. Den Aus­schnitt dür­fen wir mit freund­li­cher Geneh­mi­gung des EK-Ver­la­ges ver­öf­fent­li­chen; er ent­stammt dem hoch­in­ter­es­san­ten Buch über die Bau­reihe 70. Zusam­men mit dem Bild (wahr­schein­lich vor 1958 ent­stan­den) aus Wald­sas­sen aus dem EK-Buch über die Bau­reihe 54.15-17 scheint der fahr­plan­mä­ßige Ein­satz...

Weiterlesen

»Zug­bil­dung zwi­schen Wie­sau und Waldsassen

In unse­rem ers­ten Bei­trag über die Kbs 425g Wiesau—Waldsassen stand das Kurs­buch und schon einige Unter­la­gen zur Zug­bil­dung im Mit­tel­punkt. Im zwei­ten Bei­trag geht es nun um die Wagen­rei­hung und das Ein­ar­bei­ten wahr­schein­li­cher Güter­züge in die Stre­cken­be­le­gung. Aus etli­chen Klein­quel­len (z.B. HiFo) ist wahr­schein­lich gewor­den: In der Außen­stelle Wie­sau war neben dem VT 95 und sei­nen bei­den Bei­wa­gen noch eine Lok für mit­tel­schwere Güter­züge behei­ma­tet gewe­sen: die BR 54.15 (nach Lauf­plan vom Som­mer 1959). Die Anga­ben zu den Güter­zü­gen basie­ren...

Weiterlesen

»In der Ober­pfalz ganz oben: Wiesau—Waldsassen – Kbs 425g

Die Bahn­stre­cke Wiesau—Waldsassen (Kbs 425g) kann auf eine bewegte Ver­gan­gen­heit zurück­bli­cken: gebaut als Haupt­bahn zwi­schen Regens­burg über Eger nach Plauen bzw. Hof über böh­mi­sches Gebiet (damals k.u.k. Öster­reich). Doch die Stre­cke ver­lor schnell an Bedeu­tung. Erst durch den Bau der direk­ten Stre­cke über Markt­red­witz nach Hof, dann durch die Bil­dung der Tsche­cho­slo­wa­kei und letzt­end­lich durch den Eiser­nen Vor­hang wurde die Kbs 425g zur Stich­stre­cke degradiert. Trotz­dem wurde diese Stich­stre­cke auch 1958 noch als Haupt­bahn betrie­ben. Der Zug­ver­kehr...

Weiterlesen

  • 1
  • 2