»E 18 – Lauf­pläne des Bw Regensburg

Farbspiel E18 RegRegens­burg war 1958 noch der öst­lichste elek­tri­fi­zierte große deut­sche Bahn­hof auf der Ost-West-Magis­trale Wien—Würzburg—Norden/Rhein-Ruhr/Benelux. Erst 1959 wurde der Fahr­draht zwi­schen Ober­traub­ling (bei Regens­burg) und Pas­sau unter Strom gesetzt. Trotz der dama­li­gen Rand­lage war Regens­burg kein „elek­tri­scher Kopf­bahn­hof“, denn die Stre­cke von Mün­chen wurde von Osten nach Regens­burg hin­ein geführt.

Doch nun zu den Lauf­plä­nen: Bei Lauf­plä­nen von Lok wurde häu­fig eine Klas­si­fi­zie­rung vor­ge­nom­men: die „G“-, die „P“- und die „D“-Tage. An P-Tagen wur­den über­wie­gend Per­so­nen­züge gefah­ren, an D-Tagen über­wie­gend Eil- und Schnell­züge. Der erste  Lauf­plan wäre also dem­nach mit zwei D-Tagen gefüllt wor­den. Der dritte Lauf­plan wurde mit vier P-Tagen genutzt.

Ob der Lauf­plan 02 exis­tierte, ent­zieht sich mei­ner Kennt­nis. Da Regens­burg im Som­mer 1958 nur sie­ben Lok der E 18 behei­ma­tete, ist die Wahr­schein­lich­keit eines wei­te­ren ein­tä­gi­gen E 18-Lauf­plans unwahr­schein­lich. Erst zum Herbst 1958 stock­ten ehe­mals vier Stutt­gar­ter E 18 den Regens­bur­ger Bestand auf elf Maschi­nen auf. Ob die vier Maschi­nen plus dann schon im Win­ter­fahr­plan 1958/59 plan­mä­ßig zusätz­lich ein­ge­setzt oder erst mit der Elek­tri­fi­zie­rung nach Pas­sau genutzt wur­den, ist noch offen.

Die hoch­wer­tigste Leis­tung war der nächt­li­che Wien-Ost­ende-Expreß (F 51 / F 52) und der Saß­nitz-Expreß (F 129) auf sei­ner Nord­fahrt. Guter Bekann­ter auf db58 ist früh­mor­gens auch der D 301. Ein ein­zi­ger Güter­zug zwi­schen Lands­hut und Regens­burg sah die E 18 in art­frem­dem Dienst.

E18-Reg-Lp42-01-Lp42-03-58Somm

Du = Nürn­berg-Dut­zend­teich, Ft(M) Süd = Frank­furt (Main)-Süd, Fü = Fürth, La = Lands­hut, Mhh = Mün­chen Hbf, Nf = Nürn­berg Hbf, Pb = Pars­berg, Rob = Regens­burg Ost (?), Wü = Würzburg

_aussDie Regens­bur­ger E 18 wur­den west­lich von Würz­burg vom dor­ti­gen Per­so­nal gefah­ren. Auf der Stre­cke Regensburg—München fuhr Lands­hu­ter Per­so­nal ein­mal zwi­schen Lands­hut und Mün­chen Hbf hin und zurück. Der Über­trag des Lauf­plan auf die Stre­cken­karte ergibt fol­gende Streckenbenutzung:

E-18-Reg-58So-RGB-838

Wie könnte es weitergehen?

  • Wei­tere Lok des Bw Regensburg
  • E 18-Behei­ma­tun­gen

Quel­len

  • Lauf­plane 42-01 und 42-03 vom Som­mer 1958 des Bw Regens­burg (Samm­lung D. Hagemann)
  • Kurs­buch vom Som­mer 1958

21400 Nür, 31400 Nür, Baureihe E 18, Bw Regensburg, D 146 Hof Hbf—München Hbf, D 287 Wien Westbf—Würzburg Hbf, D 288 Würzburg Hbf—Wien Westbf, D 301 Wien Westbf—Amsterdam CS, D 357 Plattling—Dortmund Hbf, D 358 Dortmund Hbf —Passau Hbf, D 386 Emden-West—München Hbf, D 58 Dortmund Hbf—Linz, Dg 6561 Landshut—Regensburg, E 1642 Passau Hbf—München Hbf, E 1645 München Hbf—Passau Hbf, E 504 Frankfurt (Main) Hbf—Regensburg Hbf, E 513 München Hbf—Regensburg Hbf, E 514 Regensburg Hbf—München Hbf, E 516 Hof Hbf—München Hbf, E 518 Regensburg Hbf—München Hbf, E 519 München Hbf—Regensburg Hbf, E 555 München Hbf—Nürnberg Hbf, F 129 München Hbf—Saßnitz „Sassnitz-Express“, F 51 Wien Westbf—Oostende „Wien-Oostende-Express“, F 52 Oostende—Wien Westbf „Oostende-Wien-Express“, Frankfurt (Main) Süd, Fürth, Kbs 410, Kbs 410b, Kbs 411, Kbs 413, Kbs 413n, Kbs 414a, Kbs 416, Kbs 417, Kbs 424, Kbs 424a, Landshut (Bay) Hbf, Lz 4483 Nür, München Hbf, Nürnberg Hbf, Nürnberg-Dutzendteich, P 1005 München Hbf—Regensburg Hbf, P 1007 München Hbf—Landshut (Bay) Hbf, P 1020 Landshut (Bay) Hbf —München Hbf, P 1032 Regensburg Hbf—München Hbf, P 1039 München Hbf—Landshut (Bay) Hbf, P 1055 Landshut (Bay) Hbf—Regensburg Hbf, P 1062 Regensburg Hbf—Landshut (Bay) Hbf, P 1400 Würzburg Hbf—Nürnberg Hbf, P 1509 Regensburg Hbf—Nürnberg Hbf, P 1515 Regensburg Hbf—Nürnberg Hbf, P 1520 Nürnberg Hbf—Regensburg Hbf, P 1522 Fürth Hbf—Regensburg Hbf, P 1527 Regensburg Hbf—Nürnberg Hbf, Parsberg, Regensburg Hbf, Regensburg Rbf, Würzburg Hbf

1 Kommentar
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments

Hallo,

laut mei­ner Quelle “Die Bau­reihe E18” vom EK-Ver­lag ent­sprach der Win­er­fahr­plan 1958/59 vom Umfang her über­wie­gend der Vor­pe­ri­ode. Die D357/358 ver­kehr­ten im Win­ter nicht.
Der Plan­dienst ist im Som­mer 1959 auf 8+2 Plan­tage erwei­tert worden.

Danke für die infor­ma­tive Seite und viele Grüße
Manfred