Schlagwort: Bw Gemünden (Main)

»P 4315 und P 4320 zwi­schen Gemün­den (Main) und Würz­burg Hbf

Der P 4320 von Gemün­den (Main) brachte die VT-98-Gar­ni­tur nach Würz­burg, die als E 4014 wei­ter nach Bad Kis­sin­gen fuhr. Aus dem E 4015 von Kis­sin­gen zurück nach Würz­burg wurde dann der P 4315 nach Gemün­den (Main). Diese bei­den Leis­tun­gen waren die ein­zi­gen VT-98-Leis­tun­gen auf der Kbs 416 zwi­schen Wern­feld und Würz­burg Hbf. P 4320Win 57 bis Win 58Bahn­hofWin 57Som & Win 58P 4315 112:55Gemünden/M16:1316:2111 213:00Wern­feld16:0916:1810 313:06Gambach/M16:0316:129 413:13Karlstadt/M15:5816:078 513:20Him­mel­stadt15:5216:007 613:24Retz­bach-Zel­lin­gen15:4815:576 713:30Thün­gers­heim15:4315:525 813:34Erla­brunn15:3915:484 913:39Veits­höch­heim15:3415:443 1013:43Würz­burg-Zell...

Weiterlesen

»Erste Monate in Gemün­den: Lauf­plan für V 188

Nach der Elek­tri­fi­zie­rung der Spes­sart­stre­cke ver­blie­ben die V 188 nur noch kurze Zeit in Aschaf­fen­burg. Dann wur­den sie – umge­baut – nach Gemün­den (Main) im November/Dezember umbe­hei­ma­tet und auf mög­lichst lan­gen Stre­cken eingesetzt. Den ers­ten bekann­ten Lauf­plan für Gemün­den (Main) stel­len wir vor: Bebra, Breit­eng = Brei­ten­güß­bach, Hall = Hall­stadt (b. Bam­berg), Li= Lich­ten­fels, Sf = Schweinfurt Para­de­leis­tung war die 7-Stun­den-Fahrt vor dem Dg 7395 von Lich­ten­fels nach Bebra, aber auch der schnelle De 5060 zwi­schen Gemün­den und Schwein­furt...

Weiterlesen

»Ng 9263 Gemün­den (Main)—Wildflecken

Ver­kehrs­tage Win­ter 1957: noch unbekannt Som­mer 1958: noch unbekannt Win­ter 1958: werktags Ng 9263 Gemün­den (Main)—Wildflecken Ng 9263Win 58 anWin 58 ab Gemünden/M01:50 Mit­tel­sinn Jossa03:0404:xx Wild­fle­cken08:31 Zug­loks Win­ter 1957: noch unbekannt Som­mer 1958: Bau­reihe 86 Bw Gemün­den (Main) Win­ter 1958: Bau­reihe 86 Bw Gemün­den (Main) Wagen­rei­hung ab Gemün­den (ent­hält Wagen aus Ne 5251 Würzburg—Gemünden (Main)) Sk, Fk Mit­tel­sinn Jossa (auch für Ver­kehr nach Fulda/Bebra mit Dg 7321 Würz­burg Rbf—Bebra) in Jossa nach­ran­gie­ren (ent­hält...

Weiterlesen

»BR 86 beim Bw Gemün­den (Main)

Das Bw Gemün­den ver­fügte für den Güter­zug­dienst über drei Bau­rei­hen: ca. 10× BR 44 für den schwe­ren Güter­zug­dienst auf der Nord-Süd-Stre­cke und nach Bam­berg, 3× BR 50 für Son­der­dienste (z.B. zu den Trup­pen­übungs­plät­zen nach Wild­fle­cken und Ham­mel­burg) und 4× BR 86 für den Nah­gü­ter­ver­kehr in die Rhön nach Wild­fle­cken. Die hohe Dienst­plan­num­mer 41 klas­si­fi­zierte die Dienste der Bau­reihe 86 als Güter­zug­leis­tun­gen auf der Nebenbahn. Alt= Alten­gro­nau Süd, Arns = Arns­berg, Bd = Brü­ckenau Bad, Br = Brü­ckenau Stadt, Jo = Jossa, Wi = Wildflecken Zwei Nah­gü­ter­züge...

Weiterlesen

»Eto 4014 / Eto 4015 von Würz­burg nach Bad Kissingen

Zwi­schen Würz­burg und Bad Kis­sin­gen gab es 1958 nur ein ein­zi­ges durch­ge­hen­des Eil­zug­pär­chen: E 4014 und E 4015. Der Win­ter­fahr­plan 1958/1959 sah so aus: E 4014Win 58 anWin 58 abBahn­hofWin 58 anWin 58 abE 4015 114:50Würz­burg Hbf14:155 215:2615:35Schwein­furt Hbf13:3313:384 315:5115:52Eben­hau­sen (Unter­fran­ken)13:1813:193 Oer­len­bach13:162 416:01Bad Kis­sin­gen13:071 Im Win­ter­fahr­plan 1957/58 wurde der Zug laut  Zp AR II Süd mit einem VT 98 und drei Bei­wa­gen...

Weiterlesen

»Lauf­pläne für VT 98 des Bw Gemün­den (Main)

Das Bw Gemün­den setzte seine VT 98 in zwei Umläu­fen ein. Der Umlauf­plan 12 für drei VT 98 bediente über­wie­gend das Sinn­tal bis nach Wild­fle­cken, wäh­rend der Umlauf 13 die vier Schie­nen­busse auf sehr viele Stre­cken Unter­fran­kens führte. Zwi­schen Gemün­den und Mil­ten­berg teil­ten sich das Bw Aschaf­fen­burg und das Bw Gemün­den die Dienste – es wur­den sogar ver­ei­nigte Gar­ni­tu­ren aus VTs bei­der Bahn­be­triebs­werke gefah­ren (z.B. der Pto 3701). Br = Bad Brü­ckenau, Ger = Gerolz­ho­fen,  Ha = Ham­mel­burg, Jo = Jossa, Kbg = Kreuz­berg, Ki = Bad Kis­sin­gen,...

Weiterlesen

»Wo waren bei der Bun­des­bahn 1958 VT und SVT beheimatet?

Die­ser Bei­trag gibt eine Über­sicht über die Behei­ma­tung von zwei- und vier­ach­si­gen Die­sel­trieb­wa­gen zum Ende des Jah­res 1958. Nicht berück­sich­tigt sind die Schie­nen­om­ni­busse der Bau­rei­hen VT 95 und VT 98 sowie die Trieb­fahr­zeuge der Besatzungsmächte. Bahn­be­triebs­werkBau­reiheAnzahlBemer­kun­gen Flens­burgVT 33.1 VT 33.2 1 6 Ham­burg AltonaVT 08.5 VT 11.5 VT 12.55 7 11zusätz­lich ein VT 11.5 auf der Welt­aus­stel­lung in Brüssel RheineVT 60.5 VT 66.96 1 Osna­brückVT 69.93 Bie­le­feldVT 33.2 VT 36.5 VT 45.54 2 3 Dort­mund BbfVT...

Weiterlesen

  • 1
  • 2