»Mit Bau­reihe 70.0 nach Erben­dorf – Kbs 425f

Die Klein­stadt Erben­dorf wurde 1909 durch eine Stich­bahn an die Baye­ri­sche Ost­bahn-Stre­cke Weiden—Eger bei Reuth bei Erben­dorf ange­schlos­sen. In Erben­dorf wurde lange um den Stand­ort des Bahn­hofs gestrit­ten: nörd­li­cher oder süd­li­cher Stand­ort? Schließ­lich einigte man sich auf einen Hal­te­punkt Erben­dorf Süd und den End­bahn­hof Erben­dorf Nord, die nur etwas über einen Kilo­me­ter von­ein­an­der ent­fernt lagen. Ver­kehr­ten in den ers­ten Jah­ren nur wenige Zug­paare, änderte sich dies nach drei­ßig Jah­ren stark, als 1939 die Por­zel­lan-Firma „Selt­mann Wei­den“...

Weiterlesen

»D 69 / D 70 Prag—Marktredwitz

Zwei Zug­paare fuh­ren im Som­mer täg­lich in Schirn­ding durch den Eiser­nen Vor­hang: wäh­rend des Tages der hier schon vor­ge­stellte E 205/206 und mit­ten in der Nacht der D 69/70. D70Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abD69 103:32Markt­red­witz02:487 203:45Arzberg (Oberfr)02:356 303:4904:29Schirn­ding02:0502:305 404:4905:42Cheb (Eger)23:4201:454 506:16Mariánské Lázn? (Mari­en­bad)23:093 607:36Plze? (Pil­sen)21:422 709:39Praha (Prag) hl. n.19:221 Für Rei­sende aus oder nach Regensburg/München bestand mit dem...

Weiterlesen

»E 205 / E 206 Marktredwitz—Prag

Mit dem D 105 von Stutt­gart nach Hof wur­den vier Wagen nach Markt­red­witz gebracht, die als E 205 wei­ter zum Pra­ger Haupt­bahn­hof fuh­ren. In Schirn­ding an der Grenze wech­selte der Zug auf die tsche­cho­slo­wa­ki­sche Zug­num­mer 62. Zurück kamen die Wagen mit dem Zug 63 – ab Schirn­ding als E 206 bezeich­net. Der Zug war im Kurs­buch unter den inter­na­tio­na­len Ver­bin­dun­gen im Bereich C1 zu finden. E205Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abE206 113:27Markt­red­witz15:437 213:40Arzberg (Oberfr)15:286 313:4514:05Schirn­ding14:4015:225 414:2515:30Cheb...

Weiterlesen

»D 105 / D 106 Stuttgart—Hof über Aalen und Marktredwitz

Das Schnell­zug­pär­chen D 105/106 zwi­schen Stutt­gart und Hof leis­tete für Prag und War­schau Zubrin­ger­dienste für den Ori­ent-Express von und nach Paris. Die Wagen wur­den in Markt­red­witz aus dem Zug­ver­band her­aus genom­men oder eingestellt. D105Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abD106 107:12Stutt­gart Hbf21:4514 207:1707:17Stutt­gart-Bad Cannstatt21:3421:3713 Schorn­dorf21:0821:1012 308:0508:06Schwä­bisch Gmünd20:4920:5111 408:3108:34Aalen20:2320:2710 Ell­wan­gen20:079 509:0709:10Crails­heim19:4419:488 609:3309:34Dom­bühl19:2019:217 709:5309:55Ans­bach18:5518:576 810:3310:55Nürn­berg Hbf18:0318:145 910:50Peg­nitz17:044 1012:1812:19Kir­chen­lai­bach16:3716:383 1112:5112:55Markt­red­witz16:0016:062 1213:34Hof...

Weiterlesen

»Der Ein­zel­gän­ger: VT 30.0 des Bw Darmstadt

Im Bw Darm­stadt waren nicht nur Trieb­wa­gen der Reihe VT 60.5 (hydrau­li­sche 225-PS-VT) behei­ma­tet, son­dern auch ein „elek­tri­scher“ mit 410-PS-Motor (VT 30.0) und ein eben­falls 410 PS star­ker hydrau­lisch ange­trie­be­ner Ver­bren­nungs­trieb­wa­gen (VT 46.5). Wegen der elek­tri­schen Kraft­über­tra­gung konnte der VT 30 001 nicht mit den Steu­er­wa­gen für die VT 60.5 ein­ge­setzt wer­den, so wurde der ehe­ma­lige 450-PSser (im Jahr 1958 nur noch 410 PS) in Darm­stadt immer mit dem VS 145 082 mit der Mehr­fach­steue­rung 1934 ein­ge­setzt. Wegen der ande­ren Leis­tungs­da­ten und...

Weiterlesen

»Lauf­plan für VT 60.5 des Bw Darmstadt

Unser Bei­trag über die mit VT 60 gebil­de­ten Eil­züge ab Kai­sers­lau­tern „spülte“ im HiFo den Lauf­plan für VT 60. 5 des Bw Darm­stadt aus den Archiv-Untie­fen an die Ober­flä­che. Unsere vor­he­ri­gen Recher­chen zu den Darm­städ­ter Trieb­wa­gen mit Hilfe der Zp AR II blie­ben bis dahin nur Stück­werk, lie­ßen aber schon die enor­men Leis­tun­gen erahnen. Unter den über 50 werk­täg­li­chen Plan­leis­tun­gen als Trieb­wa­gen-Fahrt – also ohne die Schlepp­leis­tung und die Leer­fahr­ten  – waren 21 Eil­zug-Ein­sätze. Das ist ein Spit­zen­wert für einen Trieb­wa­gen­typ, der eigent­lich...

Weiterlesen

»Plan­mä­ßig mit Lüne­bur­ger VT 95 bis an die Mittelweser

Die her­aus­ra­gende Leis­tung der Lüne­bur­ger VT 95 in frem­den Direk­ti­ons­ge­biet auf der Ame­ri­ka­li­nie zwi­schen Uel­zen und Bre­men haben wir schon erwähnt. Dort haben wir dar­auf hin­ge­wie­sen, dass es noch eine über­ra­schende Zwi­schen­leis­tung von Bre­men aus gege­ben hat: den Pt 3944 von Bre­men Hbf nach Min­den in Westfalen. Hier noch ein­mal die Rei­hung der Eil­züge nach und von Bre­men im Herbst 1958 – beim Eto 1050 fin­det sich die Fol­ge­leis­tung im Pto 3944, beim Eto 1049 die Ankunfts­leis­tung mit dem Pto 3575 Nien­burg (Weser) nach Bre­men Hbf Im Lauf­plan...

Weiterlesen

»Bau­reihe 38.10 mit gro­ßem Ten­der für Eil­züge zwi­schen Stutt­gart und Frankfurt

Die Leis­tung von Stutt­gar­ter Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 38.10 vor dem Eil­zug­pär­chen E 555 / 556 haben wir auf db58 schon erwähnt. Hier der ein­tä­gige Lauf­plan vom Som­mer 1959 – mit der beson­de­ren Bemer­kung, dass Loko­mo­ti­ven mit gro­ßem Ten­der ein­zu­set­zen seien: Die Bespan­nungs­über­sicht vom Som­mer 1958 mel­dete eben­falls Stutt­gar­ter Maschi­nen vor dem Eilzugpärchen. Lauf­plan­ta­belle Bw Stutt­gart Hbf Bau­reiheSom­mer 58 Lauf-/Dienst­plan-Nr. || Tage || km/dWin­ter 1958/59 Lauf-/Dienst­plan-Nr. || Tage || km/dSom­mer 59 Lauf-/Dienst­plan-Nr. || Tage...

Weiterlesen

»Umlauf­plan für BR 78 des Bw Braun­schweig Hbf

Nach dem Lauf­plan 03 für die Bau­reihe 64 stel­len wir jetzt den Lauf­plan 02 für die Bau­reihe 78 des Bw Braun­schweig vor. Beson­de­res Augen­merk ver­dient natür­lich der „Wen­de­zug-Tag“, der dem Nah­ver­kehr in Salz­git­ter auf der alten Stamm­stre­cke der Braun­schwei­gi­schen Lan­des-Eisen­bahn-Gesell­schaft (BLE) diente. Beide Umlauf­pläne schei­nen mit sehr gerin­gen Ver­än­de­run­gen auch im Win­ter 1957/58 ihre Gül­tig­keit gehabt zu haben. Dbg = Der­ne­burg (Han), Hlm = Helm­stedt, Jerx = Jerx­heim, Slb = Salz­git­ter-Lebens­tedt, Sli = Salz­git­ter-Lich­ten­berg, Sol = Salz­git­ter-Oster­linde,...

Weiterlesen

»Umlauf­plan für BR 64 des Bw Braun­schweig Hbf

Vom Bw Braun­schweig Hbf sind uns bis jetzt drei Lauf­pläne für Per­so­nen- und Schnell­zug­loks bekannt. Im Som­mer 57 ist die wich­tigste Schnell­zug­lok die Bau­reihe 41, gefolgt von der Bau­reihe 78.0 und der Bau­reihe 64. Die Loko­mi­ti­ven der Bau­reihe 01 waren beim Bw Braun­schweig Vbf behei­ma­tet. Im Herbst des Jah­res 1957 begann die große Umbe­hei­ma­tungs­welle bei der DB, weil viele Schnell­zug­lok durch die fort­schrei­tende Elek­tri­fi­zie­rung frei­ge­setzt wur­den, so dass vom Herbst 1957 bis Som­mer 1958 die Behei­ma­tung der Per­so­nen­zug­lo­ko­mo­ti­ven in Braun­schweig...

Weiterlesen