»E 555 / E 556 von Stutt­gart Hbf nach Frank­furt M) Hbf über Eberbach

Zwei Eil­zug­paare ver­ban­den Frank­furt und Stutt­gart über Hanau und Eber­bach durch den Oden­wald und ent­lang des Neckar: die E 553/554 und die hier abge­han­del­ten E 555 und E 556.

E 555Som 58
an
Som 58
ab
Bahn­hofSom 58
an
Som 58
ab
E 556
117:34Stutt­gart Hbf11:0425
217:4917:51Lud­wigs­burg10:5010:5124
318:0118:03Bie­ti­geim (Württ)10:3710:3923
418:11Besig­heim10:2822
518:20Kirch­heim (Neckar)
618:28Lauf­fen (Neckar)10:1821
718:4118:47Heil­bronn Hbf10:0410:0620
818:54Neckar­sulm09:5719
919:0019:01Bad Fried­richs­hall-Jagstfeld09:5009:5118
1019:10Gun­dels­heim (Neckar)09:4209:4217
1119:2119:23Nec­kar­elz09:1709:3116
1219:4219:45Eber­bach08:5708:5815
1320:1520:15Hetz­bach08:3308:3414
1420:26Erbach (Odenw)08:2113
1520:32Michel­stadt08:1512
1620:41Bad König08:0311
1720:4820:48Höchst (Odenw)07:5507:5610
1820:5720:58Wie­bels­bach-Heu­bach07:4507:479
1921:03Groß Umstadt07:398
2021:1421:16Baben­hau­sen07:2407:257
2121:27Seli­gen­stadt (Hess)07:136
Klein Auheim07:055
2221:3221:41Hanau Hbf06:5007:004
2321:5421:57Offenbach/M Hbf06:3806:393
2422:0322:04Frankfurt/M Süd06:3206:332
2522:11Frankfurt/M Hbf06:271
E555-E556-Stuttgart-FFM-map-spot

Von Frank­furt bis Hanau zog werk­tags eine Lok der Bau­reihe E 40 den E 764 mit dem E 556 am Zug­schluss. Auf den rest­li­chen Stre­cken­ab­schnit­ten bespannte ein Stutt­gar­ter Lok der Bau­reihe 38 den Zug.

bespannung-sommer-1958

Laut Zp AR II Süd sah die Wagen­rei­hung fol­gen­der­ma­ßen aus:

e-555-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-052-053e-556-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-054-055

Den Stutt­gar­ter-Hbf-Umlauf 5214 ken­nen wir auch schon vom E 764.
Umlauf-5214-Stg-Hbf-ZpAU-So58-234

Die abend­li­chen Ver­stär­kungs­wa­gen nach Heil­bronn wur­den eben­falls vom Stutt­gar­ter Hbf gestellt:
Umlauf-5223-Stgt-Hbf-ZpAU-So58-234
Umlauf-5319-Stgt-Hbf-ZpAU-So58-238 Umlauf-5321-Stgt-Hbf-ZpAU-So58-238 Umlauf-5322-Stgt-Hbf-ZpAU-So58-239

Das sonn­täg­li­che 3yg-Pär­chen konnte noch kei­nem Bahn­hof der BD Frank­furt zusor­tiert werden.

Zug­bil­dungs­skizze

E555-skizze

Was passt zum Thema?

Was könnte die­ses Thema ergänzen?

  • Fahr­plan und Zug­bil­dung im Win­ter­fahr­plan 1957/1958

Quel­len:

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Zp AR II und Zp AU vom Som­mer 1958
  • Bespan­nungs­über­sicht Som­mer 1958

Baureihe 38.10-40, Baureihe E 40, Bw Frankfurt (Main) 1, E 3217 Frankfurt (Main) Hbf—Gelnhausen, E 4882 Heilbronn Hbf—Stuttgart Hbf, E 4884 Osterburken—Stuttgart Hbf, E 555 Stuttgart Hbf—Frankfurt (Main) Hbf, E 556 Frankfurt (Main) Hbf—Stuttgart Hbf, E 866 Hof Hbf—Stuttgart Hbf, Frankfurt (Main) Hbf, Kbs 192a, Kbs 317f, Kbs 321, Kbs 322, N 1806 Gelnhausen—Frankfurt (Main) Hbf, Umlaufplan 11725 BD Frankfurt, Umlaufplan 5214 Heimatbf. Stuttgart Hbf, Umlaufplan 5223 Heimatbf. Stuttgart Hbf, Umlaufplan 5319 Heimatbf. Stuttgart Hbf, Umlaufplan 5321 Heimatbf. Stuttgart Hbf, Umlaufplan 5322 Heimatbf. Stuttgart Hbf

2 Comments
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments

Herz­li­chen Dank für den Kom­men­tar! Wenn unser„Planungsmaterial“ auf das „wahre“ Leben tref­fen kann, dann ist das die größte Befrie­di­gung für unser Tun.

Hallo, der E555 ist mir aus mei­ner Kind­heit vom Bahn­hof Lud­wigs­burg her noch bekannt. Der Pack­wa­gen war immer in der Mitte des Zuges, folg­lich fan­den die Express­gut- und Reisegepäck- Lade­ar­bei­ten in der Bahn­steig­mitte, wo sich auch der Haupt­aus­gang befand, statt. Da war immer ein grö­ße­res Gedränge, Rei­sende, Bahn­hofs­ge­päck­wa­gen und E-Karren. Ich fuhr damals häu­fig mit dem Vor­ort­trieb­wa­gen nach Zuf­fen­hau­sen. Lud­wigs­burg ab 17:50 auf Gleis 3. Der Zug hatte bis Heil­bronn wegen des Zug­ge­wich­tes immer eine wei­tere P8 als Vorspann. Von wel­chem Bw kann ich lei­der nicht mehr sagen. Die bei­den P8 stan­den in Rich­tung Bie­tig­heim immer unge­fähr auf der Höhe des Prellbocks, der das… Weiterlesen »