»Heil­bron­ner BR 50 – 1. Version

Heil­bronn besaß Ende 1958 wahr­schein­lich neun Loko­mo­ti­ven der BR 50: 50 340, 767, 1159, 1559, 1638, 2412, 2639, 2830 und 3059. Ein vier­tä­gi­ger Umlauf ließ die Lok auf den abge­bil­de­ten Stre­cken plan­mä­ßig verkehren.

Fol­gende Frage ist mitt­ler­weile beant­wor­tet: Wel­chen Lauf­weg nah­men die Güter­züge von Heil­bronn nach Mann­heim oder Hei­del­berg – über Eber­bach (Kbs 321) oder über Sins­heim (321a)? – im Neckar­tal über Eber­bach. Nur Nah­gü­ter­züge zur Bedie­nung der Stre­cke über Sins­heim wer­den über die Kbs 321a gefah­ren sein. Die Zug­num­mern die­ser Dienste sind aber bis jetzt noch nicht bekannt.
PanoramaRGB-50-BwHeil-06-21-58Wi-355

BwHeilbronn-BR50-458
Cr = Crails­heim; Ep = Eppin­gen; H = Heil­bronn; Hall = Schwä­bisch Hall; Hr = Heil­bronn Ran­gier­bahn­hof; Hrb = Hei­del­berg Ran­gier­bahn­hof; Kh = Korn­west­heim (Per­so­nen­bahn­hof); Kr = Korn­west­heim = Korn­west­heim Ran­gier­bahn­hof; La = Lauda; Mrb = Mann­heim Ran­gier­bahn­hof; Nü = Nürn­berg; Nz = Nec­kar­elz; Os = Oster­bur­ken; Stg = Stutt­gart Hbf; Zuff = Stutt­gart-Zuf­fen­hau­sen; Ug = Stutt­gart-Unter­türk­heim Güter­bahn­hof; Wü = Würzburg

Fol­gende Per­so­nen­züge wur­den plan­mä­ßig von Heil­bron­ner Lok der Bau­reihe 50 gefah­ren: P 1808 und P 1863 zwi­schen Stutt­gart und Heil­bronn sowie P 2823 und P 2828 zwi­schen Heil­bronn und Schwä­bisch Hall. Am Wochen­ende wur­den dann wohl noch Korn­west­heim, Oster­bur­ken und Nec­kar­elz sowie auch Eppin­gen und noch­mals Stutt­gart angefahren.

Im Güter­zug­ein­satz wen­de­ten die BR 50 aus Heil­bronn in Mann­heim und Hei­del­berg Ran­gier­bahn­hof, in Würz­burg sowie in Unter­türk­heim und Kornwestheim.

Enge Ver­zah­nun­gen mit den Güter­zü­gen aus dem Mit­tel­frän­ki­schen kann man den letz­ten Zei­len des Lauf­plans ent­neh­men: Nürn­ber­ger oder Ans­ba­cher Lok kamen bis Heil­bronn und über­nah­men oder über­ga­ben hier Züge nach Mann­heim bzw. Heidelberg.

Quel­len

  • Lauf­plan 06/21 für BR 50 des Bw Heil­bronn, gül­tig ab 28. 9. 1958 (danke CCP)
  • Kurs­buch Win­ter­fahr­plan 1958/59

Ansbach, Baureihe 50, Bw Heilbronn, Crailsheim, De 5109 Stuttgart—Heilbronn, Dg 6741 Mannheim Rbf—Nürnberg, Dg 6742 Heilbronn—Mannheim Rbf, Dg 6750 Nürnberg Rbf—Heilbronn Rbf, Dg 6753 Heilbronn Rbf—Nürnberg Rbf, Dg 6756 Nürnberg—Mannheim Rbf, Dg 6804 Würzburg—Heilbronn, Dg 6817 Heilbronn—Würzburg, Dg 6864 Heilbronn—Kornwestheim, Dg 7321 Heidelberg Rbf—Heilbronn, Dg 7325 Mannheim Rbf—Heilbronn, Eg 5207 Kornwestheim Rbf—Stuttgart Eil, Eg 5218 Heilbronn—Heidelberg Rbf, Eg 5282 Waldenburg (Württemberg)—Heilbronn, Eppingen, Heidelberg, Heidelberg Rbf, Heilbronn Hbf, Heilbronn Rangierbahnhof, Kbs 300a, Kbs 319a, Kbs 321, Kbs 321a, Kbs 322, Kbs 323c, Kornwestheim, Lauda, Lr 4065 Stuttgart Hbf—Kornwestheim, Mannheim Hbf, Mannheim Rangierbahnhof, Neckarelz, Ng 8219 Kornwestheim Rbf—Stuttgart-Untertürkheim Gbf, Ng 8756 Heilbronn Rbf—Eppingen, Nürnberg Hbf, Osterburken, P 1808 Heilbronn Hbf—Stuttgart Hbf, P 1835 Kornwestheim—Heilbronn Hbf, P 1845 Heilbronn Hbf—Osterburken, P 1856 Bad Friedrichshall-Jagstfeld—Stuttgart Hbf, P 1863 Stuttgart Hbf—Heilbronn Hbf, P 1864 Lauda—Heilbronn Hbf, P 1883 Stuttgart Hbf—Heilbronn Hbf, P 2815 Heilbronn Hbf—Schwäbisch Hall, P 2823 Heilbronn Hbf—Schwäbisch Hall, P 2828 Schwäbisch Hall—Heilbronn Hbf, P 2984 Heilbronn Hbf—Neckarelz, P 2985 Neckarelz—Heilbronn Hbf, P 4584 Heilbronn Hbf—Karlsruhe Hbf, P 4591 Eppingen—Heilbronn Hbf, Schwäbisch Hall, Sg 5524 Hmb-Eidelstedt—Stuttgart, Stuttgart Hbf, Stuttgart-Untertürkheim, Stuttgart-Untertürkheim Gbf, Stuttgart-Zuffenhausen, Würzburg Hbf

3 Comments
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments

Schön, dass sich die Infor­ma­tio­nen um die 50er im Neckar­tal etwas ver­dich­ten. Daher Dank an alle, die dazu bei­tra­gen. Für mich war sie eine der 3 Loks, die ich auf der ande­ren Neckar­seite in Schlier­bach haupt­säch­lich beob­ach­ten konnte. 38er, 23er und 50er waren die Stars auf der Strecke. Weiß man etwas zu der Länge der Güter­züge? Ich meine als Kind hin­ter den 50ern oft bis zu 54 Zwei­ach­ser gezählt zu haben. Ist das realistisch? Gerne hätte ich genauere Infor­ma­tio­nen zum Ten­der­typ. Ich mochte nie die Märk­lin 50er mit dem Kas­ten­ten­der mit Dienst­ab­teil, weil sie nicht mei­nen Vor­bil­dern ent­sprach. Ich erin­nere Wan­nen-… Weiterlesen »

Hallo Achim,

ver­mu­tet hat­ten wir das. Aber wir woll­ten natür­lich eine Bestä­ti­gung aus ers­ter Hand. Und die ist nun da. Danke.

Der Plan auf db58 wird dem­nächst aktualisiert.

Beste Grüße
Detlev

Hallo Det­lev,
zu dei­ner Frage nach dem Lauf­weg von Güter­zü­gen. Durch­lau­fende Güter­züge ab Heil­bronn nach Hei­del­berg-Mann­heim u.z. lie­fen immer über das Neckar­tal. Zwi­schen Jagstfeld und Sins­heim ver­kehrte nur der NG und im Herbst nicht ein­mal ein Rüben­zug. Bin selbst als Stu­den­ten­hei­zer bis zum Damp­fende in Mann­heim dort oft unter­wegs gewe­sen. Die Stei­gung über Bad Wimp­fen wäre wohl für Güter­züge etwas zu steil gewe­sen (Feuchte, Laub­fall etc.). Wir haben des­halb auch eine P8-, spä­ter 23’er-Leistung am Sonn­tag­abend zwi­schen Heil­bronn und Mann­heim mit 50er bespannt, der fuhr Sonn­tags mit 2 Gar­ni­tu­ren und das wäre für die hoch­räd­ri­gen Per­so­nen­zug­loks grenz­wer­tig gewesen.