»Eil­züge aus Heilbronn

Auf db58 ver­lin­ken sich viele Bei­träge inein­an­der: Mit dem Arti­kel über die Eil­züge aus Frei­burg haben wir Stutt­gart, Ulm, Mün­chen und den Frank­fur­ter Raum erreicht. Das nächste nörd­li­cher gele­gene Eil­zug­zen­trum ist Heil­bronn mit vie­len Ver­bin­dun­gen nach Stuttgart.

Heil­bronn – Neckar­tal, Eisen­bahn­kreuz, Nord-Württemberg

Das ist die kurze Situa­ti­ons­be­schrei­bung. Durch Heil­bronn führt die Kbs 322 von Stutt­gart nach Würz­burg, und in Heil­bronn begin­nen die Kurs­buch­stre­cken nach Karls­ruhe (319a) und Crails­heim (323c). Wenige Kilo­me­ter nörd­lich von Heil­bronn in Bad Fried­richs­hall-Jagstfeld zwei­gen von der Kbs 322 die Stre­cken 321 und 321a Rich­tung Hei­del­berg und Frank­furt ab. Auf allen Stre­cken rund um Heil­bronn waren keine F-Züge, wenige D-Züge, aber viele Eil­züge unter­wegs. Heil­bronn benutzte fol­gende Bau­rei­hen zur Bespan­nung von Eil­zü­gen: BR 38 und ab Som­mer 1958 dann auch VT 60.

Die­ser Über­sichts­plan zeigt die von Heil­bronn aus direkt mit Eil­zü­gen befah­re­nen Strecken:
DB-Plan-Heilbronn-RGB-463

Die direkt ange­fah­re­nen Bahn­höfe mit Halt kön­nen aus der Tag-Liste unten aus­ge­le­sen werden.

Die Haupt­ver­än­de­rung zwi­schen dem Fahr­plan­jahr 1957/58 und dem Fahr­plan­jahr 1958/59 haben als Ursa­che die Et: Eil­züge gefah­ren von Trieb­wa­gen. Denn die Stutt­gar­ter VT 60 sind zum 1. Juni 1958 nach Heil­bronn umbe­hei­ma­tet wor­den. Dem­entspre­chend wur­den viele Leis­tun­gen im nörd­li­chen Würt­tem­berg nun von VT 60 übernommen.

Noch ein paar Anmer­kun­gen zu den Tabel­len: Sie füh­ren in der Kbs-Spalte nur die Stre­cke auf, auf der der Zug Heil­bronn ver­lässt. Abfahrts­zei­ten bezie­hen sich auf Heil­bronn, die Ankunfts­zei­ten auf den Endbahnhof.

Eil­züge von Heil­bronn nach Nor­den (Kbs 322)

 Nr.TfzübernachAb Wi57An Wi57B
m
Ab Wi58An Wi58B
m
E55338 HUEberbach—HanauFrankfurt/M06:2709:5106:2809:45
E74139 HDSinsheim—Heidelberg—Darmstadt—Mainz—Wies­ba­den—Koblenz—NeuwiedKöln07:0013:57¤¤
E741??Sinsheim—Heidelberg—Frank­furtWies­ba­den—Koblenz—Neuwied—Köln—NeußKre­feld¤¤07:0014:49
E86301 SOsterburken—LaudaWürz­burg07:5709:5808:0009:58
E4883??Eberbach—HeidelbergLud­wigs­ha­fen08:2610:3708:2610:27oG
Et4885VT 60 HNNec­kar­elz10:2611:00
E51638 HDEberbach—Heidelberg—LudwigshafenKai­sers­lau­tern11:2014:4311:0614:29
E488738 HNSins­heimHei­del­berg13:3915:10#
Et4887VT 60 HNNec­kar­elz13:1913:52
E488938 HDEberbach—HeidelbergLud­wigs­ha­fen13:4916:11#¬¬
E4889??Sinsheim—HeidelbergLud­wigs­ha­fen¬¬14:0616:08
E86501 SLauda—Würz­burg—Bam­berg—Lichtenfels—Neuenmarkt-WirsbergHof14:1420:5814:1520:55
Et4877VT 60 HNNec­kar­elz17:3918:13
E86701 WÜ *Osterburken—LaudaWürz­burg17:5719:5917:5720:02
E55538 SEberbach—HanauFrankfurt/M18:4722:1018:4722:11
E53838 HDEberbach—HeidelbergLud­wigs­ha­fen21:2923:3721:2923:38
‡ Zug mit geän­der­tem Zielbahnhof
¬ getauschte Fahrt­route mit tw. neuem Zielbahnhof
* Im Som­mer­fahr­plan 1958 – im Win­ter­fahr­plan 1958/59 mit 01.10 vom Bw Bebra
# E 4887 und E 4889 kom­men im Win­ter 1957/58 ver­ei­nigt nach Heil­bronn und wer­den dort getrennt.
Die Anga­ben zu den mit Hei­del­ber­ger P8 bespann­ten Zügen basie­ren auf Anga­ben zum Som­mer 1957.

Die nach Nor­den füh­ren­den Eil­zug-Fahr­ten errei­chen ein rie­si­ges Ein­zugs­ge­biet: Frank­furt und wei­ter bis zum Nie­der­rhein, die Pfalz bis Kai­sers­lau­tern und nörd­li­ches Bay­ern bis zum äußers­ten Zip­fel Hof.

Aus die­ser Auf­stel­lung so nicht zu ent­neh­men: Der E 516 macht auf sei­nem Weg von Bay­reuth nach Kai­sers­lau­tern in Heil­bronn Hbf Kopf.

Eil­züge von Heil­bronn nach Osten (Kbs 323c)

 Nr.TfzübernachAb Wi57An Wi57B
m
Ab Wi58An Wi58B
m
E537??Crails­heim—AalenUlm08:3712:2308:3412:22
E464338 HNCrails­heim11:1812:5211:1512:53
Et4655VT 60 HNCrails­heim13:5515:52a
E4655??Crails­heim14:0315:35
E4657??Crails­heim14:1815:54c
E51738 CrCrailsheim—Ansbach—Nürnberg—Hersbruck r.d.P.Bay­reuth18:3423:1718:3423:13
Et4647VT 60 S / HNCrails­heim20:3722:33b20:4322:38b

Der Eil­zug­ver­kehr nach Crails­heim wurde im Som­mer um einen Zug ausgedünnt.

Und auch hier nicht erkenn­bar: Der E 517 macht auf sei­nem Weg von Kai­sers­lau­tern nach Bay­reuth in Heil­bronn Hbf Kopf. Beson­dere Beach­tung ver­dient sicher­lich auch der E 537, der in Crails­heim Kopf macht und über Aalen nach Ulm fährt.

Eil­züge von Heil­bronn nach Süden (Kbs 322)

 Nr.TfzübernachAb Wi57An Wi57B
m
Ab Wi58An Wi58B
m
E54738 HNStutt­gart—UlmMün­chen05:4710:2305:4810:24
E4882??Stutt­gart06:3107:4106:3107:41
E488438 HNStutt­gart07:5108:5407:4808:51oG
E55638 SStutt­gart10:0511:0510:0611:04
Et4888VT 60 SStutt­gart11:2912:35
E488638 HNStutt­gart11:2912:35
E86201 WÜ *Stutt­gart12:3013:2412:2813:24
E489038 HDStutt­gart15:0015:59
E489038 HNStutt­gart14:2315:25oG
E86401 SStutt­gart15:3016:3115:2816:24
E464638 HNStutt­gart17:0718:1017:0818:13
E489439 SStutt­gart18:2519:24w18:2419:23w oG
E4894??Stutt­gart18:2819:3418:2719:35† oG
E489638 HNStutt­gart20:3821:4320:4521:52
E86601 SStutt­gart22:2323:1822:2323:18
E55438 HUStutt­gart22:4223:4322:4223:43
E74239 HDStutt­gart23:3200:22
‡ Zug hat Num­mer und Bespan­nung geändert.
* Im Som­mer­fahr­plan 1958 – im Win­ter­fahr­plan 1958/59 mit 01.10 vom Bw Bebra

Auf kaum einer Stre­cke in der Bun­des­re­pu­blik war der Eil­zug­ver­kehr so dicht. Bis auf den E 547 enden alle Eil­züge nach Süden in Stutt­gart. Der Eil­zug E 742 von Kre­feld endet im Jahr 1958/59 schon in Heil­bronn und fährt nicht mehr bis Stutt­gart durch.

Der E 4894 hat an Sonn- und Fei­er­tag geän­derte Fahr­zei­ten, dem­entspre­chend ist er zwei Mal in der Tabelle vertreten.

Eil­züge von Heil­bronn nach Wes­ten (Kbs 319a)

 Nr.KbsTfzübernachAb Wi57An Wi57B
m
Ab Wi58An Wi58B
m
Et4872319aVT 60 HNBrettenKarls­ruhe06:4608:1506:4608:15
Et4874319aVT 60 HNBrettenKarls­ruhe11:2412:5011:1012:38
Et4878319aVT 60 HNBrettenKarls­ruhe18:3419:5418:1619:37

Auf der Stre­cke nach Karls­ruhe fah­ren drei Eil­zug­pär­chen über den Tag verteilt.

Wie geht es weiter?

Bis jetzt sind uns rela­tiv wenig trag­fä­hige Fak­ten über die Bespan­nung der Eil- und Per­so­nen­züge zwi­schen Hei­del­berg und Heil­bronn bekannt. Auch die Frage, ob die Trieb­wa­gen-Leis­tun­gen alle von Stutt­gar­ter oder dann am 1. Juni von Heil­bron­ner VT 60 gefah­ren wur­den, ist nicht mit aller­letz­ter Sicher­heit geklärt. Viel­leicht geben diese Fahr­p­lan­da­ten Anlass, andere Quel­len ein­ord­nen zu können.

Die ein­zel­nen Lauf­pläne wer­den dem­nächst hier veröffentlicht.

Quel­len

  • Kurs­bü­cher der Jahre 1957 und 1958
  • Lauf­pläne
  • Zug­bil­dungs­plan A ZpAR II Süd Som­mer 1958

Aalen, Ansbach, Augsburg, Aßmannshausen, Babenhausen, Bad Friedrichshall-Jagstfeld, Bad Rappenau, Bad Wimpfen, Bamberg, Bayreuth, Bensheim, Beuel, Bietigheim (Württ), Bretten, Crailsheim, Darmstadt, Dombühl, E 4643 Stuttgart Hbf—Crailsheim, E 4646 Crailsheim—Stuttgart Hbf, E 4647 Heilbronn Hbf—Crailsheim, E 4655 Heilbronn Hbf—Crailsheim, E 4657 Heilbronn Hbf—Crailsheim, E 4872 Heilbronn Hbf—Karlsruhe Hbf, E 4874 Heilbronn Hbf—Karlsruhe Hbf, E 4877 Karlsruhe Hbf—Heilbronn Hbf, E 4878 Heilbronn Hbf—Karlsruhe Hbf, E 4882 Heilbronn Hbf—Stuttgart Hbf, E 4883 Stuttgart Hbf—Ludwigshafen (Rh) Hbf, E 4884 Osterburken—Stuttgart Hbf, E 4885 Heilbronn Hbf—Neckarelz, E 4886 Heilbronn Hbf—Stuttgart Hbf, E 4887 Heilbronn Hbf—Neckarelz, E 4888 Neckarelz—Heilbronn Hbf, E 4889 Stuttgart Hbf—Ludwigshafen (Rh) Hbf, E 4890 Heilbronn Hbf—Stuttgart Hbf, E 4894 Heidelberg Hbf—Stuttgart Hbf, E 4896 Ludwigshafen (Rh) Hbf—Stuttgart Hbf, E 516 Bayreuth Hbf—Kaiserslautern Hbf, E 517 Kaiserslautern Hbf—Bayreuth Hbf, E 537 Ludwigshafen (Rh) Hbf—Ulm Hbf, E 538 Ulm Hbf—Ludwigshafen (Rh) Hbf, E 547 Heilbronn Hbf—München Hbf, E 553 Stuttgart Hbf—Frankfurt (Main) Hbf, E 554 Frankfurt (Main) Hbf—Stuttgart Hbf, E 555 Stuttgart Hbf—Frankfurt (Main) Hbf, E 556 Frankfurt (Main) Hbf—Stuttgart Hbf, E 741 Stuttgart Hbf—Krefeld Hbf, E 742 Krefeld Hbf—Heilbronn Hbf, E 862 Würzburg Hbf—Stuttgart Hbf, E 863 Stuttgart Hbf—Würzburg Hbf, E 864 Würzburg Hbf—Stuttgart Hbf, E 865 Stuttgart Hbf—Hof Hbf, E 866 Hof Hbf—Stuttgart Hbf, E 867 Stuttgart Hbf—Würzburg Hbf, Eberbach, Ellwangen, Eppingen, Erbach (Odenwald), Esslingen, Frankfurt (Main) Hbf, Frankfurt (Main) Süd, Geislingen, Groß-Gerau, Günzburg, Göppingen, Hanau, Hassfurt, Heidelberg Hbf, Heidenheim, Heilbronn Hbf, Heppenheim, Hersbruck r.d.P., Hetzbach, Hof Hbf, Honnef, Höchst (Odenwald), Kaiserslautern Hbf, Karlsruhe, Karlsruhe-Durlach, Kbs 242, Kbs 249c, Kbs 249d, Kbs 250, Kbs 279, Kbs 300a, Kbs 315, Kbs 317, Kbs 317f, Kbs 319a, Kbs 320, Kbs 321, Kbs 321a, Kbs 322, Kbs 323c, Kbs 324a, Kbs 410, Kbs 419, Kbs 420, Kbs 421, Koblenz Hbf, Krefeld Hbf, Kulmbach, Köln Hbf, Köln-Deutz, Königshofen (Baden), Königswinter, Lambrecht, Lauda, Lauf, Lauffen, Lichtenfels, Linz (Rhein), Ludwigsburg, Ludwigshafen (Rh) Hbf, Mainz, Mainz-Kastel, Mannheim Hbf, Meckesheim, Michelstadt, Münchberg, München Hbf, München-Pasing, Möckmühl, Neckarelz, Neckargemünd, Neckarsteinach, Neu Ulm, Neuenmarkt-Wirsberg, Neuoffingen, Neustadt (Weinst) Hbf, Neuwied, Neuß, Niederlahnstein, Nürnberg Hbf, Oberkochen, Offenbach, Osterburken, Plochingen, Rüdesheim, Schifferstadt, Schweinfurt, Schwäbisch Hall, Schwäbisch Hall-Hessental, Sinsheim, Sontheim-Brenz, St. Goarshausen, Stuttgart, Stuttgart Hbf, Stuttgart-Bad Cannstadt, Stuttgart-Untertürkheim, Troisdorf, Ulm, Waldenburg (Württ), Weinheim, Wiebelsbach-Heubach, Wiesbaden Hbf, Würzburg Hbf, Öhringen

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments