»Lauf­plan VT 33 des Bw Flens­burg im Som­mer 1957

Schles­wig-Hol­stein ist nörd­lichs­tes und „plat­tes­tes“ Flä­chen-Bun­des­land, und Schles­wig-Hol­stein ist und war Trieb­wa­gen­land – natür­lich auch 1958. In die­sem Jahr ver­sa­hen fol­gende Trieb­wa­gen der DB den Dienst in SH: VT 12.5 , VT 33.1 und VT 33.2 von Flens­burg, ETA 150, VT 95-Vor­se­rie, VT 95-Haupt­se­rie sowie VT 98. Die vie­len ver­schie­de­nen Trieb­wa­gen der zahl­rei­chen NE-Bah­nen sol­len hier wenigs­tens noch erwähnt werden.

Wie über­all in der BD Ham­burg gab es grö­ßere Unter­schiede zwi­schen dem Fahr­plan­jahr 1957 (endete Anfang Juni 1958) und dem Fahr­plan­jahr 1958: Neu­num­me­rie­rung vie­ler Per­so­nen- und Eil­züge auf etli­chen Stre­cken, Dienst-Ver­schie­bun­gen durch neu beschaffte Trieb­wa­gen (ETA 150 und VT 98). Für die Flens­bur­ger VT 33 bedeu­tete dies: Abgabe von hoch­wer­ti­gen Fahr­ten an VT 12.5 und teil­weise Dienste-Tausch mit ETA 150. Der Trieb­wa­gen-Stern des Nor­dens begann zu sinken …

Ein Lauf­plan vom Som­mer 1957 ist erhal­ten geblie­ben; er dürfte im Übri­gen nach Ver­gleich der Kurs­bü­cher auch für den Win­ter­fahr­plan 57/58 gegol­ten haben – mit einer Aus­nahme: Das Zug­paar zwi­schen Eutin/Neustadt und Büsum endete schon in Heide.
Laufplan VT 33 des Bw Flensburg Sommer 1957
Eut = Eutin; Fl = Flens­burg; Hgf = Hei­li­gen­ha­fen; Nms = Neu­müns­ter; Nt = Neu­stadt (Hol­stein); Rm (Rn) = Rendsburg

Beson­ders her­vor­ge­ho­ben wer­den müs­sen die dop­pel­ten Trieb­wa­gen­gar­ni­tu­ren zwi­schen Flens­burg und Kiel, der schon erwähnte Eil­zug zwi­schen Büsum und Neu­stadt und der Per­so­nen­zug von Kiel nach Heiligenhafen.

Zwei Per­so­nen­zug-Leis­tun­gen waren in den Kurs­bü­chern nicht als Trieb­wa­gen-Fahrt gekenn­zeich­net: der P 2578  und der P 2503 zwi­schen Kiel und Neu­müns­ter. Meis­tens bedeu­tete dies: Der Trieb­wa­gen wurde an einen lok­be­spann­ten Zug ange­hängt. In kei­nem Kurs­buch ist der früh­mor­gend­li­che 1101 zwi­schen Eutin und Kiel zu fin­den. Wahr­schein­lich han­delte es sich um einen Lt.

Die­ser Plan führte zu fol­gen­der Streckenbenutzung:

Diese Stre­cken­seg­mente sind für die Stre­cken­be­le­gung der Flens­bur­ger VT notwendig:

Beglei­tende The­men auf db58

Wie könnte es wei­ter gehen?

  • Teil­re­kon­struk­tion des VT 33-Lauf­plans vom Som­mer 1958
  • ETA 150 in Schleswig-Holstein

Quel­len

  • Kurs­bü­cher der Jahre 1957 bis 1959
  • Flens­bur­ger Lauf­plan VT 33 vom Som­mer 1957 (Danke CCP)
  • „Die Trieb­wa­gen der Reichs­bahn-Bau­ar­ten“ von Heinz R. Kurz, EK-Ver­lag, 1988 (mit Bild der Dop­pel­gar­ni­tur in Neumünster!)

Baureihe VT 33, Baureihe VT 33.1, Baureihe VT 33.2, Bw Flensburg, Büsum, E 1211 Kiel Hbf—Flensburg, E 1292 Flensburg—Kiel Hbf, E 1293 Kiel Hbf—Flensburg, E 1294 Flensburg—Kiel Hbf, E 1295 Kiel Hbf—Flensburg, E 1296 Flensburg—Kiel Hbf, E 1420 Eutin—Büsum, E 1421 Büsum—Neustadt (Holstein), E 854 Flensburg—Neumünster, E 855 Neumünster—Flensburg, E 857 Neumünster—Flensburg, E 858 Flensburg—Neumünster, E 859 Neumünster—Flensburg, E 862 Flensburg—Neumünster, E 991 Neumünster—Kiel Hbf, E 992 Kiel Hbf—Neumünster, Eutin, Flensburg, Heiligenhafen, Kbs 112d, Kbs 113, Kbs 114, Kbs 114d, Kbs 114g, Kbs 114h, Kiel Hbf, Lt (?) 1101 Eutin—Kiel Hbf, Lt 10857 Rendsburg—Neumünster, Neumünster, Neustadt (Holstein), P 1114 Kiel Hbf—Heiligenhafen, P 1121 Neustadt (Holstein)—Kiel Hbf, P 1146 Kiel Hbf—Eutin, P 1161 Eutin—Neustadt (Holstein), P 1162 Neustadt (Holstein)—Eutin, P 2503 Neumünster—Kiel Hbf, P 2578 Kiel Hbf—Hamburg-Altona, P 2608 Flensburg—Rendsburg, P 2611 Rendsburg—Flensburg, P 2615 Neumünster—Rendsburg, P 2618 Rendsburg—Neumünster, P 3122 Heiligenhafen—Eutin, Rendsburg

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments